islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Welche Stadt kippt zuerst?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Wo würde ein möglicher Bürgerkrieg seinen Ausgang nehmen?

Amsterdam (NL)
12%
 12%  [ 5 ]
Antwerpen (BE)
5%
 5%  [ 2 ]
Berlin (DE)
2%
 2%  [ 1 ]
Bruxelles (BE)
7%
 7%  [ 3 ]
Köln (DE)
7%
 7%  [ 3 ]
London (GB)
30%
 30%  [ 12 ]
Marseille (FR)
15%
 15%  [ 6 ]
Paris (FR)
15%
 15%  [ 6 ]
Wien (AT)
2%
 2%  [ 1 ]
Zürich (CH)
2%
 2%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 40


Autor Nachricht
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 12:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zu Antwerpen:

Es ist tatsächlich so, dass der "Vlaams Belang" in Antwerpen von Wahl zu Wahl Stimmen verliert, während er im Umland von Antwerpen sukzessive Stimmen gewinnt. Die Tendenz ist klar. Die autochthone Bevölkerung zieht aus der Stadt in das Umland und betritt das Zentrum nur um zu arbeiten, während sich in Antwerpen die muslimische Bevölkerung schnell durch Zuzug und "Kreissaaleinwanderung" vermehrt.

Dieses Schema lässt sich für viele europäische Großstädte absehen. Eine Ausnahme bilden die französischen Großstädte speziell Paris, wo die Muslime "eigene" Stadtviertel bevölkern, die aber vom Zentrum relativ weit entfernt liegen.
Sollte dieser Entwicklung nicht Einhalt geboten werden, so wird es in letzter Konsequenz zu einer Balkanisierung kommen und die Autochthonen werden sich ähnlich wie in Südafrika die Weißen in eigenen Vierteln mit privaten Sicherheitsdiensten zusammenschließen.

Hoffen wir, dass sich diese Entwicklung noch friedlich abwenden lassen wird.


Zuletzt bearbeitet von Superman am 16.03.2007 13:22, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 12:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Superman » hat folgendes geschrieben:


Hoffen wir, dass sich diese Entwicklung noch friedlich abwenden lassen wird.


Nach meinem gestrigen Abend bei Freunden in einem Problembereich der Stadt und dem Herumgelungere arabischer und türkischer Jugendgangs dort, ist meine Hoffnung auf einen friedlichen Ausgang weiter gesunken!

Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 13:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
« Superman » hat folgendes geschrieben:


Hoffen wir, dass sich diese Entwicklung noch friedlich abwenden lassen wird.


Nach meinem gestrigen Abend bei Freunden in einem Problembereich der Stadt und dem Herumgelungere arabischer und türkischer Jugendgangs dort, ist meine Hoffnung auf einen friedlichen Ausgang weiter gesunken!

Gruß Euer Admin


Geht mir genauso,

meine Freundin (selbst mit Migrationshintergrund) lebt hier in Frankfurt in einem Viertel, das in Ulfkottes Buch "Krieg in unseren Städten" eingehend behandelt wird. Da laufen mitunter Leute in Saudi-Verkleidung durch die Gegend und dort sind Indoktrinationszentren und illegale Koranschulen des VIKZ und Milli Görüs von der Polizei hochgenommen worden. An allen Ecken stehen perspektivlose Jungmuslime, die von den Imamen eingesammelt werden; wenn ich meine Freundin besuche, dann sehe ich jedesmal mehrere junge Leute mit Vollbart und Häkelmützchen. Auch Burka-Schönheiten sind dort regelmäßig zu bewundern. Meine Freundin wagt sich abends nicht mehr auf die Straße, wenn ich sie nicht mit dem Wagen abhole oder ihre Brüder sie begleiten. Die einzigen, die sich von der muslimschen Präsenz unbeeindruckt zeigen sind die Russen und Serben, die in diesem Viertel leben. Es kommt da auch täglich zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen diesen Gruppen. Deutsche leben dort sowieso kaum noch. Der Titel von Ulfkottes Buch war doch sehr treffend gewählt.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Kafir




