islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 "Wirkstoff" Islam - eine interne Demonstration

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 00:54    "Wirkstoff" Islam - eine interne Demonstration Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Amina, in dem vorerst gesperrten Thread Menschenbild des Propheten Mohammed hast du dieses geschrieben:
« Amina85 » hat folgendes geschrieben:
@Deathamph
wie du siehst gibt es auch Suren die was gegenteiliges sagen.Und warum?
Ist der Koran widersprüchlich?Das wäre er wann man ihn so liest.Da er es aber nicht ist, kann es nur im Umkehrschluß bedeuten, dass eben die Juden , Christen etc von damals gemeint sind, die DAMALS gegen den Propheten (saw) waren und sie vertrieben haben.Dann macht es Sinn.

als Antwort auf diesen Beitrag:
« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
...Es ist ein festgeschriebenes Gesetz Allahs...so wie es ein festgeschriebens Gesetz ist, dass die Erde sich um ihre eigene Achse dreht, dass der Mond sich um die Erde dreht, dass die Jahreszeiten nach einer bestimmten Reihenfolge ablaufen. So ist es auch festgelegt, dass der Glaube und der Unglaube sich immer hassen werden bis zum jüngsten Tag.
Zwischen den beiden gibt es nie Frieden oder Freundschaft, das gab es nie und wird es nie geben...

http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=221561#221561

Dazu möchte ich Folgendes feststellen:

Wenn zwei selbsterklärte Islamanhänger (wie du und dieser Deathamph - beide in Deutschland sozialisierte Konvertiten) aus dem selben Text, dem Koran, so unterschiedliche Dinge herauslesen, dann kann mit der inhaltlichen Konsistenz dieses Textes etwas nicht stimmen.

Wenn der Eine ein Herrenmenschen-Extremist wird, die Andere eine selbsterklärte "Progressive", dann bedeutet dies, dass dieses Buch "Koran" und seine "Lehre" eine verdammt hohe Quote an Menschenfeinden hervorbringt, aber verdammt wenige Menschenfreunde. Denn was bedeutet "progressiv" hier? Nichts! Es ist ein Muster ohne Wert. Denn es gibt hierzu keine Unterstützung von renommierten Gelehrten, keine Unterstützung von Aussagen der Rechtsschulen, ebenso keine aussagekräftige Unterstützung der islamischen "Primärquellen".

Was bleibt?

Du, Amina, bist - im besten Fall - die Ausnahme, welche die Regel bestätigt.

Weißt du, was man mit einem pharmazeutischen Wirkstoff macht, der eine solch hohe Quote an letalen Nebenwirkungen zeigt, wie der Islam, aber eine solch frappierend geringe therapeutische Breite wie dieser aufweist?

Man nimmt ihn schnellstmöglich vom Markt, um weiteren Schaden zu verhindern und um horrende Schadenersatzklagen zu minimieren.

Insofern müsste der "Wirkstoff" Islam vom "Markt" genommen werden:
Sehr geringe Wirkung, extreme Nebenwirkungen.


Da hilft es auch nicht, wenn man versucht, dieses "Medikament" mit dem Namenszusatz "progressiv" zu bewerben.

Bitte denk mal ein paar Augenblicke darüber nach. Bitte.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Deathamph




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 10.12.2011
Beiträge: 74


albania.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 01:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der Koran ist kein Buch, den man interpretieren kann, wie man will. Bei uns im Islam gibt es keine Vermutungen oder Wunschvorstellungen.

Wenn der Islam "kritisiert" wird, kommen meistens immer folgende Fragen:

-Warum gibt es im Islam Steinigung für Ehebruch?
-Warum muss die Frau Hijab (in den meisten Fällen sogar Niqab) tragen?
-Warum gibt es Jihad?
-Warum muss dem Dieb die Hand abgeschlagen werden?
-Warum wird der Apostat hingerichtet?
-Warum hat der Prophet Menschen töten lassen und eine 9-jährige geheiratet?

In meinen Augen sind das die falschen Fragen.

Dazu sage ich: Wer wirklich aufrichtiges Interesse an diesen Themen hat, dem empfehle ich das Buch "Missverständnisse über Menschenrechte im Islam"

_________________
Der Islam ist die Lösung!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Opium




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 3917


brazil.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 02:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und ich empfehle denen, die sich objektiv und nicht salafistisch, intolerant, subjektiv informieren wollen Jaya Gopals "Gabriels Einfluesterungen". Auch bei der Lektuere dieses Werkes wird einem klar, dass Muslime die Fiktion Koran fuer die auf alle Zeit unveraenderliche Vorschriften eines Spaghettiemonsters halten, mit verheerenden Auswirkungen fuer alle Opfer des ach so friedlichen Islam.

