islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Islam und Wissen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.05.2016 16:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

"Dieser "Historiker" sollte sich mal besser mit seinem Fach beschäftigen, dann wüsste er auch, warum es in Europa die Antiken Schriften nicht mehr geben konnte. Als im Jahr 642 der islamische Heerführer Ibn al As die blühende Stadt Alexandria erobert hatte, fiel ihm auch die riesige Bibliothek mit dem gesamten Wissen der Antike in die Hände. Er wusste nicht, was er mit den Millionen Schriftrollen machen sollte und fragte seinen Sultan Omar. Dieser sagte ihm: "Wenn diese Schriften nicht dem Inhalt des Koran entsprechen, sind sie Ketzerei. Und wenn doch, dann sind sie unnütz, denn wir haben schon einen Koran." Alexandria hatte 2400 öffentliche Bäder, die 1 Jahr lang mit den Schriften aus der Bibliothek beheizt wurden! Historiker sprechen hier vom Ende der antiken Welt. Das ist der Islam!"

Nettes Märchen, schon die Physik/Naturgesetze wiederlegt dieses Märchen, denn wenn es wirklich 2400 Bäder gegeben haben soll, hätte man mit den Schriftrollen nicht mal ne Wochelang nur einen Bruchteil dieser Bäder damit beheizen können. Und hier sollen gleich 2400 Bäder beheizt worden sein und das auch noch 1 Jaht lang ? ja ne is klar.. Very Happy

Wissen hat im Islam einen sehr hohen Stellen Wert:

"Es ist Pflicht für jeden Muslim, sei es Mann oder Frau, jung oder alt, reich oder arm, nach Wissen zu streben und sich zu bilden.


Anas (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete: Der Gesandte Allahs (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) sagte:

"Die Suche nach Wissen ist jedem Muslim eine Pflicht." "

http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Wissen_und_Bildung_im_Islam

Und dass es sich hier nicht nur um Islamisches Wissen handelt beweist dieser Hadith:

"Prophet Mohammad (s.a.a.s): „Strebt nach Wissen und sei es in China.“

https://www.alhadith.de/w/weisheit-wissen/

Denn in China gab es damals kein Islam und Muslime als der Prophet diesen Hadith gesagt hatte und somit auch kein Islamisches Wissen.

_________________
DER ISLAM VERURTEILT DEN TERRORISMUS
http://www.harunyahya.de/de/Bucher/611/der-islam-verurteilt-den-terrorismus

DAS GRAUEN DES HOLOCAUST
http://dasgrauendesholocaust.com/ www.islamverurteiltantisemitismus.com

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.05.2016 20:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Prophet Mohammad (s.a.a.s): „Strebt nach Wissen und sei es in China.“
...
Denn in China gab es damals kein Islam und Muslime als der Prophet diesen Hadith gesagt hatte und somit auch kein Islamisches Wissen.


Welcher Begriff für Wissen wird denn im arabischen Original verwendet?
Ich nehme mal an, es ist Ilm oä. (also islamisch konotiertes Wissen das sich zB mit der Auslegung der Suren und Ahadith befasst).

Strebt nach Wissen und sei es in China.
Ist übrigens nicht mal ein echtes Hadith.
Es stammt aus dem Buch al-Mawdu'at al-Kubra (Sammlung erfundener Überlieferungen/Traditionen) und wurde von Abu'l-Faraj ibn al-Jawzi zusammengestellt.
Und zwar um damit falsche Überlieferungen zu dokumentieren!


Last but not least, der Islam erkennt jedes Wissen als echtes Wissen an (mit Allah als Quelle allen Wissens), das nicht im Widerspruch zur Sharia steht.
Ganz egal von woher oder aus welcher Zeit es stammt.
Andernfalls gilt es als bidha (verboten).

Was bequem für die Muslime ist, denn so wird jedes erlaubte Wissen automatisch islamisch, und nur die Muslime rechtmäßige Nutzer.
Selbst wenn sie gar nichts dazu beigetragen haben.

Und thematisch zur Wissensvermittlung - Islam - Europa
http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=12908
http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=12891

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
gfb34istanbul






Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 3130


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.05.2016 20:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

wissen ist macht. islam ist wissen.
_________________
28.05.2007-28.05.2017-∞
gfb34istanbul

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.05.2016 20:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Eben, beim Islam geht es nicht um Glaube, Weisheit, Wahrheit oder Liebe - sondern um Macht, Unterdrückung und Dominanz.


