islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Welche Stadt kippt zuerst?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Wo würde ein möglicher Bürgerkrieg seinen Ausgang nehmen?

Amsterdam (NL)
12%
 12%  [ 5 ]
Antwerpen (BE)
5%
 5%  [ 2 ]
Berlin (DE)
2%
 2%  [ 1 ]
Bruxelles (BE)
7%
 7%  [ 3 ]
Köln (DE)
7%
 7%  [ 3 ]
London (GB)
30%
 30%  [ 12 ]
Marseille (FR)
15%
 15%  [ 6 ]
Paris (FR)
15%
 15%  [ 6 ]
Wien (AT)
2%
 2%  [ 1 ]
Zürich (CH)
2%
 2%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 40


Autor Nachricht
BrezelHaHaHaLustig






Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beiträge: 722


blank.gif

BeitragVerfasst am: 16.04.2007 22:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Schariafreundliche Zustände auch in der schwedischen Stadt Malmö:
Du lässt Dich von Pax Europa an der Nase herumführen.
Denn 1.:
Zitat:
Malmö/Schweden: Junge Muslime greifen Polizisten an

....
Unsere schwedische Partnerorganisation berichtet uns per Mai, dass - wie auch in Frankreich und anderen EU-Staaten - der Polizei bekannt sei, dass es sich bei den Tätern um junge Muslime handele, dieses aber nicht berichtet werde.
Und 2.:
Zitat:
[i]In Malmö hatten die Muslime im letzten Jahr verlangt, nach der Scharia regiert zu werden
Diese beiden Dinge werden von Pax Europa nur in einen Zusammenhang gebracht, um ein soziales Problem in eine Art Dschihad umzudeuten.
Deshalb wird auch betont, dass es sich angeblich um Muslime handelt (dabei wird natürlich allen Arabern, Türken etc. einfach unterstellt, dass sie Muslime seien), wobei natürlich nicht gefragt wird, was ihre Religion genau mit ihrem Verhalten zu tun hat. Dieser Zusammenhang wird einfach unterstellt. Indem diese Meldung aus dem letzten Jahr an die aktuelle Meldung angehängt wird, wird suggeriert, es gäbe eine enge Verbindung zwischen fundamentalistischen Muslimen, die die Einführung der Scharia fordern, und randalierenden Jugendlichen islamischer Herkunft.
Außerdem ist die Quelle dafür, dass die Muslime in Schweden gefordert hätten nach der Scharia regiert zu werden, ein beiläufiger Satz aus einem Interview. Genaueres, etwa wer hier "die Muslime" sind, erfährt man nicht.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Magnus1





Alter: 49
Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 290


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.04.2007 22:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Erbsenzählerei!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.04.2007 22:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:
Diese beiden Dinge werden von Pax Europa nur in einen Zusammenhang gebracht, um ein soziales Problem in eine Art Dschihad umzudeuten.
Deshalb wird auch betont, dass es sich angeblich um Muslime handelt (dabei wird natürlich allen Arabern, Türken etc. einfach unterstellt, dass sie Muslime seien),

Aber die Randaliererquote scheint bei diesen Einwanderungsgruppen größer zu sein, als bei anderen mit vergleichbaren sozialen Problemen. Erklären wird man das nur mit der Herkunftskultur können und diese wird maßgeblich von der Religion bestimmt.
Zitat:

Außerdem ist die Quelle dafür, dass die Muslime in Schweden gefordert hätten nach der Scharia regiert zu werden, ein beiläufiger Satz aus einem Interview.

