islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Umfrage zum KORAN

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Umfage zum Koran: Wie ist mit diesem Buch zu verfahren?

1) Ich bin dafür, dass der Koran wie Htilers „Mein Kampf“ auf den Index der verbotenen Schriften kommt.
53%
 53%  [ 8 ]
2) Ich bin dafür, dass der Koran nur noch in zensierter Form verbreitet werden darf.
20%
 20%  [ 3 ]
3) Ich bin dafür, dass der Koran weiterhin unbeschränkt verbreitet werden darf.
6%
 6%  [ 1 ]
4) Ich bin dafür, dass der Koran wie angeblich in Guantánamo (ach wäre es doch keine Ente gewesen) in die Toilette entsorgt wird. Als Brennstoff kann er aber meinetwegen auch verwendet werden.
20%
 20%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15


Autor Nachricht
HellBurner





Alter: 107
Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge: 302


israel.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2006 12:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der "kleine Dschihad" ist das tägliche Bemühen, Gottes Gebote einzuhalten und ein guter Muslim zu sein.

Der "große Dschihad" ist die Verteidigung der Gemeinschaft der Gläubigen, wenn diese angegriffen wird.


Es ist übrigens genau andersherum!

Außerdem kommt die Unterteilung in großen und kleinen Dschihad von den Sufis des 11. Jahrhunderts unserer Zeitrechnung (Al-Ghazali). Das kann man wohl kaum als verbindlichen/wahren/ursprünglichen/reinen Islam vorführen wollen. Zuvor wurde der Begriff stehts als "Krieg gegen Nichtmuslime" interpretiert und war noch bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts so allgemein gebräuchlich, d.h. nicht defensiv.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
OnkelAllah




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 973
Wohnort: Mekka (schwarzes Toilettenhäuschen)


saudiarabia.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2006 13:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Vielleicht hätte die Weltgeschichte etwas anders verlaufen können, wenn **Mohammeds (noch)nichtmuslimische Umgebung in Mekka (die verständlicherweise keinen Bock auf den Himmelskomiker hatten) ihn und seine Anhänger NICHT körperlich angegriffen und damit den frühen Muslimen eine Vorlage für eigene Gewalttätigkeit gegeben hätte.Stattdessen hätte man ihn einfach ignorieren und denken können: „Lass den Schwachkopf, diesen Möchtegern-Propheten mit seinen angeblich von einem Engel eingegebenen Halluzinationen nur schwafeln, bis er schwarz wird...“

Hätten die Muslime DANN zur Waffe gegriffen, wären eindeutig SIE die Buhmänner gewesen und hätten ihr wahres Gesicht gezeigt!

_________________
Der erste Prophet des Menschen ist die GÖTTLICHE Vernunft. Der letzte "Prophet" Mohammed (sms) hat leider nicht mehr viel davon abbekommen, sonst hätte er ZUMINDEST schreiben gelernt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
HellBurner





Alter: 107
Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge: 302


israel.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2006 13:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Hätten die Muslime DANN zur Waffe gegriffen, wären eindeutig SIE die Buhmänner gewesen und hätten ihr wahres Gesicht gezeigt!


Wozu die ganzen Geisteskonstrukte? Hätte, wäre, wenn?!?
Der Typ hat die Handelswege unsicher gemacht und das Blutvergießen angezettelt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HellBurner





Alter: 107
Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge: 302


israel.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2006 14:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bald sprach sich in der ganzen damaligen Welt herum, dass Karawanen, die nach Mekka wollten, dort fast nie ungeplündert eintrafen. Der Prophet führte eine Art totalen Krieges: Wer in seine Gefangenschaft geriet, wurde als Sklave nach Abessinien oder Nedsch verkauft, und damit verglichen war selbst Stalins Sibirien ein Erholungsurlaub. Wer also seines Lebens sicher und seines Geldes froh sein wollte musste wohl oder übel zur Messe nach Medina ziehen und dort selbst höflich um den Schutz des Propheten ansuchen. Der kostete zehn Prozent vom Umsatz und das Glaubensbekenntnis: "Es gibt keinen Gott als Allah und Mohammed ist sein Prophet."
Quelle

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2006 22:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« HellBurner » hat folgendes geschrieben:
Der "kleine Dschihad" ist das tägliche Bemühen, Gottes Gebote einzuhalten und ein guter Muslim zu sein.

Der "große Dschihad" ist die Verteidigung der Gemeinschaft der Gläubigen, wenn diese angegriffen wird.


Es ist übrigens genau andersherum!