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 05.11.2006
Beiträge: 1522
Wohnort: Bei den 72 Jungfrauen


turkey.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 13:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Serben und Russen haben im Gegensatz zu den Deutschen (außer vielleicht Ösis Smile ) jahrhundertelang Erfahrung mit gewalttätigen Muslimen sammeln können, von daher sind orthodox-slavische Völker für Muslime eine viel härtere Nuss, die es zu knacken gilt.
_________________
Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
pandemonium




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 801


austria.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 13:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

LOL seid ihr Irre! Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Matthias




Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 482
Wohnort: Zürich


switzerland.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 13:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
LOL seid ihr Irre! Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing


Nein, sind wir nicht. Cool

_________________
Image


Zuletzt bearbeitet von Matthias am 16.03.2007 13:42, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 13:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
LOL seid ihr Irre! Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing


Für Dich als ausgesprochener Fan des "LOL" sind Dir das gerne!

MfG Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
pandemonium




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 801


austria.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 14:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Matthias » hat folgendes geschrieben:
« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
LOL seid ihr Irre! Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing


Nein, sind wir nicht. Cool


Um was willst wetten, das es nie einen "moslemischen" Bürgerkrieg in Europa geben wird?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 14:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
LOL seid ihr Irre! Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing


Lieber Pandemonium, ich lade Dich ein nach Frankfurt zu kommen und Dir diese Gegend persönlich zu zeigen. Es handelt sich um das Gallusviertel, welches in dem oben beschriebenen Buch ab Seite 21 behandelt wird.
das Buch "Krieg in unseren Städten" ist in diesem Forum unter "Literatur" downloadbar. Hier eine Pressemeldung zu den illegalen Koranschulen der VIKZ im Gallusviertel:

Die Kriegkstraße ist eine ruhige Nebenstraße im Gallusviertel. Doch am Mittwoch war es dort in aller Frühe vorbei mit der Ruhe: Gegen 6 Uhr steuerten Mitarbeiter des Hessischen Sozialministeriums, begleitet von Polizeibeamten und sechs Mitarbeitern des Frankfurter Jugendamts, das Haus Kriegkstraße 53 an. Dort betrieb der Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ) ein illegales Schülerwohnheim, das vom Ministerium umgehend geschlossen wurde.

Bei der Überprüfung des Gebäudes wurden im ersten Stock sechs zusammenhängende Zimmer gefunden, die offenbar als Wohnräume genutzt wurden und in denen insgesamt 36 Betten standen. Hier hielten sich vier Schüler im Alter von etwa 12 bis 14 Jahren auf. In den Räumen wurden etwa 15 Schulranzen und Jacken entdeckt. Vertreter des eingetragenen Vereins VIKZ gaben zu, dass das Gebäude als Wohnheim genutzt wurde und dort etwa 15 bis 18 Schüler lebten. Das hatte der Verein noch vor einer Woche bei einem Kontrollbesuch des Ministeriums bestritten. Der VIKZ hat bis Montag Zeit, die Möbel aus dem nicht genehmigten Heim zu räumen und persönliche Gegenstände den Schülern zurückzugeben. Am Montag will das Ministerium das Haus nochmals überprüfen. Falls der Verein den Anordnungen nicht Folge leistet, droht ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15 000 Euro. [...]
Nach den Worten der Ministerin [Lautenschläger] seien verstärkt Aktivitäten in Hessen, vor allem vom VIKZ, festzustellen, internatsähnliche Betreuungseinrichtungen aufbauen. Aus Sicht von Silke Lautenschläger fördern diese Einrichtungen die Abgrenzung von der deutschen Gesellschaft und Parallelkulturen.


