islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Hat Islamismus nichts mit dem Islam zu tun?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Philokalos





Alter: 58
Anmeldungsdatum: 10.09.2014
Beiträge: 10


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.09.2014 18:50    Hat Islamismus nichts mit dem Islam zu tun? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

Wie viele andere bin auch ich sehr betroffen von dem, was seit einiger Zeit im Irak und in Syrien unter der Herrschaft von IS geschieht. Als Folge dieser Ereignisse sinkt im Westen das Ansehen des Islam rapide, - zusätzlich beschleunigt durch Aktionen von Salafisten wie Sven Lau („Scharia Polizei“). Rechtspopulistische Gruppierungen tragen das ihre dazu bei, um Angst vor dem Islam zu schüren, und zu polarisieren. Eine sachliche Diskussion fällt zunehmend schwerer. Bei all dem kann ich mir gut vorstellen, dass besonders muslimische Mitbürger in Deutschland in Bedrängnis und Rechtfertigungsdruck geraten.

Allerdings fällt mir bei den Reaktionen und Stellungnahmen der muslimischen Verbände und Theologen durchweg auf, dass sie sich zwar entschieden vom islamistischen Terror abgrenzen und diesen verurteilen – was sehr zu begrüßen ist – dass sie jedoch gleichzeitig gebetsmühlenartig beteuern, dass dies alles rein gar nichts mit dem Islam zu tun habe, dass vielmehr der Islam an sich eine „Religion des Friedens“ sei.

Den Friedenswillen des Islam will ich nicht in Abrede stellen. Dennoch sind all diese wohlgemeinten Beteuerungen kaum mehr glaubwürdig, weil sie nicht darüber hinwegtäuschen können, dass Gewaltanwendung im Koran klar und deutlich legitimiert wird: gegenüber Andersgläubigen und Apostaten, wie auch zur Durchsetzung drakonischer Körperstrafen. Und durch das Beispiel des Religionsstifters Muhammad selbst.

Wenn es so ist – und so sehe ich es, - dass die Religion des Islam verschiedene Formen der Gewalt legitimiert (teilweise im Widerspruch zu den heute allgemein anerkannten Menschenrechten), dass also die Anwendung von Gewalt im Islam (da im Koran) verankert ist – dann interessiert mich , wie Muslime mit diesem Problem umgehen. Es gibt da ja durchaus verschiedene Möglichkeiten, z.B:

Relativierung
Ignorierung
Verleugnung
Oder Zustimmung zum Wortlaut des Koran


Danke vorab für eure Beiträge!
Philokalos

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2737


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.09.2014 19:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Philokalos,
es ist sehr einfach. Es gibt einen Islam und nichts anderes.
Diese Irreführung der Muslimverbände und unserer Politiker, sogenannten Journalisten und allen Medien mit der politischen Correctness Islam und Islamismus zu benennen ist Unsinn.
Ich sehe keinen Grund, dass Mohammedaner in Bedrängnis geraten. Im Gegenteil, im Zweifelsfall halten sie alle zusammen und müssen dies auch, da dies im Koran und den ahadith vorgegeben bzw. vorgeschrieben ist.
Vergiss niemals die taqqiya(erlaubt) der Muslime und genau darauf beziehen sich alle Islamanhänger der Öffentlichkeit.
Im Islam kann und darf es keinen Friedenswillen geben. Siehe Koran.
Das dar-el-gharb, das Haus des krieges wird erst durch das dar-as-salam ersetzt, wenn alle Menschen, wie im Koran geschrieben mohammedaner sind.

Und siehst Du in islamischen Ländern Frieden. Sie metzeln sich untereinander,
schon immer, wo sie nur können, da jede Ausrichtung sich als "wahre Religion" ansieht und die andere ausgemerzt werden muss. Dies schon seit 1.400 Jahren. Kuffar/Unwerte wie Christen und Juden und Atheisten sowieso.

Mohammedaner jammern, fordern , stellen sich als Opfer seit 1.400 Jahren dar.
Die meisten Muslime kennen weder den Quran noch die ahadith. Auch die in Europa lebenden nicht. In den islamischen Ländern können die meisten nicht lesen und schreiben. Die, die den Koran kennen, wie die IS, Boko haram und viele andere Organisationen kennen ihn und leben und Handeln, wie ihr Vorbild moa-mett und beten den Sheitan al-ilah an.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
hysterische






Anmeldungsdatum: 30.01.2013
Beiträge: 516


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.09.2014 21:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Philokalos,

ich stimme Morena zu 110 % zu.