Stimmt. Ich habe das weiter oben sprachlich verwechselt. Mea culpa, war keine Absicht. Also natürlich ist die innere Anstrengung gegen das Böse in sich selbst dem äußeren Dschihad, also der Entgegnung antiislamischer Angriffe von Nichtmuslimen, übergeordnet.

Ändert für mich in der Praxis aber nichts. Dennoch danke für den Hinweis.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
OnkelAllah




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 973
Wohnort: Mekka (schwarzes Toilettenhäuschen)


saudiarabia.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2006 22:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Und was sagst du zu HellBurners schönem Zitat oben? Alles nur üble "Ungläubigen"-Propaganda gegen Allahs göttlichen Kameltreiber?
_________________
Der erste Prophet des Menschen ist die GÖTTLICHE Vernunft. Der letzte "Prophet" Mohammed (sms) hat leider nicht mehr viel davon abbekommen, sonst hätte er ZUMINDEST schreiben gelernt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 16.07.2006 20:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Ali » hat folgendes geschrieben:
« HellBurner » hat folgendes geschrieben:
Der "kleine Dschihad" ist das tägliche Bemühen, Gottes Gebote einzuhalten und ein guter Muslim zu sein.

Der "große Dschihad" ist die Verteidigung der Gemeinschaft der Gläubigen, wenn diese angegriffen wird.


Es ist übrigens genau andersherum!


Stimmt. Ich habe das weiter oben sprachlich verwechselt. Mea culpa, war keine Absicht. Also natürlich ist die innere Anstrengung gegen das Böse in sich selbst dem äußeren Dschihad, also der Entgegnung antiislamischer Angriffe von Nichtmuslimen, übergeordnet.

Ändert für mich in der Praxis aber nichts. Dennoch danke für den Hinweis.


Hallo Ali,

ich würde gerne wissen, was für Dich ein Fidaii-Angriff ist?(falls Dir dieser Begriff überhaupt bekannt ist!)

Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 16.07.2006 22:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich denke, für Ali ist das nur eine unbedeutende historische Verknüpfung, die zudem im Koran nicht erwähnt wird, also für ihn irrelevant ist.

Für alle anderen: islamisch korrekter Ausdruck für das was wir unter islamischem Selbstmordattentat verstehen

Es gibt drei Bedingungen, die einen Fidaii Angriff islamisch legitimieren:

1) Der Angreifer muss überzeugt sein, dass er dem Feind Schaden zufügen wird. Wenn dies nach dem Angriff doch nicht der Fall ist, so ist das kein Problem.
Doch die Motivation soll sein, dem Feind Schaden zuzufügen und das Vorhaben soll realistisch möglich sein.

2) Es soll anzunehmen sein, dass durch so einen Angriff die Muslime motiviert werden. Also die Muslime sollen ermutigt werden, selbst gegen den Feind zu kämpfen. Es soll nicht so sein, dass der Mut der Muslime dadurch noch geschwächt wird.

3) Es soll anzunehmen sein, dass der Feind dadurch eingeschüchtert wird
Also man muss erwarten können, dass der Feind sich vor dem Islam und den Muslimen fürchten wird, wenn so ein Angriff verübt wird.

Beweis 1:

2.207. Wamina alnnasi man yashree nafsahu ibtighaa mardati Allahi waAllahu raoofun bialAAibadi
2.207. Und unter den Leuten ist manch einer, der sein Leben verkauft für Allahs Wohlgefallen. Und Allah ist gütig gegen Seine Diener.

In den Tafasir (in Qurtubi etc.) findet man in der Erläuterung dieser Ayah etwa 20 Berichte über Sahabah und Männer, die ganz alleine in feindliche Heere eindrangen und kämpften.

Beweis 2:

85.1. Waalssamai thati alburooji
85.1. Bei dem Himmel mit seinen Sternbildern!

Im Tafsir dieser Ayah und Surah finden wir die Erzählung des Jungen, der spezielle Fähigkeiten hatte. Er konnte mit Allahs Erlaubnis Blinde und Kranke heilen. Lest Euch die gesamte Geschichte im Tafsir durch. Wir greifen uns hier nur den Dalil heraus. Und zwar erklärt dieser Junge dem König selbst, wie er ihn töten kann. Dies für ein höheres Ziel. Nämlich nach seinem Tod wurden viele Menschen dieses Volkes zu Muslimen. Er opfert sich also für den Islam.
http://www.tafsir.com/default.asp?sid=85&tid=57762

Beweis 3:

Wir finden sehr viele Ahadith, aus denen die Legimitation eines Fidaii Angriffs hervorgeht. Um nur einen zu erwähnen:

Musannad ibn abi Shaibah (Band 12, Seite 591)
qala Muadh ibnu Afraa ya RasulAllahi maa yuzhiku arRabba min abdihi, qala
ghamsuhu yadahu fi alAduwwi haasiran, qala wa alqa dirhan kaanat alaihi fa qaatala hatta qutila

Muadh ibnu Afra fragte "Oh Gesandter Allahs, was ist es, wodurch Allah lacht, wegen seines Dieners?" Und der Prophet (sws) antwortete ihm "Das mittellose Eindringen in den Bereich des Feindes".

