islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Welche Stadt kippt zuerst?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Wo würde ein möglicher Bürgerkrieg seinen Ausgang nehmen?

Amsterdam (NL)
12%
 12%  [ 5 ]
Antwerpen (BE)
5%
 5%  [ 2 ]
Berlin (DE)
2%
 2%  [ 1 ]
Bruxelles (BE)
7%
 7%  [ 3 ]
Köln (DE)
7%
 7%  [ 3 ]
London (GB)
30%
 30%  [ 12 ]
Marseille (FR)
15%
 15%  [ 6 ]
Paris (FR)
15%
 15%  [ 6 ]
Wien (AT)
2%
 2%  [ 1 ]
Zürich (CH)
2%
 2%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 40


Autor Nachricht
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 01:13    Welche Stadt kippt zuerst? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo liebe Mitforisten,

die Mehrzahl der Teilnehmer kamen überein, dass das Problem der Gewaltverherrlichung der islamischen Lehre und die weitverbreitete Unkenntnis und Ignoranz derselben zu einem Bürgerkrieg in West- und Westmitteleuropa führen wird.

Siehe: http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=938&highlight=

Sofern es nicht zu einer wünschenswerten friedlichen Lösung kommt, wo denkt ihr entzündet sich der Funke zuerst?

In der Umfrage habe ich die westeuropäischen Städte mit dem höchsten Anteil an Muslimen ,und solche die besondere Vorkommnisse in Bezug auf den Islam aufweisen (z. B. Antwerpen ---> Vlaams Belang), aufgeführt.


Edit: Ich hatte noch mehr Städte für die Umfrage vorgesehen, aber es sollten nicht mehr als 10 sein.

Rausgefallen sind: Rom, Mailand, Cordoba, Madrid, Birmingham, Toulouse und Frankfurt am Main

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Aisha






Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 524


blank.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 12:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Eindeutig Köln...Düsseldorf liegt ganze einfach "zu dicht bei" Mr. Green Mr. Green Mr. Green
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
savoy





Alter: 65
Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 512


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 13:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Paris!Denn Frankreich hat viele,viele Araber und die sind um ein vielfaches gewalttätiger wie z.b. Türken und beide zusammen ergeben auch für Deutsche Städte eine Explosive Mischung.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 13:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bonn gehört sicherlich auch zu den gefährdeten deutschen Städten.

Malmö in Schweden scheint ebenfalls einer unsicheren Zukunft entgegen zu gehen.

Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 13:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich tippe auf Londistan!
_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Kafir




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 05.11.2006
Beiträge: 1522
Wohnort: Bei den 72 Jungfrauen


turkey.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 13:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich kann mich einfach nicht entscheiden:
Irgendeine Stadt in England oder Frankreich. Deutschland kommt nochmal mit einem blauen Auge davon.

In Frankreich leben zwar mehr Muslime als in England, jedoch ist Multi-Kulti dort nicht mehr so beliebt. Araber sind gemäßigtere Muslime als Pakistaner.

In England leben zwar weniger Muslime als in Frankreich, jedoch ist Multi-Kulti dort am ausgeprägtesten. Dort hat die Creme de la Creme der Islamisten Asyl gefunden.

_________________
Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 14:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein paar Informationen über die Städte, die die Wahl erleichtern sollen:

Amsterdam (NL): Hauptstadt der Niederlande, schätzungsweise 7-8 Prozent Muslime, bei den Geburten deutlich mehr, Gegenbewegung vorhanden (Partij voor de Frijheit, Geert Wilders)

Antwerpen (BE): ca. 15 Prozent Muslime, bei den geburten und in den jüngeren Jahrgängen deutlich mehr, Hochburg der flämischen Gegenbewegung (Vlaams Belang)
Berlin (DE): ca. 6 Prozent Muslime, viele palästinensisch-libanesische und kurdische Großfamilien, in den jüngeren Jahrgängen deutlich mehr Muslime. Ostteil der Stadt noch relativ wenig Muslime

Bruxelles (BE): in der engeren Hauptstadtregion 57 Prozent der Geburten Muslime, Hauptstadt der EU, Bereits Ausschreitungen während des letzten Ramadan

Köln (DE): Sitz vieler muslimischer Organisationen in Deutschland. Auch muslimische Hauptstadt Deutschlands genannt. Einige Viertel mit muslimischer Bevölkerungsmehrheit.

London (GB): Hohe Konzentration der britischen Muslime, 8 Prozent der Bevölkerung, aber die Hälfte aller Muslime des Landes, in den jüngeren ahrgängen deutlich stärker vertreten. Dazu kommt die momentan sehr tolerante britische Gesellschaft.

Marseille (FR):: Ein Viertel der Einwohner Muslime, bereits Ausschreitungen, in den jüngeren Jahrgängen deutlich höherer Anteil. Sitz des Großmuftis, Zentrum des Islam in Frankreich.

Paris (FR):: Ausgangspunkt der Unruhen Ende 2005 war Saint-Denis. Hoher Anteil an Muslimen, mehr noch Konzentration in brestimmten Vierteln. Faktisch wurde in manchen Vierteln bereits die Scharia eingeführt, der Imam hat dort mehr Macht als die französische Polizei.

Wien und Zürich: Diese Städte habe ich in die Umfrage genommen, um unsere österreichischen und schweizerischen Forenfreunde nicht auszuschließen. :)

Ich selbst habe Bruxelles gewählt, aufgrund des Symbolcharakters als europäische Hauptstadt.


