islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Atheismus und Gottesglauben

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2440
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.11.2015 22:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich glaube, dass einige der Propheten auch als historische Personen existiert haben.
Aber Leben und Taten dieser Personen waren sicher oft deutlich anders als es die Überlieferungen berichten (du glaubst ja beispielsweise als Muslim auch nicht an den christlichen Jesus der am Kreuz gestorben ist, sondern an den Isa der isl. Überlieferung).

Bei anderen ist ungewiss, ob es reale Personen waren (Abraham oder Ibrahim und Moses), und bei Adam ist es nur ein Mythos.
Glaubst du an Buraq?



Als Roms Schwert zerbrach, blieb doch das Heft noch als aufgerichtetes Kreuz am Kapitol stehen.
Wolfgang Menzel (Streckverse)

Daher haben die neueren Geschichtsschreiber so wenig Unrecht, als die alten Kreuzfahrer, wenn sie im Muhamedanismus immer etwas dämonisches sahen.
Wolfgang Menzel (Geist der Geschichte, 169 ff)

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
kay1811




Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 122


belgium.gif

BeitragVerfasst am: 30.11.2015 10:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:

Ich glaube, dass einige der Propheten auch als historische Personen existiert haben.
Aber Leben und Taten dieser Personen waren sicher oft deutlich anders als es die Überlieferungen berichten

Ist doch auch eigentlich egal, ob sie existiert haben oder nicht. Wichtig sind die Ideen, die ihnen zugeordnet werden, und DIE existieren.
Ich bin z.B. ein grosser 'Fan' von Jesus Christus; die ihm zugeordneten Ideen von Vergebung, Verständnis, Liebe gegenüber deinem Nächsten, die zu seiner Zeit völlig neu waren, beeindrucken mich und auch die (ihm zugeschriebene) Art, seine Überzeugungen zu vertreten, für die er ja einiges 'Ungemach' auf sich genommen hat.
Würden sie angewandt, wäre die Welt ein besserer Ort.
Schade, bzw Schande, dass gerade die katholische Kirche diese Ideen Jahrhunderte lang so mit Füssen getreten hat.
Also, ob die Personen real sind oder nicht, die Ideen sind es.

_________________
Take the risk of thinking for yourself. Much more happiness, beauty and wisdom will come to you this way. (R. Dawkins)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kay1811




Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 122


belgium.gif

BeitragVerfasst am: 30.11.2015 10:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

an istanbul:
ich hatte dich gebeten, mir die Referenz des Buchs der Atheisten mitzuteilen. Du hattest es wiederholt erwähnt, woraus ich schliesse, dass du damit sehr vertraut bist.
Du kannst dir ja vielleicht vorstellen, wie wichtig es für mich wäre, dieses Buch zu kennen. Ich bitte dich herzlich um diese Information; vielleicht findest du Zeit, wenn du aus den Ferien zurück bist?? Vielen Dank im Voraus

_________________
Take the risk of thinking for yourself. Much more happiness, beauty and wisdom will come to you this way. (R. Dawkins)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2731


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.11.2015 12:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

kay1811


an diesem Werk "Buch der Atheisten" "arbeitet" er gerade , daher die Schaffenspause aus dem Forum, da er sich mit weiteren "Gelehrten" wie skyla
u.a. schöpferisch beraten muss.
Das wird eine Weltsensation.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2731


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.11.2015 18:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein Atheist ist jemand, der nicht an Gott glaubt. Er ist nicht unbedingt jemand, der glaubt, es gäbe keinen Gott. Mehr steckt tatsächlich nicht dahinter. Nach einem landläufigen Vorurteil  ist ein Atheist ein Mensch, der glaubt, dass es keinen Gott gibt. Diese Haltung bezeichnet man als positiven  oder starken  Atheismus - sie wird ziemlich selten vertreten. Eine Position, bei der nur einfach der Glauben an Gott fehlt, nennt man negativen oder schwachen Atheismus.

