islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Umfrage zum KORAN

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Umfage zum Koran: Wie ist mit diesem Buch zu verfahren?

1) Ich bin dafür, dass der Koran wie Htilers „Mein Kampf“ auf den Index der verbotenen Schriften kommt.
53%
 53%  [ 8 ]
2) Ich bin dafür, dass der Koran nur noch in zensierter Form verbreitet werden darf.
20%
 20%  [ 3 ]
3) Ich bin dafür, dass der Koran weiterhin unbeschränkt verbreitet werden darf.
6%
 6%  [ 1 ]
4) Ich bin dafür, dass der Koran wie angeblich in Guantánamo (ach wäre es doch keine Ente gewesen) in die Toilette entsorgt wird. Als Brennstoff kann er aber meinetwegen auch verwendet werden.
20%
 20%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15


Autor Nachricht
OnkelAllah




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 973
Wohnort: Mekka (schwarzes Toilettenhäuschen)


saudiarabia.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2006 17:06    Umfrage zum KORAN Antworten mit ZitatNach oben

Bitte „ankreuzen“:

1) Ich bin dafür, dass der Koran wie Htilers „Mein Kampf“ auf den Index der verbotenen Schriften kommt.

2) Ich bin dafür, dass der Koran nur noch in zensierter Form verbreitet werden darf.

3) Ich bin dafür, dass der Koran weiterhin unbeschränkt verbreitet werden darf.

4) Ich bin dafür, dass der Koran wie angeblich in Guantánamo (ach wäre es doch keine Ente gewesen) in die Toilette entsorgt wird. Als Brennstoff kann er aber meinetwegen auch verwendet werden.

P.S.: Hallo SysAdmin, kannst du mir helfen, dies in eine Umfrage mit Prozentangaben zu verwandeln? Kriege das hier irgendwie nicht gebacken.

_________________
Der erste Prophet des Menschen ist die GÖTTLICHE Vernunft. Der letzte "Prophet" Mohammed (sms) hat leider nicht mehr viel davon abbekommen, sonst hätte er ZUMINDEST schreiben gelernt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
OnkelAllah




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 973
Wohnort: Mekka (schwarzes Toilettenhäuschen)


saudiarabia.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2006 17:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schon erledigt. Aber wie kriege ich es hin, noch folgende Antwort zu ergänzen?

4) Ich bin dafür, dass der Koran wie angeblich in Guantánamo (ach wäre es doch keine Ente gewesen) in die Toilette entsorgt wird. Als Brennstoff kann er aber meinetwegen auch verwendet werden.

_________________
Der erste Prophet des Menschen ist die GÖTTLICHE Vernunft. Der letzte "Prophet" Mohammed (sms) hat leider nicht mehr viel davon abbekommen, sonst hätte er ZUMINDEST schreiben gelernt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2006 18:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo OnkelAllah,

habe ersteinmal in Deinem Sinne die Antwort in Deinen Beitrag hinzugefügt. Hast Du keine Editiermöglichkeit? Wenn diese Funktion bei Dir nicht aktiviert sein sollte, werde ich dies so schnell wie möglich ändern. Es kann ja kein Zustand sein, daß ich an anderen Beitrag herumpfuschen muss.... Laughing Laughing

Also verzeihe mir den Eingriff in Deinen Beitrag.

Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
OnkelAllah




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 973
Wohnort: Mekka (schwarzes Toilettenhäuschen)


saudiarabia.gif

BeitragVerfasst am: 05.07.2006 00:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schon verziehen...

Nee, eine Schaltfläche zum Editieren sehe ich nirgends, nur "Zitat" und diesen Pfeil zum nach oben Blättern.

Und Smilies hab' ich auch nicht - heul...

_________________
Der erste Prophet des Menschen ist die GÖTTLICHE Vernunft. Der letzte "Prophet" Mohammed (sms) hat leider nicht mehr viel davon abbekommen, sonst hätte er ZUMINDEST schreiben gelernt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 17:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Auf welcher Rechtsgrundlage kann denn der Koran verboten werden?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 17:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

z.B. Jugendschutz, Volksverhetzung, Anstiftung zum Mord, Gewaltverherrlichung, Werbung für verfassungsfeindliche Organisationen usw. .
_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 17:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Freiheitskämpfer

Da bin ich aber gespannt, was nach solcher - unrealistischen - "Rechtssprechung" dann noch von der Bibel übrig sein soll. Kurz: Das kann man sich komplett aus dem Kopf schlagen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 18:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kannst du mir plausibel darlegen, wo und wie heutzutage Christen mit Bibelstellen als Grundlage Schulbusse und Restaurants in die Luft sprengen, Filmemacher ermorden oder Karrikaturisten, Konvertiten und Kritiker mit dem Tode bedrohen?
_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 19:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ach, was sind schon Bibelstellen gegen den mächtigsten Mann der Welt, der meint, dass Gott persönlich ihn anleitet?