Zuletzt bearbeitet von Superman am 17.02.2007 14:27, insgesamt 2-mal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 14:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Bonn gehört sicherlich auch zu den gefährdeten deutschen Städten.

Malmö in Schweden scheint ebenfalls einer unsicheren Zukunft entgegen zu gehen.

Gruß Euer Admin


Ja an Malmö und Bonn habe ich auch gedacht. In Malmö sind es nicht allzuviele Muslime, dafür sind sie umso lauter. Vor allem autochthone Frauen müssen sich dort vor den Muslimen in Acht nehmen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 14:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Köln(DE): Sitz vieler muslimischer Organisationen in Deutschland.


Auch der Zentralrat der EX- Muslime hat dort seinen Sitz. Praktisch, oder?

_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Llana






Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 4497
Wohnort: auf dem siebten Hügel obenang


andorra.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 14:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Da wär doch wirklich mal eine Liste der Städte mit Angabe des
Mohammedaner-Anteils nützlich, gibts sowas?

Ich denke, gewisse Regionen darf man nicht ausser Acht lassen,
z.B. Mittelengland: Birmingham / Bradford
( http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=1532 )

Wikipedia Bradfort:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bradford

Zitat: ( Stand 17.2.2006, leider werden in Wikipedia Datums-Angaben
an allen Ecken sträflich vernachlässigt )
Zitat:
>Mit 16,1 Prozent ist Bradford die britische Stadt mit dem zweithöchsten Anteil von Muslimen (nach Blackburn).<

Leider imformieren die Medien sehr unzureichend, wie man sehr schön an der
quasi nicht stattfindenden Berichterstattung über die Krawalle in Brüssel und
Göteborg (ramadan riots) 2006 sehen konnte. Analog in Berlin.
Würde mich nicht wundern, wenn in England noch viel mehr unter den
Teppich gekehrt wird zur Aufrechterhaltung des friedlichen Eindrucks und um
der Bevölkerungsmehrheit nicht mitteilen zu müssen, wieviel diese schon
aufwenden muss zur Aufrechterhaltung der Ordnung.

Ich tippe mal darauf, dass in Mittelengland die ersten großräumigeren,
nicht mehr kontrollierbaren Mohammedaner-Regionen zu finden sein werden.
Insbesondere auch, weil die Engländer wegen ihres Commonwealth-Gehabes
sich nicht richtig trauen(und trauen werden), massiv vorzugehen (siehe Voranmeldung
von Durchsuchungen an muslimische Institutionen).

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 20:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Llana » hat folgendes geschrieben:

Ich tippe mal darauf, dass in Mittelengland die ersten großräumigeren,
nicht mehr kontrollierbaren Mohammedaner-Regionen zu finden sein werden.


No- Go- Areas (selbstgewählte Mohammedaner- Ghettos) gibt es schon in fast allen Großstädten.

_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Baycan




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 06.12.2006
Beiträge: 320


germany.gif

BeitragVerfasst am: 17.02.2007 20:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Superman » hat folgendes geschrieben:
Antwerpen (BE): ca. 15 Prozent Muslime, bei den geburten und in den jüngeren Jahrgängen deutlich mehr, Hochburg der flämischen Gegenbewegung (Vlaams Belang)

Mit solchen Gegenbewegungen werden Muslime überall dort zu rechnen haben, wo sie quantitativ und "qualitativ" sozialunverträglich werden, fürchte ich - es ist nur eine natürliche menschliche Reaktion (außer bei Masochisten vielleicht).
NOCH haben sie es in der Hand, ob sie aus ihrem reaktionären Beduinenkult mit seinen vorsintflutlichen Werten etwas Gegenwartstaugliches machen oder lieber im Saft ihrer Rückständigkeit schmoren wollen. Wink

_________________
*** Islam? Da gibt's doch auch was von RATIO-Pharma! ***

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ex-Gutmensch




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 548
Wohnort: Berlin


israel.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2007 12:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Baycan » hat folgendes geschrieben:
Mit solchen Gegenbewegungen werden Muslime überall dort zu rechnen haben, wo sie quantitativ und "qualitativ" sozialunverträglich werden, fürchte ich - es ist nur eine natürliche menschliche Reaktion (außer bei Masochisten vielleicht).


sozial unverträglich sind sie doch schon; ich fürchte aber die "pc" und die Erinnerung an die Nazischrecken werden in Europa noch lange eine massive Gegenbewegung verhindern (denn für die meisten Leute heißt es ja immer noch: Antimuslim = Nazi, und nicht richtigerweise Muslim = Nazi).

Man wündert sich ja nur noch, warum selbst in London so wenig gegen die Musels rebelliert wird, dabei hat es da ja schon Anschläge gegeben Shocked ..

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Llana






Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 4497
Wohnort: auf dem siebten Hügel obenang


andorra.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2007 15:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gerad in London sind doch schön viele mit Big Biz beschäftigt, so ein kleiner
Rumms in der U-Bahn, wen stört das schon wirklich, wenn es einen nicht
selber betrifft? Da muss es wahrscheinlich viiiiel dicker kommen, eh die
richtig aufwachen.....

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 16.03.2007 12:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

http://www.akte-islam.de/3.html berichtet in einem Beitrag in der Washington-Times über die fortschreitende Islamisierunf Antwerpens:

Islamicization of Antwerp

TODAY'S COLUMNIST
By Paul Belien
March 14, 2007

http://www.washingtontimes.com/op-ed/20070313-090315-9588r.htm

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0752s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]