Aus der Neuen Frankfurter Presse, leider online nicht verfügbar- nur auf einem alten IslamBlog

http://islam.myblog.de/islam/art/1255915/#comm


Zuletzt bearbeitet von Superman am 16.03.2007 14:24, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
pandemonium




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 18.09.2006
Beiträge: 801


austria.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 14:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Superman » hat folgendes geschrieben:
« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
LOL seid ihr Irre! Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing


Lieber Pandemonium, ich lade Dich ein nach Frankfurt zu kommen und Dir diese Gegend persönlich zu zeigen. Es handelt sich um das Gallusviertel, welches in dem oben beschriebenen Buch ab Seite 21 behandelt wird.
das Buch "Krieg in unseren Städten" ist in diesem Forum unter "Literatur" downloadbar. Hier eine Pressemeldung zu den illegalen Koranschulen der VIKZ im Gallusviertel:

Die Kriegkstraße ist eine ruhige Nebenstraße im Gallusviertel. Doch am Mittwoch war es dort in aller Frühe vorbei mit der Ruhe: Gegen 6 Uhr steuerten Mitarbeiter des Hessischen Sozialministeriums, begleitet von Polizeibeamten und sechs Mitarbeitern des Frankfurter Jugendamts, das Haus Kriegkstraße 53 an. Dort betrieb der Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ) ein illegales Schülerwohnheim, das vom Ministerium umgehend geschlossen wurde.

Bei der Überprüfung des Gebäudes wurden im ersten Stock sechs zusammenhängende Zimmer gefunden, die offenbar als Wohnräume genutzt wurden und in denen insgesamt 36 Betten standen. Hier hielten sich vier Schüler im Alter von etwa 12 bis 14 Jahren auf. In den Räumen wurden etwa 15 Schulranzen und Jacken entdeckt. Vertreter des eingetragenen Vereins VIKZ gaben zu, dass das Gebäude als Wohnheim genutzt wurde und dort etwa 15 bis 18 Schüler lebten. Das hatte der Verein noch vor einer Woche bei einem Kontrollbesuch des Ministeriums bestritten. Der VIKZ hat bis Montag Zeit, die Möbel aus dem nicht genehmigten Heim zu räumen und persönliche Gegenstände den Schülern zurückzugeben. Am Montag will das Ministerium das Haus nochmals überprüfen. Falls der Verein den Anordnungen nicht Folge leistet, droht ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15 000 Euro.


Aus der Neuen Frankfurter Presse, leider online nicht verfügbar- nur auf einem alten IslamBlog

http://islam.myblog.de/islam/art/1255915/#comm


Weiß du überhaupt was ein Bürgerkrieg ist? Glaubst du ein paar Jugendliche die Schul schwänzen, sind eine Gefahr für den Staat Deutschland? Das ist aber ein Armutszeugnis, dass du Deutschland da ausstellst!
Glaubst du eure Regierung ist doof oder was? Weisst du warum du von denen regiert wirst? Weil die gescheiter sind als du! Also lass Schäuble und Co. ihre Arbeit machen, die wissen schon was sie tun. Und hör auf von einem Bürgerkrieg zu phantasieren.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 14:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
« Superman » hat folgendes geschrieben:
« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
LOL seid ihr Irre! Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing


Lieber Pandemonium, ich lade Dich ein nach Frankfurt zu kommen und Dir diese Gegend persönlich zu zeigen. Es handelt sich um das Gallusviertel, welches in dem oben beschriebenen Buch ab Seite 21 behandelt wird.
das Buch "Krieg in unseren Städten" ist in diesem Forum unter "Literatur" downloadbar. Hier eine Pressemeldung zu den illegalen Koranschulen der VIKZ im Gallusviertel:

Die Kriegkstraße ist eine ruhige Nebenstraße im Gallusviertel. Doch am Mittwoch war es dort in aller Frühe vorbei mit der Ruhe: Gegen 6 Uhr steuerten Mitarbeiter des Hessischen Sozialministeriums, begleitet von Polizeibeamten und sechs Mitarbeitern des Frankfurter Jugendamts, das Haus Kriegkstraße 53 an. Dort betrieb der Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ) ein illegales Schülerwohnheim, das vom Ministerium umgehend geschlossen wurde.