Und natuerlich sind die von user Deathmumpf gelisteten deshalb die "falschen Fragen".

_________________
Der Islam ist eine Schande fuer die Menschheit!
Image
Schliesslich merkten auch die Wohlmeinendsten, dass sich in Köln was verändert hatte.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
brightsideoflife




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 30.09.2011
Beiträge: 1532


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 02:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kurz erläutern, @Opium, bitte, warum die Fragen tatsächlich die falschen sind? Weil sie nicht den Kern des Problems treffen? Sie sind für Fundamentalisten zumindest überaus erklärungsbedürftig, wie man an einschlägigen Foren und Videos von Salafisten sieht (Extremfall Wegerklären der Kindheit Aischas, z.B. durch Pierre Hamza).
Oder war es ironisch gemeint, was ich aufgrund der späten Stunde nicht mehr geschnallt habe?

Liebe Grüße
BSL

_________________
Das dritte und vierte Jahrzehnt des 21. Jahrhundert werden Dekaden der Aufklärung sein - sonst werden sie möglicherweise gar nicht sein. (sehr frei nach André Malraux)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
brightsideoflife




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 30.09.2011
Beiträge: 1532


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 02:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Frage: Warum ist der Thread "Menschenbild" gesperrt? Geht es darum, die Dialoge für die Zukunft unverfälscht zu erhalten? Würde ich auf jeden Fall sehr, sehr begrüßen!
_________________
Das dritte und vierte Jahrzehnt des 21. Jahrhundert werden Dekaden der Aufklärung sein - sonst werden sie möglicherweise gar nicht sein. (sehr frei nach André Malraux)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Deathamph




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 10.12.2011
Beiträge: 74


albania.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 02:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

-gelöscht-
_________________
Der Islam ist die Lösung!


Zuletzt bearbeitet von Deathamph am 15.12.2011 03:32, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 03:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
@Opiumsüchtiger

Tststs, schon wieder eine Regelverletzung. Du lernst nichts dazu!

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Wie objektiv ist denn dein Buch? Wer ist denn derjenige, der das geschrieben hat und auf was hat er sich denn berufen?
Habt er auch zu tief an seiner Opium-Pfeife gezogen?

Wie objektiv ist denn dein Buch, der Koran? Wer ist denn derjenige, der das geschrieben hat und auf was hat er sich denn berufen, dieser Mohammed?
Und wer weiß es schon: Vielleicht ist dieser Jaya Gopal der Prophet der Zukunft?!?

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Habt er auch zu tief an seiner Opium-Pfeife gezogen?

"Auch"? Der User Opium ist meines Wissens nach nicht opiumsüchtig. Kannst du deinen Vorwurf durch Fakten untermauern? Wenn nicht, schweig besser!
Zum Thema Opium-Pfeife rauchen:
Nun, es deutet Vieles darauf hin, dass Mohammed dies getan hat. Aber vielleicht litt er auch unter Halluzinationen, die nicht exogen, sondern endogen bedingt waren. Da wir es nicht wissen, sollten wir ihn nicht als "Opiumsüchtigen" bezeichnen.

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Seit wann kann ein Ungläubiger KAFIR mehr zum Islam sagen als ein Moslem?

Immer schon. Weil er es darf. Weil sie es kann.

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Wenn du wissen willst, wie man Brötchen backt, gehst du dann zum Bäcker oder zum Schreiner?

Ich gehe nicht zum Bäcker, weil ich wissen will, wie man Brötchen backt, sondern weil ich Brötchen kaufen will. Es mag sein, dass manch Schreiner gute Brötchen backen kann, der ein oder andere Bäcker aber ein Dünnbrettbohrer ist.

Nu?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Deathamph




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 10.12.2011
Beiträge: 74


albania.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 03:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ach so, du beschwerst dich darüber, dass ich den Usernamen "Opium" zu "Opiumsüchtiger" geändert habe, sagst aber rein gar nichts dazu, dass er auch meinen Usernamen veralbert hat! Und das sogar zuerst, ohne dass ich ihn provoziert habe!