http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2005/10/13/AR2005101301688.html

Ansonsten weiß ich nicht, was die Bettlektüre von sonstigen christlichen Extremisten ist. Wie gesagt: Ich indentifiziere das Christentum nicht mit den Handlungen bestimmter Christen. Das wäre unfair und eine Verunglimpfung all derjeniger Christen, die das verurteilen - weil sie ihren Glauben ernst nehmen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 19:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ali, du lenkst ab. Es geht hier im thred um die Strafbarkeit koranischer Handlungsanweisungen, und nicht um Politiker und ihre Ethik.
_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 19:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Ali » hat folgendes geschrieben:
Ach, was sind schon Bibelstellen gegen den mächtigsten Mann der Welt, der meint, dass Gott persönlich ihn anleitet?

http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2005/10/13/AR2005101301688.html

Ansonsten weiß ich nicht, was die Bettlektüre von sonstigen christlichen Extremisten ist. Wie gesagt: Ich indentifiziere das Christentum nicht mit den Handlungen bestimmter Christen. Das wäre unfair und eine Verunglimpfung all derjeniger Christen, die das verurteilen - weil sie ihren Glauben ernst nehmen.


Mir ist in Europa im Gegensatz zu unzähligen islamischen Ländern, kein Staat bekannt, in dem Muslime durch den Staate verfolgt und diskriminiert werden. Daß es in den USA radikale Christenströmungen gibt, ist unbestritten, dennoch geniessen Muslime in den USA mehr Rechte, als ein Christ in Aghanistan, in Saudi-Arabien oder auf den Malediven je in naher Zukunft erhalten wird.

Unbestritten ist auch, daß Terroristen Ihre Taten anhand islamischer Schriften rechtfertigen. Von mir aus können diese Stellen wenigstens indiziert werden, von mir aus können in allen religiösen Schriften Gewaltaufrufe gesetzlich gestrichen werden.

Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 20:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Freiheitskämpfer » hat folgendes geschrieben:
Ali, du lenkst ab. Es geht hier im thred um die Strafbarkeit koranischer Handlungsanweisungen, und nicht um Politiker und ihre Ethik.


Du hast gefragt, ob ich ein Beispiel nennen kann für einen christlichen Gotteskrieger (auch wenn deine Fragestellung nicht so lautete, so fand ich diese Frage auf sowas in der Art zielend). Nun nannte ich dir den Präsidenten der USA als prominentestes Beispiel, und nun ist das auch wieder nicht gut? Also ich meine schon, dass das ein Christ ist, der sich im Namen Gottes berufen fühlt, Krieg zu führen. Und die Rede ist hier von völkerrechtswidrigen Angriffskriegen, wenn ich das mal bescheiden anmerken darf. Weder Afghanistan noch Irak haben die USA angegriffen (wie auch?).

Also deine Frage lenkte schon vom Thema ab.

Kommen wir also zum Thema zurück: "Koranische Handlungsweisen". Was soll das sein?

Ich kenne eigentlich nur 5 Glaubensgrundsätze aus dem Koran:

Schahada sprechen
Beten
Spenden
Pilgern
Fasten

Aber als Nichtmuslim fallen dir sicher noch mehr ein Confused

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 20:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Mir ist in Europa im Gegensatz zu unzähligen islamischen Ländern, kein Staat bekannt, in dem Muslime durch den Staate verfolgt und diskriminiert werden.


Es gibt eine schleichende Diskriminierung, die sich täglich in Hetze und Gewalt gegen Muslime äußert. Du bist ja kein Muslim, von daher betrifft es dich nicht. Aber als Muslim muss man schon ein dickes Fell haben.

Aber ich gebe zu, dass es derzeit abgesehen von gewissen Schikanen keine richtige Muslimverfolgung in Europa gibt. Das wäre ja noch schlimmer.

Wenn man aber anfangen würde, den Koran zu verbrennen, so wäre dann auch dieser Zustand eingetreten, und wir müssten Europa verlassen. Offenbar haben ja vier Leute bisher dafür gestimmt in dieser Abstimmung.

Zitat:
Daß es in den USA radikale Christenströmungen gibt, ist unbestritten, dennoch geniessen Muslime in den USA mehr Rechte, als ein Christ in Aghanistan, in Saudi-Arabien oder auf den Malediven je in naher Zukunft erhalten wird.


Ich glaube, Muslime genießen in den USA auch mehr Rechte als Muslime in Afghanistan oder Saudi-Arabien.

Zitat:
Unbestritten ist auch, daß Terroristen Ihre Taten anhand islamischer Schriften rechtfertigen. Von mir aus können diese Stellen wenigstens indiziert werden, von mir aus können in allen religiösen Schriften Gewaltaufrufe gesetzlich gestrichen werden.