Bei der Überprüfung des Gebäudes wurden im ersten Stock sechs zusammenhängende Zimmer gefunden, die offenbar als Wohnräume genutzt wurden und in denen insgesamt 36 Betten standen. Hier hielten sich vier Schüler im Alter von etwa 12 bis 14 Jahren auf. In den Räumen wurden etwa 15 Schulranzen und Jacken entdeckt. Vertreter des eingetragenen Vereins VIKZ gaben zu, dass das Gebäude als Wohnheim genutzt wurde und dort etwa 15 bis 18 Schüler lebten. Das hatte der Verein noch vor einer Woche bei einem Kontrollbesuch des Ministeriums bestritten. Der VIKZ hat bis Montag Zeit, die Möbel aus dem nicht genehmigten Heim zu räumen und persönliche Gegenstände den Schülern zurückzugeben. Am Montag will das Ministerium das Haus nochmals überprüfen. Falls der Verein den Anordnungen nicht Folge leistet, droht ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15 000 Euro.


Aus der Neuen Frankfurter Presse, leider online nicht verfügbar- nur auf einem alten IslamBlog

http://islam.myblog.de/islam/art/1255915/#comm


Weiß du überhaupt was ein Bürgerkrieg ist? Glaubst du ein paar Jugendliche die Schul schwänzen, sind eine Gefahr für den Staat Deutschland? Das ist aber ein Armutszeugnis, dass du Deutschland da ausstellst!
Glaubst du eure Regierung ist doof oder was? Weisst du warum du von denen regiert wirst? Weil die gescheiter sind als du! Also lass Schäuble und Co. ihre Arbeit machen, die wissen schon was sie tun. Und hör auf von einem Bürgerkrieg zu phantasieren.


Für einen überzeugten Juden zum Beispiel dürfte es sich wohl bürgerkriegsähnlich anfühlen, wenn wie jüngst ein als Jude verkleideter Reporter durch die Strassen Berlins gelaufen ist und insbesondere in Vierteln mit hohem Muslimanteil um sein Leben fürchten musste. Befürwortest Du etwa solche Entwicklungen? Ich kann einfach nicht verstehen, dass Du solche Entwicklungen nicht sehen möchtest. Ich könnte von unzähligen, von muslimischen Jugendlichen begangenen Vorfällen in meinem Freundeskreis erzählen und der wählt eigentlich fast nur "Die Grünen" und die SPD. Viele von Ihnen haben ausländische Wurzeln und trotz der immensen Gefahr durch den Rechtsradikalismus, fühlen sie sich eher bedroht durch die kriminelle, muslimische Jugend. Erst im letzten Jahr wurde eine afghanische Freundin(keine Muslimin!) von mir von einer jungen Libanesin krankenhausreif verletzt!


Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 14:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
« Superman » hat folgendes geschrieben:
« pandemonium » hat folgendes geschrieben:
LOL seid ihr Irre! Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing


Lieber Pandemonium, ich lade Dich ein nach Frankfurt zu kommen und Dir diese Gegend persönlich zu zeigen. Es handelt sich um das Gallusviertel, welches in dem oben beschriebenen Buch ab Seite 21 behandelt wird.
das Buch "Krieg in unseren Städten" ist in diesem Forum unter "Literatur" downloadbar. Hier eine Pressemeldung zu den illegalen Koranschulen der VIKZ im Gallusviertel:

Die Kriegkstraße ist eine ruhige Nebenstraße im Gallusviertel. Doch am Mittwoch war es dort in aller Frühe vorbei mit der Ruhe: Gegen 6 Uhr steuerten Mitarbeiter des Hessischen Sozialministeriums, begleitet von Polizeibeamten und sechs Mitarbeitern des Frankfurter Jugendamts, das Haus Kriegkstraße 53 an. Dort betrieb der Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ) ein illegales Schülerwohnheim, das vom Ministerium umgehend geschlossen wurde.