Vielen Dank, BEChakotay. Du hast gerade meine Aussagen, die ich schon zuvor getätigt habe, bewiesen!
Ob er Opiumsüchtig ist oder nicht, weiss ich nicht, ist mir ehrlich gesagt auch egal.
Aber das ist genau die Ungerechtigkeit und Heuchelei unter euch Kuffar, die es mir leicht macht, euch zu hassen!

_________________
Der Islam ist die Lösung!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 03:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Ach so, du beschwerst dich darüber, dass ich den Usernamen "Opium" zu "Opiumsüchtiger" geändert habe, sagst aber rein gar nichts dazu, dass er auch meinen Usernamen veralbert hat! Und das sogar zuerst, ohne dass ich ihn provoziert habe!

Vielen Dank, BEChakotay. Du hast gerade meine Aussagen, die ich schon zuvor getätigt habe, bewiesen!
Das ist genau die Ungerechtigkeit und Heuchelei unter euch Kuffar, die es mir leicht macht, euch nicht zu lieben!


Du hast Recht. Daher werde ich weder gegen dich ("Deathmumpf") noch gegen Opium ("Opiumsüchtiger") Maßnahmen ergreifen. So sollte der Gerechtigkeit gedient sein.

Zufrieden mit meinem Kuffar-Urteil?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 03:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

So, und nun weiter zu den "Fakten":
Wer ist mehr Prophet?

Jaya Gopal oder Mohammed?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 03:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Ach so, du beschwerst dich darüber, dass ich den Usernamen "Opium" zu "Opiumsüchtiger" geändert habe, sagst aber rein gar nichts dazu, dass er auch meinen Usernamen veralbert hat! Und das sogar zuerst, ohne dass ich ihn provoziert habe!

Vielen Dank, BEChakotay. Du hast gerade meine Aussagen, die ich schon zuvor getätigt habe, bewiesen!
Ob er Opiumsüchtig ist oder nicht, weiss ich nicht, ist mir ehrlich gesagt auch egal.
Aber das ist genau die Ungerechtigkeit und Heuchelei unter euch Kuffar, die es mir leicht macht, euch zu hassen!


Oh, wie interessant: Eine Editierung deines Beitrages, die mir beinahe entgangen wäre!

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
brightsideoflife




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 30.09.2011
Beiträge: 1532


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 03:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hmm, ein Kafir könnte sich also nicht über den Islam äußern? Wieso nicht, ist doch eine Schriftreligion, wir können alles einsehen. Ich glaube ja auch nicht an Zeus etc., könnte mich aber dennoch über die griech. Religion äußern, wenn ich die überlieferten Schriften studiere.
Lese die PN morgen, muss erst mal ins Bett.
Gute Nacht an alle!

_________________
Das dritte und vierte Jahrzehnt des 21. Jahrhundert werden Dekaden der Aufklärung sein - sonst werden sie möglicherweise gar nicht sein. (sehr frei nach André Malraux)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Locke






Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 1844


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 06:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Aber das ist genau die Ungerechtigkeit und Heuchelei unter euch Kuffar, die es mir leicht macht, euch zu hassen!


Dann musst Du auch Dich selbst hassen, wie Du vor 2008 warst, hasst Deine Eltern (noch mal: wie finden die das, wie die Geschwister, wenn Du welche hast?).

Apropos Heuchelei: Koffer schon gepackt, Tickets schon gebucht für die Abenteuer-Reise ins wilde Waziristan, wo Du Deine postmoderne Anti-Haltung so wunderbar auskosten kannst? Oder ist Dir das Leben, wie Dein Prophet es führte, nicht gut genug, Du bleibst lieber in der geheizten Wohnung?

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Seit wann kann ein Ungläubiger KAFIR mehr zum Islam sagen als ein Moslem?


Weil ein Arzt auch mehr zu einer Krankheit sagen kann als ein Patient.

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Wenn du wissen willst, wie man Brötchen backt, gehst du dann zum Bäcker oder zum Schreiner?


Du willst ja nicht wissen, wie man es gebacken hat.
Du sagst einfach nur: "Mir schmeckt es."

Was die Stiftung Warentest zu Deinem "Brötchen" meint, ist Dir auch egal, selbst wenn dieses "Brötchen" Dich vergiftete. Ja mehr noch, Du behauptest, nie etwas Besseres gegessen zu haben, das alte, giftige Brötchen übertreffe gar den besten Kuchen.