Ja, von dir aus. Nur müsste man vorher die Religionsfreiheit aus dem GG streichen. Verzeih, aber das hatten wir schon mal vor 70 Jahren, dass eine Religionsgemeinschaft ausgebürgert und vernichtet werden sollte. Ich würde sagen, da hat man als Bundesbürger dann Widerstandsrecht. Wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 20:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Ali » hat folgendes geschrieben:
« Freiheitskämpfer » hat folgendes geschrieben:
Ali, du lenkst ab. Es geht hier im thred um die Strafbarkeit koranischer Handlungsanweisungen, und nicht um Politiker und ihre Ethik.


Du hast gefragt, ob ich ein Beispiel nennen kann für einen christlichen Gotteskrieger (auch wenn deine Fragestellung nicht so lautete, so fand ich diese Frage auf sowas in der Art zielend). Nun nannte ich dir den Präsidenten der USA als prominentestes Beispiel, und nun ist das auch wieder nicht gut? Also ich meine schon, dass das ein Christ ist, der sich im Namen Gottes berufen fühlt, Krieg zu führen. Und die Rede ist hier von völkerrechtswidrigen Angriffskriegen, wenn ich das mal bescheiden anmerken darf. Weder Afghanistan noch Irak haben die USA angegriffen (wie auch?).

Also deine Frage lenkte schon vom Thema ab.

Kommen wir also zum Thema zurück: "Koranische Handlungsweisen". Was soll das sein?

Ich kenne eigentlich nur 5 Glaubensgrundsätze aus dem Koran:

Schahada sprechen
Beten
Spenden
Pilgern
Fasten

Aber als Nichtmuslim fallen dir sicher noch mehr ein Confused


Falls Du es nicht wissen solltest, wurde dem Drahtzieher der Anschläge vom 11.September in Afghanistan Asyl gewährt, ein Großteil der Terroristen wurde in Afghanistan unter der Talibanherrschaft, die mehr als brutal und unmenschlich gewesen ist, ausgebildet. Hätte die Taliban Osama bin Laden und weitere Terroristen an die USA übergeben, wäre es wahrscheinlich nicht zu dem Einsatz der Allierten gekommen.

Was viele User hier wahrscheinlich nicht wissen, ist, daß Afghanistan einige Zeit zuvor mehrere westliche Nichtmuslime rechtswidrig festgesetz hatten und Ihnen die Todesstrafe wegen angeblicher Missionierarbeit drohte.

Der Einsatz gegen Afghanistan war mehr als überfällig und definitiv gerechtfertigt. Über den Einsatz der Allierten im Irak bin ich Deiner meinung, er hätte ohne UNO-Mandat nicht stattfinden dürfen.

Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 06.07.2006 21:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Falls Du es nicht wissen solltest, wurde dem Drahtzieher der Anschläge vom 11.September in Afghanistan Asyl gewährt, ein Großteil der Terroristen wurde in Afghanistan unter der Talibanherrschaft, die mehr als brutal und unmenschlich gewesen ist, ausgebildet. Hätte die Taliban Osama bin Laden und weitere Terroristen an die USA übergeben, wäre es wahrscheinlich nicht zu dem Einsatz der Allierten gekommen.


Da kommen wir dem Kern der Sache ja nahe (auch wenn es in diesem Thread Off-Topic ist, aber du kannst es ja raus schnippseln und woanders neu eröffnen). Also mir ist überhaupt nicht klar, wer oder was hinter dem "11. September" steckt. Warum gibt es denn keinen diesbezüglichen Haftbefehl gegen diesen Bin Ladin? Ich finde, wenn man schon ein anderes Land überfällt um irgendeinen Gangster zu schnappen, dann sollte man auch einen Haftbefehl im Tornister haben.

Für mich ist diese Sache äußerst dubios, zumal ja sowohl bin Ladin als auch die Taliban eigentlich CIA-Geschöpfe sind. Jedenfalls meinen das alle Muslime, die ich kenne. Komisch nicht?

Zitat:
Was viele User hier wahrscheinlich nicht wissen, ist, daß Afghanistan einige Zeit zuvor mehrere westliche Nichtmuslime rechtswidrig festgesetz hatten und Ihnen die Todesstrafe wegen angeblicher Missionierarbeit drohte.


Weiß ich zwar nicht, aber christliche Missionsarbeit in den islamischen Ländern ist grundsätzlich verboten. Todesstrafe halte ich für völlig abwegig, aber eine Ausweisung ist normal.

Zitat:
Der Einsatz gegen Afghanistan war mehr als überfällig und definitiv gerechtfertigt.


Nichts gegen die Befreiung Afghanistans von diesen ominösen Taliban, das wäre ja noch ganz gut. Aber die Befreier waren doch selber deren Auftraggeber. So glauben es jedenfalls alle Muslime, die ich kenne. Also kam nur der Chef selber vorbei, weil sein Hampel ausgehampelt hat.

Was nützt mir als Steuerzahler übrigens eine Bundeswehr, deren Soldaten einer Steinigung in Afghanistan tatenlos zusehen müssen? Wie pervers geht es noch und nöcher?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0749s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]