Nein, ich erinnere mich. Es war eine dezidierte Forderung nach Sonderrechten für Muslime von der offiziellen Vertretung der Muslime in Schweden.

http://europenews.blogg.de/eintrag.php?id=436

Zitat:
Unter Proteststürmen forderte der größte muslimische Interessenverband Schwedens Regierung und Opposition auf, besondere Gesetze für im Lande lebende Moslems einzuführen. „Sveriges Muslimska Förbund“ ist mit seinen rund 70.000 Mitgliedern der einflussreichste Interessenverband im Königreich. Unter anderem forderte er, dass Scheidungen zwischen Moslems durch einen Imam abgenickt werden sollen, bevor sie rechtskräftig werden. „Es ist die Rolle des Imam zu vermitteln, so dass Familien weiterhin zusammenleben können. Das ist die größte Aufgabe, die wir haben. Scheidungskinder wollen wir nicht“, sagte Mahmoud Aldebe, Vorsitzender der Moslem-Organisation.

Das staatliche schwedische Fernsehen „SVT“ hob den langen Forderungskatalog des Verbandes in die Hauptnachrichtensendung, und seitdem wird heftig im Königreich diskutiert.


Du bist so bissig, altes Salzgebäck. Werd mal wieder lockerer...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 16.04.2007 22:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Jetzt regt sich unsere Brezel schon wegen einem kleinen, ironisch gemeinten Satz auf. Entweder, er hat ein persönliches Problem mit mir, oder er hatte wirklich einen miesen Tag erwischt.
Gruß Euer Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Llana






Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 4497
Wohnort: auf dem siebten Hügel obenang


andorra.gif

BeitragVerfasst am: 16.04.2007 23:47    Soziale Probleme Antworten mit ZitatNach oben

Ist das kein soziales Problem, wenn einer so viel Jihad im Kopf hat,
dass er sich einen rechtsfreien Raum schaffen will, um anfangen zu können, Leute nach Scharia zu verstümmeln und abzumurksen?

[ironie]
Vielleicht eher ein Problem der falschen Betrachtungsweise, weil
die Verstümmelten haben ja irgendwas gemacht, so daß ihnen die
Hand abgehackt wurde? [/ironie aus]

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 19.04.2007 10:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

In einer Liste werden hunderte Problemzonen in Frankreich aufgelistet(ebenfalls Überseegebiete).

http://i.ville.gouv.fr/divbib/doc/chercherZUS.htm

Laut einem Bericht(eigentlich ist es für uns nichts Neues mehr!) haben sich in Teilen Frankreichs kleine muslimische Enklaven gebildet, in denen sich die Polizei längst nicht mehr hintraut:


FRANCE CAN'T CONTROL MUSLIM CONCLAVES
By J. Grant Swank, Jr.
MichNews.com
Apr 17, 2007

http://www.michnews.com/artman/publish/article_16490.shtml



Warnende Aussagen eines britischen Muslim:


"Faizul Aqtab Siddiqi, a barrister and principal of Hijaz College Islamic University, predicts that there will be a formal network of Muslim courts within the decade."

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
BrezelHaHaHaLustig






Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beiträge: 722


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.04.2007 19:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
In einer Liste werden hunderte Problemzonen in Frankreich aufgelistet(ebenfalls Überseegebiete).

http://i.ville.gouv.fr/divbib/doc/chercherZUS.htm
Was heißt "Problemzone"?
Kannst Du uns bitte erklären, was eine zone urbaine sensible ist? Wer legt diese Zonen fest und nach welchen Kriterien?

Im Artikel wird ernsthaft behauptet: "Zones Urbaines Sensibles — Sensitive Urban Zones. That means that these areas are off limits to French authorities." Heißt es das wirklich?

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Laut einem Bericht
Der "Bericht" ist offenbar aus einem Blog-Eintrag von Daniel Pipes zusammengestoppelt.
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:

FRANCE CAN'T CONTROL MUSLIM CONCLAVES
By J. Grant Swank, Jr.
MichNews.com
Apr 17, 2007

http://www.michnews.com/artman/publish/article_16490.shtml
"The flip side of no-go zones is extending Islamic law, the Shari‘a": Führen die dort wirklich die Scharia ein? Kein Alkohol mehr und kein vorehelicher Sex? Alles ruhig und friedlich dort, dank drastischer Hadd-Strafen? Oder geht es dort doch ein bisschen anders zu und der Autor möchte uns verarschen?