Bei der Überprüfung des Gebäudes wurden im ersten Stock sechs zusammenhängende Zimmer gefunden, die offenbar als Wohnräume genutzt wurden und in denen insgesamt 36 Betten standen. Hier hielten sich vier Schüler im Alter von etwa 12 bis 14 Jahren auf. In den Räumen wurden etwa 15 Schulranzen und Jacken entdeckt. Vertreter des eingetragenen Vereins VIKZ gaben zu, dass das Gebäude als Wohnheim genutzt wurde und dort etwa 15 bis 18 Schüler lebten. Das hatte der Verein noch vor einer Woche bei einem Kontrollbesuch des Ministeriums bestritten. Der VIKZ hat bis Montag Zeit, die Möbel aus dem nicht genehmigten Heim zu räumen und persönliche Gegenstände den Schülern zurückzugeben. Am Montag will das Ministerium das Haus nochmals überprüfen. Falls der Verein den Anordnungen nicht Folge leistet, droht ein Bußgeld in Höhe von bis zu 15 000 Euro.


Aus der Neuen Frankfurter Presse, leider online nicht verfügbar- nur auf einem alten IslamBlog

http://islam.myblog.de/islam/art/1255915/#comm


Weiß du überhaupt was ein Bürgerkrieg ist? Glaubst du ein paar Jugendliche die Schul schwänzen, sind eine Gefahr für den Staat Deutschland? Das ist aber ein Armutszeugnis, dass du Deutschland da ausstellst!
Glaubst du eure Regierung ist doof oder was? Weisst du warum du von denen regiert wirst? Weil die gescheiter sind als du! Also lass Schäuble und Co. ihre Arbeit machen, die wissen schon was sie tun. Und hör auf von einem Bürgerkrieg zu phantasieren.


Pandemonium, hier geht es nicht um Schuleschwänzen, das sind Madrasen/Koranschulen, wo Jugendliche zum heiligen krieg indoktriniert werden. Daneben in der Rebstöcker Straße hat die Milli Görüs ein riesiges Zentrum aufgebaut, nachzulesen bei Ulfkotte, anzusehen vor Ort:

Auch wer die Spuren der islamistischen Wölfe im Schafspelz
der muslimischen Vereine verfolgt, landet irgendwann
unweigerlich in Frankfurt am Main, genauer gesagt: vor den
Toren eines riesigen Geländes in der Rebstöcker Straße. Viel
weiter als bis vor die Türen kommt man dort allerdings nicht,
denn die ansässigen Organisationen halten sich bei
Nachfragen lieber bedeckt. Der Eingang ist durch eine
Schranke und einen Pförtner abgesichert, sodass nur
ausgewählte Personen Zutritt zur Fatih-Hamidiye-Moschee, zu
den Wohn- und Schlafmöglichkeiten, Geschäften und Vereinen
erhalten. Dem Autor vorliegende Informationen aus deutschen
Sicherheitskreisen lassen ahnen, warum. Zu den Bewohnern
des Geländes zählt die »Islamische Föderation in Hessen e.V.«
(IFH). Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten, so das auch dem
BKA bekannte Schriftstück, sind alle Einrichtungen der
Rebstöcker Straße organisatorisch mit der Föderation
verbunden oder stehen ihr zumindest nahe. Offiziell ist die IFH
im Vereinsregister des Amtsgerichts Frankfurt unter dem Aktenzeichen 73 VR 8090 eingetragen. Es wird jedoch vermutet, dass die IFH eine Tarnorganisation der IGMG ist.


Ausgehend von diesen Einrichtungen wird versucht nach und nach einen Staat im Staate zu bilden, ein erklärtes Ziel der IGMG, weshalb sie auch vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ex-Gutmensch




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin


israel.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 14:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Lieber Pannemonium, mich würde mal interessieren, wo du eigentlich wohnst?