Vernichtet das Wissen, und wenn es in Indien ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Nalanda

Image
Der Buddhismus: Geschichte und Gegenwart
herausgegeben von Heinz Bechert, Seite 105

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.05.2016 22:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
wissen ist macht. islam ist wissen.


Absolut, man sieht es an den zahlreichen muslimischen Nobelpreisträgern! Twisted Evil

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gfb34istanbul






Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 3130


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.05.2016 14:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« skyla » hat folgendes geschrieben:
"Dieser "Historiker" sollte sich mal besser mit seinem Fach beschäftigen, dann wüsste er auch, warum es in Europa die Antiken Schriften nicht mehr geben konnte. Als im Jahr 642 der islamische Heerführer Ibn al As die blühende Stadt Alexandria erobert hatte, fiel ihm auch die riesige Bibliothek mit dem gesamten Wissen der Antike in die Hände. Er wusste nicht, was er mit den Millionen Schriftrollen machen sollte und fragte seinen Sultan Omar. Dieser sagte ihm: "Wenn diese Schriften nicht dem Inhalt des Koran entsprechen, sind sie Ketzerei. Und wenn doch, dann sind sie unnütz, denn wir haben schon einen Koran." Alexandria hatte 2400 öffentliche Bäder, die 1 Jahr lang mit den Schriften aus der Bibliothek beheizt wurden! Historiker sprechen hier vom Ende der antiken Welt. Das ist der Islam!"

Nettes Märchen, schon die Physik/Naturgesetze wiederlegt dieses Märchen, denn wenn es wirklich 2400 Bäder gegeben haben soll, hätte man mit den Schriftrollen nicht mal ne Wochelang nur einen Bruchteil dieser Bäder damit beheizen können. Und hier sollen gleich 2400 Bäder beheizt worden sein und das auch noch 1 Jaht lang ? ja ne is klar.. Very Happy

Wissen hat im Islam einen sehr hohen Stellen Wert:

"Es ist Pflicht für jeden Muslim, sei es Mann oder Frau, jung oder alt, reich oder arm, nach Wissen zu streben und sich zu bilden.


Anas (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete: Der Gesandte Allahs (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) sagte:

"Die Suche nach Wissen ist jedem Muslim eine Pflicht." "

http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Wissen_und_Bildung_im_Islam

Und dass es sich hier nicht nur um Islamisches Wissen handelt beweist dieser Hadith:

"Prophet Mohammad (s.a.a.s): „Strebt nach Wissen und sei es in China.“

https://www.alhadith.de/w/weisheit-wissen/

Denn in China gab es damals kein Islam und Muslime als der Prophet diesen Hadith gesagt hatte und somit auch kein Islamisches Wissen.



ja, das stimmt vollkommen. da kann ich nur zustimmen. da sieht man wie gefährlich der atheismus und die antijüdisch-antiislamischgeprägte scheinnächstenliebe der christen ist. wirklich heftig. kein gott, keine moral. oder eine absurde dreieinigkeit und von menschen mit lust und laune geänderten "heiligen" texten. wirklich absurd und lachhaft. wiedereinmal hat man bewiesen, dass im islam wissen, egal welcher art, wichtig ist. und da müssen die islamfeinde einfach mal ruhig sein und zustimmen. sagt mal eine stelle im koran, wo steht: "strebet nicht nach wissen." das könnt ihr nicht. fertig. aus. ende.

_________________
28.05.2007-28.05.2017-∞
gfb34istanbul

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2737


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.05.2016 20:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Beiträge, die man hier von einigen Islamanhängern liest machen deutlich, dass Wissen, Bildung auf islamischem Boden gar nicht gedeihen kann.Nicht einmal das einzige Buch des allumfassenden islamischen Wissens der Koran (in dem ja alles Wissen enthalten sein soll)
ist bekannt.