Wenn Du konsequent in Deinem eigenen Gedankengang wärst, müsstest Du ja auch sagen:

"Wenn Du etwas über die Entstehung des Lebens wissen willst, dann frage den Biologen, nicht einen Analphabeten und den Preisboxer. Oder den Lamborghini-Fahrer." Laughing

Aber wie wir bereits etliche Male gesehen haben, bist Du in Deinem Denken und Handeln nicht konsequent.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Locke






Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 1844


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 08:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Der Koran ist kein Buch, den man interpretieren kann, wie man will. Bei uns im Islam gibt es keine Vermutungen oder Wunschvorstellungen.


Da irrst Du.

Schon alleine die Tatsache, dass zwischen Erstellung des Textes und der heutigen Zeit eine so lange Spanne liegt, macht unterschiedliche Auslegung möglich und bei so einigen Worten auch wahrscheinlich. Nicht umsonst sind manche Stellen ja HEUTE "dunkel" in ihrer Bedeutung*: Es fehlt uns der Kontext, eine möglicherweise andere Bedeutung im damaligen Lebensumfeld, eine möglicherweise fehlerhafte Aufzeichnung tut ihr Übriges. Das passiert mit Texten, da kann im Text tausendmal stehen, er sei klar und schütze sich selbst. Wenn Du heute z.B. das Nibelungenlied liest, dann wirst Du das kaum können, ohne das Mittelhochdeutsche gut zu kennen, die damaligen Lebensumstände etc.

Ich gebe Dir mal ein weniger bildungsbürgerliches, dafür praktischeres Beispiel, das möglicherweise auch näher an Deinen (früheren zumindest) Sprachgewohnheiten dran ist. Wenn vor 1200 Jahren jemand schrieb oder forderte, "sei nicht geil", dann meinte er so etwas wie sei nicht stolz, überheblich. Einige Zeit danach wäre das als Warnung vor Unkeuschheit, Triebhaftigkeit gelesen worden. Und heute würde das (wenn auch nicht in dieser Wendung) nur noch eine Spaßbremse sagen, denn das ist eine Steigerung von gut geworden (zumindest in der Unterschicht, wenn auch das Wort die Mittelschichtsprache "erobert", jedoch nicht die gehobene).

Du siehst: Drei Zeiten, drei Lesarten. Das schon im Deutschen und bei einer bereits VORLIEGENDEN Schriftsprache.

Jetzt kommt beim Korantext nämlich erschwerend hinzu, dass die Schriftsprache, in der er HEUTE abgefasst ist, zur Zeit Mohammeds bestenfalls in ihrer Entwicklung war (nach meiner bescheidenen Kenntnis, aber dazu können etliche User hier sehr viel besser Auskunft geben als ich). Das heißt, Du hast neben der Ungewissheit der zeitabhängigen Wortbedeutung die Ungewissheit der Übertragung in die Schriftsprache. Dann noch die Ungewissheit des menschlichen Gedächtnisses.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Rechtsschulen und Strömungen (Ahmadiyya z.B.). Es ist also MÖGLICH, einiges unterschiedlich nicht nur zu lesen, sondern auch zu interpretieren.

Die durchgehende Eindeutigkeit, die Du annimmst, ist eine Illusion. Es gibt eindeutigere und ziemlich unklare Stellen.

Zitat:
Wenn der Islam "kritisiert" wird, kommen meistens immer folgende Fragen:

-Warum gibt es im Islam Steinigung für Ehebruch?
-Warum muss die Frau Hijab (in den meisten Fällen sogar Niqab) tragen?
-Warum gibt es Jihad?
-Warum muss dem Dieb die Hand abgeschlagen werden?
-Warum wird der Apostat hingerichtet?
-Warum hat der Prophet Menschen töten lassen und eine 9-jährige geheiratet?

In meinen Augen sind das die falschen Fragen.


Ja, natürlich.
Die Frage nach dem "Warum" beinhaltet ja schon eine gewisse eigene Wertung, die notwendigerweise eine menschliche ist.

Deine "Antwort" ist ganz einfach: Du traust Dich nicht (mehr), das selber zu werten, sondern Du nimmst es hin als angeblich göttliche Weisheit/Vorgabe. Mit anderen Worten, Du hast Dich völlig unterworfen, es steht Dir gar nicht (mehr) zu, das zu werten.