Atheisten werden oft als Gottlose  bezeichnet, meist mit dem Vorwurf, ein Atheist habe auch keine Moral. Das ist aber völlig falsch - eine Haltung, bei der die Moral abgelehnt wird, bezeichnet man als Nihilismus _1_. Oder als Amoralismus. Ein Atheist kann, muss aber nicht Nihilist oder Amoralist sein _2_. Auch die meisten Atheisten folgen einer Moral (dazu später mehr), nur dass sich ein Atheist zur Begründung  seiner Moral nicht auf Gott beruft _3_.
in zwei Bedeutungen gebraucht, im eigentlichen Sinne heißt es »bestreiten«. Demnach wäre ein Gottesleugner jemand, der Gott bestreitet  (genauer: seine Existenz). Das trifft für die positiven  Atheisten zu, aber nicht für die Mehrheit der Atheisten. Außerdem wird das Wort »leugnen« noch umgangssprachlich oft in dem Sinne benutzt, dass es sich darum handelt, etwas Wahres bewusst als falsch zu bezeichnen - und in diesem Sinne ist es falsch. Ein negativer Atheist weiß nicht, ob es Gott gibt oder nicht. Er hält in der Abwesenheit von guten Gründen es für sinnvoller, sich einer Meinung darüber zu enthalten. An Gott zu glauben bedeutet natürlich, dass man überzeugt ist, Gott existiert. Der Atheist müsste wissen, dass Gott real ist, um ihn im alltagssprachlich Sinne der »Gottesleugnung« zu beschuldigen. Aber so wenig wie der Theist weiß, ob Gott wirklich ist, so wenig weiß dies der Atheist. Er kann also nicht etwas, was er für wahr hält, leugnen. Ein Atheist kann nur sagen, dass er nicht weiß, ob Gott existiert oder nicht - und dass er es nicht sinnvoll hält, an Gott zu glauben. Er ist also ein Ungläubiger.

Atheismus als Weltanschauung ist oft (nicht immer) noch mit mehr verbunden, nämlich der Auffassung, dass die natürliche Welt alles ist, was es gibt. Das bezeichnet man als starken Naturalismus. Oder dass die natürliche Welt alles ist, was wir erfahren können (das bezeichnet man als schwachen Naturalismus). Mehrheitlich sind die Atheisten schwache Naturalisten, was bedeutet, dass sie weder an übernatürliche Wesen  noch an ein Leben nach dem Tode glauben.



für die Islamanhänger zur Erklärung, was Atheismus bedeutet. Aus einer Seite im Intenet kopiert.Atheisten glauben vor allen Dingen nicht an einen barbarischen
allah und seinen Handlanger, den Angriffskrieger und Befehlshaber des mordens und barabrischer Strafen an Buchgläubigen und Ungläubigen,der Einflüsterungen zu seinen alleinigen schäbigenZwecken immer zur rechten Zeit erhielt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2731


germany.gif

BeitragVerfasst am: 30.11.2015 20:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

www.atheismus-info.de

Atheismus-Info

Weitere Seiten

Hier der Link zu der Einführung:

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kay1811




Geschlecht:
Alter: 66
Anmeldungsdatum: 23.11.2014
Beiträge: 122


belgium.gif

BeitragVerfasst am: 30.11.2015 21:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke, Morena
bin ein bisschen erstaunt über die Definitionen: was sie einen 'schwachen Atheisten' nennen, hätte ich als Agnostiker bezeichnet.
Aber ist ja auch egal; das Wesentliche ist gesagt worden.
Nun warte ich nur noch auf das Buch, das istanbul mir hoffentlich bald vorschlagen wird Embarassed

_________________
Take the risk of thinking for yourself. Much more happiness, beauty and wisdom will come to you this way. (R. Dawkins)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2731


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.12.2015 08:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es ist übrigens sehr verwunderlich, wenn jemand behauptet, dass in
Deutschland "alle " Menschen Atheisten seien. Denn sowohl Atheisten oder auch
Christen (wenn sie nicht gerade im Habitus gehen) sind nicht erkennbar
und tragen nichts penetrant nach Außen, was sie als irgend etwas ereknnbar macht. Selbst das Tragen eines Kreuzes heißt nichts, da es auch eine Modeerscheinung sein kann.

Eine Ideologie, die das Denken verbietet ist gefährlich.
Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
cheruskerOS




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.02.2010
Beiträge: 1701


ethiopia.gif

BeitragVerfasst am: 16.06.2017 15:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Lediglich über die Natur der Dunklen Materie weiß man noch nichts.
Aber das ist ja beispielsweise bei der Gravitation ganz ähnlich.
Es gibt nun wirklich zig Quellen im Web wo das von führenden Wissenschaftlern erläutert wird (besser als ich das kann).

https://www.youtube.com/watch?v=e3AcrT8aSto


neues von der dunklen materie:
https://www.youtube.com/watch?v=xi-vvvM2XR8

_________________
mfg


"Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz"
Bushido, Künstler und Integrationspreisträger

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0821s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]