1. Vermutlich in einem verschlafenen Alpental, wo letztmalig 1945 "Ausländer" gesichtet wurden, als die (schwarzen) GI´s in Österreich einmarschierten

2. Oder in einer gemütlichen Kleinstadt, wo nach wie vor kaum Muslime wohnen und die Polizei außer Falschparker aufschreiben nix zu tun hat.

3. Oder in einer Großstadt, allerdings in einem so genannten "In-Viertel" (wie in Berlin etwa der Prenzlauer Berg), wo sich die aus gutbürgerlichem Hause stammende Studentenklientel niederlässt und zwischen Designer-Café, Dritte-Welt-Laden und linkem Stadtteil-Treff von der Multi-Kulti-Gesellschaft träumt, deren realen Auswüchsen man sich aber im Alltag, im Freudes- und Familienkreis oder in der Uni nie stellen muss. Dort trifft man, wenn überhaupt, auf die wenigen integrierten und selbst "links- bzw. alternativ-denkenden" Muslime, und in solchem Umfeld lässt sich dann trefflich über "Islamophobie" und die "Kulturbereicherung" durch den Islam räsonieren.

Anders gefragt: Wieviele muslimische Frauen in strengreligiöser Verschleierung (kein Haaransatz zu sehen) bekommst du an einem durchschnittlichen Tag zu Gesicht? Wievielen muslimischen Männern begegnest du, die ganz offensichtlich ihre Frauen zu einer streng islamischen Lebensführung anhalten, ihre Söhne zu gewaltbereiten Machos erziehen und denen allgemein "Allah" sowie die "Ehre" und das "Ansehen" der Familie über alles geht?

Wie viele sind es in deinem Alltag?

In meinem Alltag ( ich bewege mich überwiegend zwischen Kreuzberg und Neukölln und werde diese Stadtteile nicht komplett den Muslimen überlassen) sehen ich - und das ist keine Übertreibung - hunderte verschleierte Muslima mit jeweils mehreren Kindern am Hacken, dazu hunderte aggressiv, überheblich und großkotzig dreinblickende männliche Jungmuslime, deren einziger Lebensinhalt aus Coolness, demonstrativer Männlichkeit, Markenklamotten und "deutsche Schlampe ficken" besteht.

Mein Tipp: mach doch mal ein halbjähriges Praktikum (oder so) in Berlin, Wohnort Neukölln, Mitte oder Wedding, und verscjhaff dir einen lebendigen Eindruck von der Zukunft Europas - und dann können wir weiter diskutieren.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2007 01:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

hab das gerade beim surfen entdeckt......

Köln: http://www.youtube.com/watch?v=3ufv1gVGMHY

Von dieser Form geistiger Brandstiftung ist es bis zu handgreiflichen Auseinandersetzungen nicht weit.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
polatinum




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 24.03.2007
Beiträge: 40
Wohnort: ALMANISTAN


germany.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2007 02:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ ex-gutmensch

Zitat:
In meinem Alltag ( ich bewege mich überwiegend zwischen Kreuzberg und Neukölln und werde diese Stadtteile nicht komplett den Muslimen überlassen) sehen ich - und das ist keine Übertreibung - hunderte verschleierte Muslima mit jeweils mehreren Kindern am Hacken, dazu hunderte aggressiv, überheblich und großkotzig dreinblickende männliche Jungmuslime, deren einziger Lebensinhalt aus Coolness, demonstrativer Männlichkeit, Markenklamotten und "deutsche Schlampe ficken" besteht.


Du hättest denen besser einen Quran in die Hand drücken sollen und die Religion ein bißchen erklärt.Du kennst sie doch besser als die.
Einzige Lebensinhalt "Schlampe Ficken" ist verboten im Islam. Die sollten arbeiten gehen

_________________
http://www.bare-jesus.net/dtricksindex.htm
"So jemand zu mir kommt und haßt nicht seinen Vater, Mutter, Weib, Kinder, Brüder, Schwestern, auch dazu sein eigen Leben, der kann nicht mein Jünger sein" (Lk 14,26). (Oh mein Allah,so viel HASS!)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1725s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]