Werden da nicht ein paar Meldungen aus Europa von amerikanischen Kommentatoren zu einem bedrohlichen Gemisch zusammengerührt? Der eine schreibt vom anderen ab und meint noch ein Schäufchen nachlegen zu müssen?
Amerikaner sammeln Meldungen aus europäischen Medien, schmeißen sie auf einen Haufen und wir lesen das dann in Europa und erkennen: Ach, so geht es zu bei uns! Denn wenn es in einem "Bericht" steht, muss es ja stimmen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 21.04.2007 20:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:
Was heißt "Problemzone"?
Kannst Du uns bitte erklären, was eine zone urbaine sensible ist? Wer legt diese Zonen fest und nach welchen Kriterien?


Guten Abend!

Der Begriff der "Problemzone" wird Dir sicherlich geläufig sein und falls Dich interessiert, wer für die Aufstellung dieser Liste verantwortlich ist, informiere Dich im www oder wende Dich an die entsprechenden Webseitenbetreiber.

Aber für unsere Benutzer, die der franz.Sprache nicht mächtig sind, würde ich den Begriff mit "anfälliger Stadtbereich".

http://fr.wikipedia.org/wiki/Zone_urbaine_sensible

(einige Merkmale: Hohe Arbeitslosigkeit, geringe Quote an Hochschulabsolventen etc.)

« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:

Im Artikel wird ernsthaft behauptet: "Zones Urbaines Sensibles — Sensitive Urban Zones. That means that these areas are off limits to French authorities." Heißt es das wirklich?

Der "Bericht" ist offenbar aus einem Blog-Eintrag von Daniel Pipes zusammengestoppelt.


Ja, und?
Daniel Pipes ist ein international angesehener Kolumnist, spricht also nicht gegen den Wahrheitsgehalt des Artikels.

« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:


FRANCE CAN'T CONTROL MUSLIM CONCLAVES
By J. Grant Swank, Jr.
MichNews.com
Apr 17, 2007

http://www.michnews.com/artman/publish/article_16490.shtml
"The flip side of no-go zones is extending Islamic law, the Shari‘a": Führen die dort wirklich die Scharia ein? Kein Alkohol mehr und kein vorehelicher Sex? Alles ruhig und friedlich dort, dank drastischer Hadd-Strafen? Oder geht es dort doch ein bisschen anders zu und der Autor möchte uns verarschen?

Werden da nicht ein paar Meldungen aus Europa von amerikanischen Kommentatoren zu einem bedrohlichen Gemisch zusammengerührt? Der eine schreibt vom anderen ab und meint noch ein Schäufchen nachlegen zu müssen?
Amerikaner sammeln Meldungen aus europäischen Medien, schmeißen sie auf einen Haufen und wir lesen das dann in Europa und erkennen: Ach, so geht es zu bei uns! Denn wenn es in einem "Bericht" steht, muss es ja stimmen.[/quote]

Der Beitrag schildert Fälle aus ganz Europa, daher denke ich, dass die Beispiele nicht missverständlich sind. Vielleicht beantwortest Du mir eine persönliche Frage. Siehst Du in Frankreich keine Gefahren des Aufkeimens islamistischer Bestrebungen?

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
BrezelHaHaHaLustig






Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beiträge: 722


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.04.2007 20:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:
Was heißt "Problemzone"?
Kannst Du uns bitte erklären, was eine zone urbaine sensible ist? Wer legt diese Zonen fest und nach welchen Kriterien?


Guten Abend!