Wenn die Moslems - demographisch bedingt - mal in der Mehrzahl sein werden, wird der nettestes Dönerbudenchef jeden Deutschen verteufeln und versuchen, die Eingeborenen hier zu vernichten.

Sie werden aber nie Mehrzahl, denn langsam, langsam werden die nichtmoslemischen Bürger wach. Irgendwann werden die Moslems aus Europa gejagt. Ich hoffe nur, dass das Verjagen aus einem anderen europäischen Land den Anfang nimmt.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Philokalos





Alter: 58
Anmeldungsdatum: 10.09.2014
Beiträge: 10


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.09.2014 22:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke erstmal für euere Statements. Diesen und den anderen Post´s in meinem "Vorstellungsthread" entnehme ich, dass ich hier leider wohl keine Antworten von Muslimen erhalten werde. Schade. Ich dachte, das in diesem Forum ein Dialog möglich sei. Offenbar ist dies aber nicht so, wie ich höre.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 02:17    Re: Hat Islamismus nichts mit dem Islam zu tun? Antworten mit ZitatNach oben

« Philokalos » hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen

Hallo Philokalos.

« Philokalos » hat folgendes geschrieben:
Den Friedenswillen des Islam will ich nicht in Abrede stellen.

Warum willst du das nicht? Ich verstehe diese Absicht nicht, weil ich den unfriedlichen Islam kenne und weil du selbst in Folge dieses, zur obigen Intention Widersprüchliche, postulierst:

« Philokalos » hat folgendes geschrieben:
all diese wohlgemeinten Beteuerungen kaum mehr glaubwürdig, weil sie nicht darüber hinwegtäuschen können, dass Gewaltanwendung im Koran klar und deutlich legitimiert wird: gegenüber Andersgläubigen und Apostaten, wie auch zur Durchsetzung drakonischer Körperstrafen. Und durch das Beispiel des Religionsstifters Muhammad selbst.

...dass also die Anwendung von Gewalt im Islam (da im Koran) verankert ist – dann interessiert mich , wie Muslime mit diesem Problem umgehen.

Wo also ist im Islam ein Friedenswille herauszulesen?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 02:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Philokalos » hat folgendes geschrieben:
Ich dachte, das in diesem Forum ein Dialog möglich sei.

Ein Dialog ist natürlich möglich - so er denn gewollt ist.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Harrypotter




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.08.2007
Beiträge: 5663
Wohnort: Schwäbisch Hall


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 11:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Philokalos » hat folgendes geschrieben:
Danke erstmal für euere Statements. Diesen und den anderen Post´s in meinem "Vorstellungsthread" entnehme ich, dass ich hier leider wohl keine Antworten von Muslimen erhalten werde. Schade. Ich dachte, das in diesem Forum ein Dialog möglich sei. Offenbar ist dies aber nicht so, wie ich höre.

Hier beißt du auf Granit.
Wenn die Morde und die sonstigen Schweinereien der heutigen Muslime Islam selbst ist, dann gehen die Menschenverbrennungen und millionen Tote in Europa, Afrika und Amerika auf die Kappe des Christentums.
Nein entschuldigung.
Bei den Muslime ist Islam Schuld, aber bei den " Christen" nicht Jesus. Laughing

Jetzt kommt die Laier mit Koran ........bla bla......

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2737


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 13:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:
[ie ich höre.

Hier beißt du auf Granit.
Wenn die Morde und die sonstigen Schweinereien der heutigen Muslime Islam selbst ist, dann gehen die Menschenverbrennungen und millionen Tote in Europa, Afrika und Amerika auf die Kappe des Christentums.
Nein entschuldigung.
Bei den Muslime ist Islam Schuld, aber bei den " Christen" nicht Jesus. :lol:

Jetzt kommt die Laier mit Koran ........bla bla......[/quote]

Was ist das denn für ein Unsinn. Kein Christ mordet im Namen des Christentums, im Gegensatz zu den islamischen Mördern. Seit wann hat Jesu gemordet. Vom Neuen Testament keine Ahnung.Im übrigen gibt es in den christlichen Ländern eine Trennung von Staat und Religion/Kirche.
Deine Ausführungen sind wieder einmal völlig unsachlich.