Und am liebsten würdest Du diese Wertung auch anderen untersagen, denn Dein Gott ist ja angeblich größer. Wenn Du Dich unterworfen hast, dann sollen das gefälligst auch die anderen tun. Sie tun es nicht und u.a. deswegen hasst Du sie so. Sie zeigen Dir täglich, dass Dein Gott nicht größer ist, zumindest nicht nachweislich, nicht greifbar. Deswegen das ganze Gedrohe, deswegen der tiefe Hass.

Das ist sehr traurig.

Zitat:
Dazu sage ich: Wer wirklich aufrichtiges Interesse an diesen Themen hat, dem empfehle ich das Buch "Missverständnisse über Menschenrechte im Islam"


Der Mensch hat keine Rechte gegenüber Gott, sondern nur Pflichten. Die gegenseitigen Rechte der Menschen untereinander sind - für Dich abschließend - im Koran etc. geregelt. Da gibt es nichts zu wollen.
Schließlich bist Du ja kein säkularer Muslim, sondern Salafist. Du hast Dich also besonders intensiv unterworfen, da gibt es keine eigene Wertung mehr, sondern allenfalls Erläuterung. Alles andere wäre schon zu gefährlich nah am Unglauben. Du hast Dir ja die Richtung passend zu Deiner Persönlichkeitsstruktur ausgesucht.

Menschenrechte sind MENSCHENrechte, das heißt für Dich, sie sind unerheblich und sogar zu bekämpfen, wenn sie den Pflichten oder Vorgaben im Koran zuwiderlaufen. Wahrscheinlich wird das aber im empfohlenen Buch etwas verklausuliert dargestellt. Es soll eine "Versöhnung" der beiden Konzepte dadurch suggeriert werden, indem der Widerspruch übertüncht wird, dass man die menschlichen Forderungen der angeblich göttlichen Weisheit unterordnet.



* http://idw-online.de/pages/de/news16522


Zuletzt bearbeitet von Locke am 15.12.2011 12:26, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amina85




Geschlecht:
Alter: 34
Anmeldungsdatum: 31.03.2011
Beiträge: 2896
Wohnort: Auf ner Rosaroten Wolke


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.12.2011 10:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Deathamph » hat folgendes geschrieben:
Der Koran ist kein Buch, den man interpretieren kann, wie man will. Bei uns im Islam gibt es keine Vermutungen oder Wunschvorstellungen.

Wenn der Islam "kritisiert" wird, kommen meistens immer folgende Fragen:

-Warum gibt es im Islam Steinigung für Ehebruch?
-Warum muss die Frau Hijab (in den meisten Fällen sogar Niqab) tragen?
-Warum gibt es Jihad?
-Warum muss dem Dieb die Hand abgeschlagen werden?
-Warum wird der Apostat hingerichtet?
-Warum hat der Prophet Menschen töten lassen und eine 9-jährige geheiratet?

In meinen Augen sind das die falschen Fragen.

Dazu sage ich: Wer wirklich aufrichtiges Interesse an diesen Themen hat, dem empfehle ich das Buch "Missverständnisse über Menschenrechte im Islam"

Es gibt im Islam keine Steinigung Die Strafe für Zina sind 100 Peitschenhiebe.Wie kann man als!!! Muslim!!! sagen, dass ein Hadith mehr Wert hat als das Wort ALLAHS????????Mutig sehr mutig oder leichtsinnig wie man nimmt.
Ich trage auch Hijab, weil ich bei dem Schmuck der Frau die Haare eingeschlossen sehe, ich erwarte aber trotzdem nicht, dass andere es tun weil es mich nichts angeht.Du weisst hoffentlich auch, dass jemand der Takfir treibt selbst Kufr betreibt?Mal ganz abgesehen davon, soll man IM GUTEN streiten.Als Muslim muss man lernen sich zu beherrschen.

@Bechatokay
Im Prinzip macht er das gleiche wie du .Er reisst Ayas aus dem Kontext um seine Meinung zu unterstreichen ohne dabei die ganze Sure zu lesen.Und das sollte ein Gläubiger der an Gott glaubt nicht tun.Warum man das macht ist mir unbegreiflich.Ich würde es nicht tun.Und wenn wirklich alle Muslime so schlimm wären wie du es sagst würde man sich im Moment wie im Krieg befinden.Die meisten Muslime sind eben nicht so!!!!
Man bin ich genervt Evil or Very Mad

_________________
Behandelst Du die Menschen, wie sie sind, machst Du sie schlechter. Behandelst Du sie, wie sie sein könnten, machst Du sie besser.Johann Wolfgang von Goethe

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1288s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]