Der Begriff der "Problemzone" wird Dir sicherlich geläufig sein
Da es Probleme unterschiedlichster Art gibt, sagt das Wort Problemzone überhaupt nichts. Ich lese mitunter in Illustrierten, dass Frauen Problemzonen haben sollen. Ist das damit gemeint?
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
falls Dich interessiert, wer für die Aufstellung dieser Liste verantwortlich ist, informiere Dich im www oder wende Dich an die entsprechenden Webseitenbetreiber.
Welche Webseitenbetreiber? Gibt es diese SUZ nur im Internet?
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Aber für unsere Benutzer, die der franz.Sprache nicht mächtig sind, würde ich den Begriff mit "anfälliger Stadtbereich".

http://fr.wikipedia.org/wiki/Zone_urbaine_sensible

(einige Merkmale: Hohe Arbeitslosigkeit, geringe Quote an Hochschulabsolventen etc.)
Ja siehst Du, diesen Wikipedia-Artikel habe ich auch gefunden. Und so weit reichen meine Französischkenntniss, dass ich sagen, die folgende Aussage ist ein Blödsinn:
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Zones Urbaines Sensibles — Sensitive Urban Zones. That means that these areas are off limits to French authorities.
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:
Der "Bericht" ist offenbar aus einem Blog-Eintrag von Daniel Pipes zusammengestoppelt.


Ja, und?
Daniel Pipes ist ein international angesehener Kolumnist, spricht also nicht gegen den Wahrheitsgehalt des Artikels.
Meine Bedenken richten sich (in dem Fall) auch nicht gegen Daniel Pipes, sondern gegen den Plagiator Grant Swank.
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:
Zitat:


FRANCE CAN'T CONTROL MUSLIM CONCLAVES
By J. Grant Swank, Jr.
MichNews.com
Apr 17, 2007

http://www.michnews.com/artman/publish/article_16490.shtml
"The flip side of no-go zones is extending Islamic law, the Shari‘a": Führen die dort wirklich die Scharia ein? Kein Alkohol mehr und kein vorehelicher Sex? Alles ruhig und friedlich dort, dank drastischer Hadd-Strafen? Oder geht es dort doch ein bisschen anders zu und der Autor möchte uns verarschen?

Werden da nicht ein paar Meldungen aus Europa von amerikanischen Kommentatoren zu einem bedrohlichen Gemisch zusammengerührt? Der eine schreibt vom anderen ab und meint noch ein Schäufchen nachlegen zu müssen?
Amerikaner sammeln Meldungen aus europäischen Medien, schmeißen sie auf einen Haufen und wir lesen das dann in Europa und erkennen: Ach, so geht es zu bei uns! Denn wenn es in einem "Bericht" steht, muss es ja stimmen.


Der Beitrag schildert Fälle aus ganz Europa, daher denke ich, dass die Beispiele nicht missverständlich sind. Vielleicht beantwortest Du mir eine persönliche Frage. Siehst Du in Frankreich keine Gefahren des Aufkeimens islamistischer Bestrebungen?
Ich kenne Frankreich nicht so gut, wie amerikanische Blogger, die einfach einmal Meldungen aus Frankreich über SUZ und Meldungen aus Großbritannien über die angebliche Anwendung der Scharia (da wird auch nur ein Fall immer wieder aufgewärmt) so zusammenmischen, dass am Ende herauskommt, in allen SUZ herrsche die Scharia und die französischen Behörden hätten die Kontrolle über sie verloren.
Was ich bisher so gehört habe, setzen die französischen Jugendlichen in den SUZ ihre Hoffnungen auf ein besseres Leben eher in Fußball als in Allah. Dass es aber zu einem Aufkeimen islamistischer Tendenzen kommen kann, ist nicht auszuschließen.

Nachdem Du uns aber hier einen Bericht präsentiert hast, wonach in diesen SUZ längst die Scharia herrscht, finde ich Deine Frage, ob ich es für möglich hielte, dass es zu einem "Aufkeimen" islamistischer Bestrebungen kommen könnte, ein bisschen merkwürdig.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 22.04.2007 03:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Jetzt stellt sich nur die Frage, ob Du einem solchen möglichen Erstarken islamistischer Kräfte positiv gegenüberstehst.