Der Koran ist eine mörderische Leier und hat Vorbildfunktion

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 13:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:
Bei den Muslime ist Islam Schuld, aber bei den " Christen" nicht Jesus. Laughing
Nun sollte auch Dir nicht entgangen sein, daß Jesus niemanden enthauptet hat sondern im Gegenteil mit einer wirklich witzigen Bemerkung Steinwerfer von ihrem Vorhaben abgehalten hat.

Mohammed dagegen ist gerade in der muslimischen Geschichtsschreibung dafür bekannt, daß er seine Feinde in durchweg grausamer und meist hinterhältiger Weise hat umbringen lassen.
Hier wird das noch mal ausführlich dargestellt:
Image
ISBN: 0806138602

Man muß wahrscheinlich den Leehren von Bahabullah folgen, um diesen Unterschied nicht wahrnehmen zu können.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge


Zuletzt bearbeitet von Montreal am 14.09.2014 14:28, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 14:03    Re: Hat Islamismus nichts mit dem Islam zu tun? Antworten mit ZitatNach oben

« Philokalos » hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

Wie viele andere bin auch ich sehr betroffen von dem, was seit einiger Zeit im Irak und in Syrien unter der Herrschaft von IS geschieht. Als Folge dieser Ereignisse sinkt im Westen das Ansehen des Islam rapide
... was uneingeschränkt gut ist.


« Philokalos » hat folgendes geschrieben:
, - zusätzlich beschleunigt durch Aktionen von Salafisten wie Sven Lau („Scharia Polizei“).
Es sit doch nur gut wenn diese Leute ihr wahres Gesicht zeigen.


« Philokalos » hat folgendes geschrieben:
Rechtspopulistische Gruppierungen tragen das ihre dazu bei
Unsinniger Satz
Wer den Islam kritisiert wird von den Linken mit diesem Etikett versehen und somit aus der weiteren Diskussion ausgeschlossen.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Harrypotter




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.08.2007
Beiträge: 5663
Wohnort: Schwäbisch Hall


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 14:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Morena » hat folgendes geschrieben:

Was ist das denn für ein Unsinn. Kein Christ mordet im Namen des Christentums,

Das taten sie aber jahrhunderte lang.
Juden wurden auf initiative der Bischöfe und in ihre Anwesenheit mit ihren Frauen und Kindern verbrannt. vor 500 Jahre in meiner Stadt Schwäbisch Hall oder in der Nachbarschaft in Würzburg.
Hexen wurden verbrannt.
Muslime wurden überfallen und Gefangene Muslime wurden zu hunderte und Tausende erschlagen.......etc..
Alles im Namen Jesu Christie.
« Morena » hat folgendes geschrieben:
Seit wann hat Jesu gemordet. Vom Neuen Testament keine Ahnung.

Er hat persönlich nicht gemordet, aber er berief sich auf den Mörder Mose, anstatt sich von diesem Massenmörder und seine Mörderpropheten zu distanzieren.[/quote]
« Morena » hat folgendes geschrieben:

Im übrigen gibt es in den christlichen Ländern eine Trennung von Staat und Religion/Kirche.

Schon seit 2000 Jahre nicht wahr ?
« Morena » hat folgendes geschrieben:

Deine Ausführungen sind wieder einmal völlig unsachlich.

Typischer Muslim Manier.
« Morena » hat folgendes geschrieben:

Der Koran ist eine mörderische Leier und hat Vorbildfunktion

Ich habe keine Ahnung vom NT. und Historie, aber du.
Das merkt man sofort.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 15:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:

Juden wurden auf initiative der Bischöfe und in ihre Anwesenheit mit ihren Frauen und Kindern verbrannt.

Gewöhnlich stimmen solche Behauptungen gar nicht und ich würde das auch in diesem Fall in Zweifel ziehen.


« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:
Hexen wurden verbrannt.

Aber nicht auf Initiative der Kirche und häufig genug gegen die entschiedene Gegenwehr der christlichen Kleriker.
Im übrigen geschieht so was heute noch - in Saudi-Arabien und muslimisch beeinflußten Teilen Afrikas.