Und die Terrorakte, die im Namen des Atheismus mit allahu akbar Rufen ausgeübt werden
sind ja bemerkenswert zahlreich. Dafür ist der Islam auch schon im Koran beschrieben als bester Freund der Juden, die neben Christen halt auch nur als Affen und Schweine tituliert werden, was natürlich ungeheuer judenfreundlich ist. Und die Angriffe seitens der Muslime
auf Juden in Europa, so dass diese langsam immer mehr abwandern zeigen auch deutlich die übergroße Liebe zu Juden.

Und zum Islam braucht es keine Nächstenliebe, weder von Christen noch von Atheisten
.
Bei uns heißt Nächstenliebe "Liebe zum Nächsten" und die wird millionenfach in der ganzen Welt von Atheisten und Christen oder Sonstigen sogar zum Über-Über Nächsten bewiesen,
was völlig übertrieben ist. Aber garantiert sind keine Muslim dabei, nicht einmal wenn es um die eigenen Brüder und Schwestern in der Ideologie Islam sind.

Was die Dreifaltigkeit anbelangt habe ich noch niemals einen Moslem oder Konvertiten
gehört, der überhaupt wusste, was die Dreifaltigkeit bedeutet. Das ist immer dummes Geschwafel gewesen. Wird interessanterweise von sehr vielen Konvertiten zum Islam als Grund der Konversion angegeben, dass ihnen daher der Islam besser gefalle. Meistens kommt heraus, dass sie genau diesen Grund von muslimischen Freunden, Ehemännern oder Sonstigen vernommen haben, die genau so dumm und unwissend sind.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.05.2016 22:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Trollerei von gfb in Form von Provokation mit 7 x Laughing wurde in die Müllgrube verschoben.

Ich empfehle Morena und allen anderen Usern, den Troll einfach nicht mehr zu füttern!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 15.05.2016 21:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
... sagt mal eine stelle im koran, wo steht: "strebet nicht nach wissen." das könnt ihr nicht. fertig. aus. ende.


Also erstmal:
Der Begriff Wissen ist ein deutsches Wort, kein arabisches.
Bereits im Deutschen gibt es Synonyme die jeweils eine etwas andere Bedeutung haben können (Einsicht, Erfahrung und Erkenntnis etwa).

Wenn im Quran in einer Übersetzung von "Wissen" oder "Wissenserwerb" die Rede ist, dann ist damit immer und ausschließlich islamisches Wissen gemeint (zB Ilm oder Hikma).
Also alles was dazu dient dem Islam, Allah und Muhammed richtig zu folgen.
Das geht auch immer aus dem Kontext der jeweiligen Sure hervor.

Es gibt entsprechend im Quran auch einzelne Stellen wo auf "verbotenes Wissen", bzw was dem Glauben widerspricht, hingewiesen wird.

ZB. Sure 2:42, 3:78 ...

2:42
Und verdunkelt nicht die Wahrheit (den Islam) mit Lug und Trug, und verheimlicht sie nicht, während ihr doch um sie wißt.
Übersetzung: Rudi Paret

Also alles was dem Islam widerspricht wird hier als Lug und Trug bezeichnet, von dem man sich als Muslim fernzuhalten hat (bid`a - verbotene Neuerung).
Damals war damit vor allem das Juden- und Christentum gemeint.
Aber es trifft natürlich auch auf Naturwissenschaft zu, wenn deren Erkenntnisse dem Islam widersprechen.
Siehe Evolution, Kosmologie etc.

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 16.05.2016 00:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« skyla » hat folgendes geschrieben:
"Dieser "Historiker" sollte sich mal besser mit seinem Fach beschäftigen, dann wüsste er auch, warum es in Europa die Antiken Schriften nicht mehr geben konnte. Als im Jahr 642 der islamische Heerführer Ibn al As die blühende Stadt Alexandria erobert hatte, fiel ihm auch die riesige Bibliothek mit dem gesamten Wissen der Antike in die Hände. Er wusste nicht, was er mit den Millionen Schriftrollen machen sollte und fragte seinen Sultan Omar. Dieser sagte ihm: "Wenn diese Schriften nicht dem Inhalt des Koran entsprechen, sind sie Ketzerei. Und wenn doch, dann sind sie unnütz, denn wir haben schon einen Koran." Alexandria hatte 2400 öffentliche Bäder, die 1 Jahr lang mit den Schriften aus der Bibliothek beheizt wurden! Historiker sprechen hier vom Ende der antiken Welt. Das ist der Islam!"