Natürlich ist es nachvollziehbar, dass Polizeikräfte in solchen Problemzonen sich z.T. gar nicht mehr ohne eine halbe Armee hintrauen. Solche Berichte hat es insbesondere aus Frankreich gegeben, gibt sie aber leider auch schon fast in Teilen Deutschlands.

"Zones Urbaines Sensibles — Sensitive Urban Zones. That means that these areas are off limits to French authorities."

Mag vielleicht ein wenig übertrieben ausgedrückt sein, aber in Bezirken, in denen die Polizei für Ruhe sorgt, dürfte man wohl kaum brennende Autos, Synagogen oder Kirchen antreffen, so geschehen bei den jüngsten Krawallen in den franz."Problembezirken".

Ich weiss nicht, weshalb Du Dich beschwerst, es wird nicht erwähnt, in allen ZUS herrsche die Scharia.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
BrezelHaHaHaLustig






Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beiträge: 722


blank.gif

BeitragVerfasst am: 22.04.2007 13:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Jetzt stellt sich nur die Frage, ob Du einem solchen möglichen Erstarken islamistischer Kräfte positiv gegenüberstehst.

Natürlich ist es nachvollziehbar, dass Polizeikräfte in solchen Problemzonen sich z.T. gar nicht mehr ohne eine halbe Armee hintrauen. Solche Berichte hat es insbesondere aus Frankreich gegeben, gibt sie aber leider auch schon fast in Teilen Deutschlands.

"Zones Urbaines Sensibles — Sensitive Urban Zones. That means that these areas are off limits to French authorities."

Mag vielleicht ein wenig übertrieben ausgedrückt sein, aber in Bezirken, in denen die Polizei für Ruhe sorgt, dürfte man wohl kaum brennende Autos, Synagogen oder Kirchen antreffen, so geschehen bei den jüngsten Krawallen in den franz."Problembezirken".

Ich weiss nicht, weshalb Du Dich beschwerst, es wird nicht erwähnt, in allen ZUS herrsche die Scharia.
Doch, natürlich werden SUZ in dem Bericht so beschrieben.

Und Du tust es ja schon wieder: Du setzt SUZ gleich mit brennenden Autos, Synagogen oder Kirchen. Und die Aussage: "Zones Urbaines Sensibles — Sensitive Urban Zones. That means that these areas are off limits to French authorities." ist nicht nur etwas übertrieben, sondern falsch.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 22.04.2007 14:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn die frz. Behörden die Gebiete unter Kontrolle hätten, würde es wohl kaum zu solchen Zwischenfällen kommen.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
BrezelHaHaHaLustig






Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beiträge: 722


blank.gif

BeitragVerfasst am: 22.04.2007 16:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Wenn die frz. Behörden die Gebiete unter Kontrolle hätten, würde es wohl kaum zu solchen Zwischenfällen kommen.
1. Dass ein Gebiet als SUZ ausgezeichnet ist, heißt nicht, dass es dort zu solchen Vorfällen kommt. Es gibt Viertel, in denen es solche Vorfälle gibt, aber Pipes und Swank setzen uns eine lange Liste von SUZ vor und tun so, als ob es in all diesen Gebieten so zuginge, da SUZ bedeute, "that these areas are off limits to French authorities." Tatsächlich trifft dies nur auf eine kleine Zahl von Extremfällen solcher SUZ zu, während SUZ allgemein einfach Gebiete sind, die den Stadtverwaltungen Sorgen bereiten, wegen hoher Arbeitslosigkeit, geringer Bildung etc. Mit Kriminalität oder "Paralellgesellschaft" muss das keineswegs einhergehen. SUZ sind auch Gebiete, in denen es nur darum geht, Entwicklungen in diese Richtung frühzeitig entgegenzuwirken.
2. Eine totale Kontrolle, so dass Vorfälle, wie Du sie anführst, von vorneherein ausgeschlossen wären, ist in einer Zivilgesellschaft weder möglich noch wünschenswert.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 22.04.2007 19:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:
1. Dass ein Gebiet als SUZ ausgezeichnet ist, heißt nicht, dass es dort zu solchen Vorfällen kommt. Es gibt Viertel, in denen es solche Vorfälle gibt, aber Pipes und Swank setzen uns eine lange Liste von SUZ vor und tun so, als ob es in all diesen Gebieten so zuginge, da SUZ bedeute, "that these areas are off limits to French authorities." Tatsächlich trifft dies nur auf eine kleine Zahl von Extremfällen solcher SUZ zu, während SUZ allgemein einfach Gebiete sind, die den Stadtverwaltungen Sorgen bereiten, wegen hoher Arbeitslosigkeit, geringer Bildung etc. Mit Kriminalität oder "Paralellgesellschaft" muss das keineswegs einhergehen. SUZ sind auch Gebiete, in denen es nur darum geht, Entwicklungen in diese Richtung frühzeitig entgegenzuwirken.
2. Eine totale Kontrolle, so dass Vorfälle, wie Du sie anführst, von vorneherein ausgeschlossen wären, ist in einer Zivilgesellschaft weder möglich noch wünschenswert.


