islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Erlaubt der Islam Ehrenmorde?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2737


germany.gif

BeitragVerfasst am: 19.02.2016 21:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was in diesen "Kultur-Kreisen" mit "Ähre" (extra falsch) gemeint ist, widert mich an.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2016 01:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« Redpanther » hat folgendes geschrieben:
Bringe mal den Beweis für ein "Familiendrama" in unserer Kultur, bei der eine junge Frau von ihrem Vater oder ihren Brüdern ermordet wurde, weil sie gegen die Familienehere verstoßen hat? Ein Beispiel reicht schon.

Dazu:

"Zu den Phänomenen, die die westliche Vorstellung vom Islam der Gegenwart wohl am meisten geprägt haben, gehören die sogenannten Ehrenmorde. Eine Frau tut etwas, was sie nach dem Urteil ihrer zumal männlichen Verwandtschaft nicht tun sollte, und wird von ihr umgebracht, selbst wenn die Täter damit sehenden Auges ihr Leben ruinieren. Gerade weil es sich nicht um eine Ausnahmeform wie den islamistischen Terror handelt, sondern offenbar zu den weitverbreiteten Traditionen der muslimischen Welt gehört, erhärten "Ehrenmorde" das Bild vom unheimlichen Anderssein."

http://www.welt.de/geschichte/article127421566/Ehrenmorde-warum-es-sie-im-Abendland-nicht-gibt.html

Es gibt somit die Wahrnehmung "im Westen" der Handlungen als gerechtfertigt durch die Familien bzw. Clan-Strukturen (Männer-Macht)

"Dieses Modell der Paarbeziehung liegt im Grunde allen Gesellschaften zugrunde, die auf Clanstrukturen beruhen. Sippen und Stämme verstehen sich als Abstammungslinien, die von Männern getragen werden. Ihre Ehre zu schützen ist daher eine Aufgabe, die allen Beteiligten zufällt. Die Opfer von "Ehrenmorden" sind daher nicht umsonst in der Regel Mädchen und Frauen."

Das bedeutet zwar, dass der Islam nicht notwendig ist bzw. war um Frauentötungen (u.A. moralisch) zu legitimieren. Aber der Islam begünstigt durch seine Familiengesetzgebung in der Scharia eine solche Frauentötung aus Gründen einer vermeindlichen Ehre.

Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2016 02:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:
Das bedeutet zwar, dass der Islam nicht notwendig ist bzw. war um Frauentötungen (u.A. moralisch) zu legitimieren. Aber der Islam begünstigt durch seine Familiengesetzgebung in der Scharia eine solche Frauentötung aus Gründen einer vermeindlichen Ehre.
Der Gedanke entbehrt der Logik weil zu ihm die Annahme gehört, daß es de Ehrenmord bereits vor dem Islam gegeben hat.

Das aber ist in höchsten Maße unwahrscheinlich. Der Ehrenmord wurde überhaupt nur möglich und durchsetzbar mit der durch den Islam institutionalisierten Herabsetzung der Frau und der massiven Verminderung ihrer Rechte.

Wie so vieles (FGM, Sklaverei, Religionskrieg, Steinigung) hat Mohammed auch hier verschiedentlich vorkommende oder auch nur ihm vom Hörensagen bekannte Dinge allgemeingültig gemacht.

Für den Ehrenmord gilt dasselbe wie für die Verschleierung/Burka. Es steht nicht im Koran und wird trotzdem von den Klerikern gepredigt und von den Gläubigen praktiziert.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2016 17:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« Montreal » hat folgendes geschrieben:
Der Gedanke entbehrt der Logik weil zu ihm die Annahme gehört, daß es de Ehrenmord bereits vor dem Islam gegeben hat.


Davon gehe ich aus, da es auch vorher schon in patriarchalischen Gesellschaften Frauentötungen im Interesse der Familien/Clans gab.

Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2016 18:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Natürlich gab es bereits lange vor dem Islam Ehrenmorde.

Richtig ist aber auch, dass sie innerhalb islamisch geprägter Kulturen dann auch einen eigenen Charakter bekommen haben (etwa indem man sie als Adab in Relation zur Sharia gesetzt hat).
Und natürlich ist der Islam ursächlich dafür verantwortlich, dass solche Phänomene weiter bestehen konnten, und nicht so wie anderswo abgeschafft wurden.