Nettes Märchen, schon die Physik/Naturgesetze wiederlegt dieses Märchen, denn wenn es wirklich 2400 Bäder gegeben haben soll, hätte man mit den Schriftrollen nicht mal ne Wochelang nur einen Bruchteil dieser Bäder damit beheizen können. Und hier sollen gleich 2400 Bäder beheizt worden sein und das auch noch 1 Jaht lang ? ja ne is klar.. Very Happy

Da hast du aber mal wieder nicht aufgepasst. Ich habe keinen "Historiker" zitiert, sondern lediglich einen Kommentator zu einem bestimmten Sachverhalt. Und es ging mir hier gar nicht so sehr um den historischen Wahrheitsgehalt, sondern vielmehr um den Kern der Aussage.

Zum Thema:
Diese Geschichte von den verbrannten Schriftrollen, mit denen die öffentlichen Bäder Alexandrias beheizt worden seien, kann man genauso im Reich der Legende (wahrscheinlich hier aus dem 13. Jh.) verorten, wie den Islam an sich. Wobei allerdings die Verbrennung der Schriftrollen die wesentlich plausiblere Legende ist. Immerhin gab es in der Historie der Menschheit vielfach Bücherhinrichtungen.

Einen kugelförmigen "Teppich" oder einen gespaltenen Mond hingegen gibt es nur im Koran, dem angeblichen "Buch allen Wissens"... Rolling Eyes

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.05.2016 04:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:

Ich habe keinen "Historiker" zitiert, sondern lediglich einen Kommentator zu einem bestimmten Sachverhalt.


Ja das war mir von Anfang an klar, was anderes hatte ich auch nie behauptet. aber egal.

Zitat:
Und es ging mir hier gar nicht so sehr um den historischen Wahrheitsgehalt, sondern vielmehr um den Kern der Aussage.


Aha, eine Kernaussage welches auf einem Märchen basiert, Wundervoll!

_________________
DER ISLAM VERURTEILT DEN TERRORISMUS
http://www.harunyahya.de/de/Bucher/611/der-islam-verurteilt-den-terrorismus

DAS GRAUEN DES HOLOCAUST
http://dasgrauendesholocaust.com/ www.islamverurteiltantisemitismus.com

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 16.05.2016 05:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« skyla » hat folgendes geschrieben:
Aha, eine Kernaussage welches auf einem Märchen basiert, Wundervoll!

Nein, nicht Märchen, sondern Legende.
Und meine Aussage basiert nicht auf dieser Legende, sondern meine Aussage nutzt diese Legende als bildhaftes Mittel.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.05.2016 06:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Nein, nicht Märchen, sondern Legende.


Ok dann nennen wir es eben eine Legende, eine Legende die die Physik/Naturgesetze wiederlegt hat.

Zitat:
Und meine Aussage basiert nicht auf dieser Legende


Aber die des Kommentators.

_________________
DER ISLAM VERURTEILT DEN TERRORISMUS
http://www.harunyahya.de/de/Bucher/611/der-islam-verurteilt-den-terrorismus

DAS GRAUEN DES HOLOCAUST
http://dasgrauendesholocaust.com/ www.islamverurteiltantisemitismus.com

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gfb34istanbul






Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 3130


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.05.2016 17:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

soll doch mal einer sagen, wo im koran steht: "strebet nicht im wissen."
_________________
28.05.2007-28.05.2017-∞
gfb34istanbul

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.05.2016 11:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Sollten sie wirklich nach Wissen streben, die Muslime, so erschließt es sich ihnen aber irgendwie nicht oder nur in geringem Maße. Wink

Fazit aus dem ARAB HUMAN
DEVELOPMENT
REPORT 2003
Building a Knowledge Society

So wurden in den USA zwischen 1980 und 2000 aus allen arabischen Ländern zusammen etwa 370 Erfindungen angemeldet, während Israel rund 8000 und Korea etwa 16000 Patente eintragen ließen. Zudem stammt die Mehrzahl der aus arabischen Staaten angemeldeten Patente von Ausländern, die dort arbeiten und leben.

http://www.arab-hdr.org/publications/other/ahdr/ahdr2003e.pdf

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0821s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]