Es gibt im übrigen auch Hinweise darauf, daß die Judenverfolgungen und wohl auch die Hexenverbrennungen etwas waren, was die Christen aus Al-Andalus mitgebracht haben. Es wäre nicht weiter merkwürdig wenn dieser auch von den Zeitgenossen schon als solcher erkannte pathologische Frauenhaß des Pistorius Kramer (Autor vom Hexenhammer) irgendwie muslimisichen Ursprungs wäre.


« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:
Muslime wurden überfallen und Gefangene Muslime wurden zu hunderte und Tausende erschlagen.......etc..
Das man einfach so massenweise Un- und Andergläubige wegen ihres Glaubens umbrachte war sowieso ein Innovation von Mohammed. Vor ihm kannte man diese Gewohnheit gar nicht.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2737


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 15:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wovon hast Du denn Ahnung. Im übrigen reden wir von der heutigen Zeit.
Und der Islam mordet heute wie vor 1.400 Jahren.
Worauf bezieht sich Dein Satz "Muslime wurden überfallen und gefangene Muslime zu Hunderten und Tausenden erschlagen" etc."

Du redest jetzt nicht wirklich von den Kreuzzügen ? Denn dann wird klar,
dass Du darüber gar nichts weißt und nicht einmal weißt, aus welchem Grund diese statt gefunden haben. Typisch eigentlich für Islambewunderer und seltsam für einen Bahai. Deine Liebe zum Islam ist eigenartig.

Ich kann Dir gerne einmal eine Liste der bis heute im Namen al-ilahs
statt findenden Eroberungskriege seit 1.400 Jahren und kein Ende in Sicht, einsetzen.
Es ist kein Wunder, dass Du nicht merkst, wann jemand Ahnung hat.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 16:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:
Wenn die Morde und die sonstigen Schweinereien der heutigen Muslime Islam selbst ist, dann gehen die Menschenverbrennungen und millionen Tote in Europa, Afrika und Amerika auf die Kappe des Christentums.
Nein entschuldigung.
Bei den Muslime ist Islam Schuld, aber bei den " Christen" nicht Jesus. Laughing

Jetzt kommt die Laier mit Koran ........bla bla......


Die typische Argumentation eines völlig verblendeten Mohammedverehrers und Christenhassers.

Und warum sollte nicht der Koran erwähnt werden, schließlich fußt auf ihm doch der Islam und in ihm wird zum Hass gegen Abtrünnige und Andersgläubige aufgerufen.

Natürlich kann man dieses Pamphlet als Blabla ansehen, leider tun das aber Milliarden Muslime nicht.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Philokalos





Alter: 58
Anmeldungsdatum: 10.09.2014
Beiträge: 10


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.09.2014 16:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

OK, das reicht mir. Die Polarissierung ist auch hier so weit fortgeschritten, dass mir eine sachliche Diskussion nicht möglich erscheint.

@Montreal: Deine Positionen kann ich nicht teile. Natürlich gibt es Rechtpopulismus. Und natürlich hat auch die Katholische Kirche ein Sündenregister der Gewalt enormen Ausmaßes, wozu auch ihre große Mitschuld an Judenverfolgungen und Hexenverbrennungen zählt. Darüber muss man gar nicht reden. Es geht aber um das Motiv. Im Evangelium findet nicht, was Gewalt legitimieren würde. Im Koran hingegen schon. Das ist das Problem. Die Christen haben Jahrhundetelang durch Gewalt und unsägliches Leid über Menchen gebracht. Aber sie haben damit gegen die Weisung Jesu gehandelt. Muslime hingegen können Gewalt im Namen des Koran anwenden. Das ist der Unterschied.

Aber wie gesagt, ich will eigentlich auch mit Muslimen diskutieren. In diesem Forum schlägt mir dann doch eine Prise zuviel Islamhass entgegen, muss ich ehrlich sagen, gepaart mit einer Portion christlichen Eigendünkels, was ich nur schwer vertrage. Jedenfalls verstehe ich, dass sich hier kein Muslim aufhält. Welches Ziel verfolgt eigentlich dieses Forum? Geht es nur darum, über den Islam abzuästern? Das fände ich primitiv. Eine entsprechende Seite gibt es auf für ultrakonservative Katholiken, sie nennt sich "katnet" (wär vielleicht was für Montreal)

Ich werde also weiter suchen, und verabschiede mich, bzw. verlasse diesen Raum wieder.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.08s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]