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2016 19:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:
Davon gehe ich aus, da es auch vorher schon in patriarchalischen Gesellschaften Frauentötungen im Interesse der Familien/Clans gab.
Woher willst Du das wissen?

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2016 20:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« Montreal » hat folgendes geschrieben:
« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:
Davon gehe ich aus, da es auch vorher schon in patriarchalischen Gesellschaften Frauentötungen im Interesse der Familien/Clans gab.
Woher willst Du das wissen?


Bücher, Artikel, wie z.B. dem Zitierten.

Ausserdem, kannst Du definitiv beweisen, dass es vor dem Islam keine Frauen-, Mädchen-, Baby-Morde auf Grund von Familien/Clan-Gründe gab? Smile

Strittig kann höchstens sein, ob der Islam zur Rechtferting dieser Verbrechen "nur" instrumentalisiert wurde/wird oder ob der Islam diese Verbrechen aus sich heraus gebietet.

Ich stehe da eher 60/40 für die Instrumentalisierung. (Weil der Islam halt Patriarchien sehr gelegen kommt)

Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2016 23:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:
Moin!

« Montreal » hat folgendes geschrieben:
« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:
Davon gehe ich aus, da es auch vorher schon in patriarchalischen Gesellschaften Frauentötungen im Interesse der Familien/Clans gab.
Woher willst Du das wissen?


Bücher, Artikel, wie z.B. dem Zitierten.
Da beziehst Du Dich auf Religion: Ehrenmorde – warum es sie im Abendland nicht gibt - DIE WELT und dort auf
Zitat:
Mädchentötungen wurden bekanntlich auch in der mediterranen Welt der Antike praktiziert, zumal in Rom. Dort war das Familienleben auf den "pater familias" zugeschnitten, der gleichsam Herr über Leben und Tod der Hausgemeinschaft war. Das bedeutete aber auch, dass Verwandtschaftsgruppen, die über männliche Abstammungslinien konstruiert wurden, die Gesellschaft dominierten. Frauen galten darin als sozial "minderwertig". Nicht umsonst versuchten Familien der Mittel- und Unterschicht, sich ihrer beizeiten durch die Hochzeit zu entledigen, während Männer verhältnismäßig spät heirateten.


Hier geht es gar nicht um die Tötung von Frauen weil sie sich falsch verhalten haben sondern um deren schnelle Verheiratung oder Ermordung im Kindesalter aus wirtschaftlichen Gründen wie wir es etwa aktuell in großem Umfang in Indien erleben.
Und damit ist Deine Argumentation auch falsch. Es ist - wenn man dem Autor des Buches über die Franken folgen will - sogar so, daß die Tötung von Frauen aufgrund ihrer Verhaltensweisen eine islamische Innovation ist, die sonst nicht bekannt ist.

Interessant ist da auch der Leserbrief von dervierzehntegast, der mit seinen schönen Formulierungen sich den Wurzeln des Islam nähert:
Zitat:
Der Islam ist historisch-theologisch gesehen die Widerrufung des Christentums - das göttliche Selbstopfer am Kreuz nämlich durchschlug die anthropologische Konstante des "Opfernmüssens" eines Sündenbocks, um die menschliche Urschuld (die Trennung des Menschen aus dem Naturzusammenhang) zu sühnen. Der Islam negiert dieses göttliche Selbstopfer - nach islamischer Auffassung war 1. Jesus nur ein Prophet, nicht der Sohn Gottes, 2. ist er nicht am Kreuz gestorben sondern wurde rechtzeitig von Gott "in den Himmel entrückt". Entsprechend ist es nur logisch, dass im Islam das Menschenopfer der alten heidnischen Kulte wiederkehrt. Denn der Islam ist im Grunde nichts als ein monotheistisch verkleidetes Heidentum, das gilt insbesondere für seinen Gottesbegriff.


Damit ist der Ehrenmord nicht einfach nur ein Kollateralschaden der von Mohammed als richtig postulierten Gesellschaft, deren Glieder ihre Identität aus ihrer patrilinearen Abstammung herleiten (Sure 49, 13). Diese von Mohammed in Medina neu verkündeten Ehebeziehungen (und damit die Sicht auf Frauen überhaupt) sind DAS Fundament auf dem der Islam gebaut ist und an dem Muslime gar nicht rütteln können.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0688s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]