islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Positive Aspekte des Islam?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 28.04.2015 00:07    Re: Positive Aspekte des Islam? Antworten mit ZitatNach oben

« skyla » hat folgendes geschrieben:
Wie ich schon bereits erwähnte haben die Probleme in der Muslimischen Welt nichts mit dem Islam zu tun, sondern eher damit dass die Menschen den Islam verlassen haben, weil wenn der Islam Wissen und Bildung so sehr hoch hält und für jeden Moslem zur großen Pflicht macht, während ein Großteil der Muslime weit von Bildung sind, dann kann man hier nicht behaupten, der Islam die, Religion sei dran Schuld, sondern die Muslime selber die sich nicht an diese Islamische Pflicht dran halten sind schuld.

Du schließt also vom Unislamischen Verhalten von Moslems auf den Islam selber, was falsch ist.

Nicht der Islam der Wissen und Wissenschaft zur einer der größten Pflichten eines jeden Muslims macht hält die Muslime dumm sondern umgekehrt, weil so viele Muslime sich nicht an das Islamische Gebot sich wissen anzueignen halten, sind sie in so einer Lage.

Hier hast du etliche Hadithsammlungen wie wichtig laut Islam das Aneignen von Wissen ist: http://www.alhadith.de/w/weisheit-wissen/
(und im Koran wird genauso für jeden Muslim Wissen als einer der obersten Pflichten angesehen)

Lg

Du bist ein echter Scherzkeks, weißt du das? Ernst nehmen kann ich solch ein Gewäsch jedenfalls nicht.
Wenn ich deiner Logik folge (=Islam ist toll, aber Muslime sind das Problem, weil sie den Islam nicht kapieren), dann stellt sich automatisch die Frage:
Leben die "Ungläubigen" (Christen, Juden, Buddhisten, Atheisten etc.) den besseren Islam, als die "Gläubigen" (Muslime)? Schließlich sind sie alle der islamischen, sorry, der muslimischen Welt meilenweit voraus.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 28.04.2015 00:11    Re: Positive Aspekte des Islam? Antworten mit ZitatNach oben

« skyla » hat folgendes geschrieben:
Außerdem gibt es zum Thema Korruption und dessen Erfassung viel zu sagen wo gerade auch im westen Korruption legal gemacht wird oder ganz anders legal betrieben wird). Wir sehen also dass

...du mich nun erleuchten musst:

Wo bitte ist Korruption (im Westen) legal?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.04.2015 00:14    Re: Positive Aspekte des Islam? Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:


Wenn ich deiner Logik folge (=Islam ist toll, aber Muslime sind das Problem, weil sie den Islam nicht kapieren)


Na, da haben wir hier ja noch einen Mohammedanhänger, der das immer predigt! Twisted Evil

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
hysterische






Anmeldungsdatum: 30.01.2013
Beiträge: 516


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.04.2015 08:05    Re: Positive Aspekte des Islam? Antworten mit ZitatNach oben

« skyla » hat folgendes geschrieben:
...Der Islam macht Wissenschaft für alle Muslime zur sogar PFLICHT. Der Koran ruft an viele Stellen dazu auf Wissenschaft zu betreiben. Humor und Kunst verbietet der wahre Islam keineswegs im Gegenteil er will das die Menschen fröhlich und modern sind. Das allerdings in vielen Muslmischen Ländern durchaus teilweise gravierende Difizite bezüglich Wissenschaft (was eine Pflicht im Islam ist), Kunst und Humor gibt, bestreite ich nicht, allerdings zeigt dass, dass hier nicht der wahre Islam herrscht sondern was anderes, etwas was sie maximal als Islam ettiketiert haben aber mit dem Islam nichts zu tun hat. In sog. Islamischen Länder die alles andere nur nicht Islamisch sind, sieht man immer wieder viel Unislamisches auch in deren Gesetzen.


So erzählst du hier gerade, dass Saudi-Arabien ein ganz und gar unislamisches Land ist, oder wie?

Zitat:
Der Prophet sagte eins:

Prophet Muhammad (s.a.a.s) sagte: „Nach Wissen zu streben ist eine Pflicht für jeden Muslim, Mann und Frau. Darum strebt nach Wissen, wo es zu finden ist, und erfragt es von all denen, die es besitzen.“


Der "Prophet" meinte gewiss nicht "Wissen" im Sinne, wie es die gebildete moderne Welt interpretiert. Der "Prophet" meint mit "Wissen", den Koran zu verinnerlichen und sein Gehirn insofern zu verabschieden.

Zitat:
Muslime waren einst führend in der Welt in Sachen Wissen/Wissenschaft und Teschnik, bis sie sich vom wahren Islam entfernt haben. Sowohl das Verhalten vieler Menschen als auch viele Gesetze in vielen Muslmischen Ländern sind sehr Unislamisch, haben mit dem Islam nichts mehr zu tun.


Aha. Bitte ein paar Beispiele von die Welt interessierenden Errungenschaften. Zwei Beispiele reichen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0601s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]