Auf wieviele Fälle dies zutrifft, wirst Du wohl kaum bestimmen können, oder sind Dir derartige Informationen in Form einer Statistik bekannt? Meines Wissens hat es solche schwerwiegenden Vorfälle in fast allen grossen Städten, Banlieus gegeben, in Strassbourg, in Lyon, in St.Denis, in Clichy-S.-Bois, in Perpignan, Montpellier, Lille etc., daher kann man hier wohl kaum von einer kleinen Zahl ausgehen. Eine totale Kontrolle ist nie möglich, habe ich auch nicht angesprochen, aber stundenlange Strassenschlachten, Berichte von Polizisten, die sich nicht mehr in bestimmte Gebiete trauen, sind doch sicherlich ein anderes Kaliber.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
BrezelHaHaHaLustig






Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beiträge: 722


blank.gif

BeitragVerfasst am: 23.04.2007 22:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
« BrezelHaHaHaLustig » hat folgendes geschrieben:
1. Dass ein Gebiet als SUZ ausgezeichnet ist, heißt nicht, dass es dort zu solchen Vorfällen kommt. Es gibt Viertel, in denen es solche Vorfälle gibt, aber Pipes und Swank setzen uns eine lange Liste von SUZ vor und tun so, als ob es in all diesen Gebieten so zuginge, da SUZ bedeute, "that these areas are off limits to French authorities." Tatsächlich trifft dies nur auf eine kleine Zahl von Extremfällen solcher SUZ zu, während SUZ allgemein einfach Gebiete sind, die den Stadtverwaltungen Sorgen bereiten, wegen hoher Arbeitslosigkeit, geringer Bildung etc. Mit Kriminalität oder "Paralellgesellschaft" muss das keineswegs einhergehen. SUZ sind auch Gebiete, in denen es nur darum geht, Entwicklungen in diese Richtung frühzeitig entgegenzuwirken.
2. Eine totale Kontrolle, so dass Vorfälle, wie Du sie anführst, von vorneherein ausgeschlossen wären, ist in einer Zivilgesellschaft weder möglich noch wünschenswert.


[color=#0000BF]Auf wieviele Fälle dies zutrifft, wirst Du wohl kaum bestimmen können, oder sind Dir derartige Informationen in Form einer Statistik bekannt? Meines Wissens hat es solche schwerwiegenden Vorfälle in fast allen grossen Städten, Banlieus gegeben, in Strassbourg, in Lyon, in St.Denis, in Clichy-S.-Bois, in Perpignan, Montpellier, Lille etc., daher kann man hier wohl kaum von einer kleinen Zahl ausgehen.
Vorfälle haben nicht unbedingt etwas mit einem Dauerzustand zu tun.
Vorfälle bedeuten auch nicht, dass die Polizei keine Kontrolle hätte.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0853s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]