Also das Eindringen in das Gebiet des Feindes, ohne Waffen und Ausrüstung, läßt Allah lachen. Denn dieses Eindringen hat offensichtlich nur das einzige Ziel, Shahid zu werden.

Beweis 4:

Eigentlich sollte uns die Methode der ersten Schlacht des Propheten sws als Beweis ausreichen. Acht Schwerter kämpfen gegen ein tausend! Stellt Euch das mal vor. Acht gegen ein tausend! Ist das ein Fidaii-Angriff oder etwa nicht? Wenn jemand behauptet, Fidaii Angriff sei Selbstmord, dann soll er bitte erklären, was denn der Prophet sws in Badr gemacht hat und warum das kein Selbstmord war. Warum war es kein Selbstmord, wenn einzelne Sahabah von Medinah nach Makkah zu den Mushrikin gingen? Warum war es kein Selbstmord, wenn der Sahabi Ouf (ra) sich ganz alleine in den Bereich des Feindes (Qabilah von Banu Hanifa) stürzte? Wenn dies kein Selbstmord war, dann ist der Fidaii Angriff von heute auch kein Selbstmord.


Quelle: Ansary-Forum

_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 16.07.2006 22:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke Freiheitskämpfer für Deinen Beitrag!

Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 18.07.2006 20:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Hallo Ali,

ich würde gerne wissen, was für Dich ein Fidaii-Angriff ist?(falls Dir dieser Begriff überhaupt bekannt ist!)

Gruß Euer Admin


Ein fidâ´î (von arab. fidâ´ = Opfer) ist in der arabischen Sprache jemand, der sich opfert. Im Wörterbuch (Günther Krahl, Gharieb Mohamed Gharieb: Wörterbuch Arabisch-Deutsch, Leipzig 1984) steht als Übersetzung: "Partisan, Widerstandskämpfer, Guerillakämpfer, Feday (Pl Fedayin)".

Ein "Fida´î-Angriff" ist demzufolge eine Guerillaaktion oder je nach Sichtweise wohl auch ein Terroranschlag.

Aufgekommen ist der Begriff im Hochmittelalter im Iran und Syrien in Bezug auf die Assasinen. (Vgl. Bernard Lewis: Die politische Sprache des Islam, Berlin 1991).

Wie kommst du darauf, das ich das Wort nicht kennen würde? Gerade die palästinensischen Kämpfer sind doch weltweit bekannt als Fedayin.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HellBurner





Alter: 107
Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge: 302


israel.gif

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 11:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Ali » hat folgendes geschrieben:
Gerade die palästinensischen Kämpfer sind doch weltweit bekannt als Fedayin.

"Terroristen" sollte man also noch in die Übersetzung aufnehmen.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 11:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Terrorist heißt "irhâbiyy" auf Arabisch. Das kommt von der Wurzel rahaba "sich fürchten". "rahhaba" ist der II. Stamm und bedeutet "Angst machen", und "Terror" bedeutet "irhâb", während z.B. "rahba" "Furcht, Ehrfurcht, Scheu" bedeutet.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
HellBurner





Alter: 107
Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge: 302


israel.gif

BeitragVerfasst am: 19.07.2006 11:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Am Thema voll vorbei.
Macht aber nix.
Du hast Unterhaltungswert, Comical Ali.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
OnkelAllah




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 973
Wohnort: Mekka (schwarzes Toilettenhäuschen)


saudiarabia.gif

BeitragVerfasst am: 20.07.2006 20:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Ali » hat folgendes geschrieben:
Terrorist heißt "irhâbiyy" auf Arabisch. Das kommt von der Wurzel rahaba "sich fürchten". "rahhaba" ist der II. Stamm und bedeutet "Angst machen", und "Terror" bedeutet "irhâb", während z.B. "rahba" "Furcht, Ehrfurcht, Scheu" bedeutet.


... und diese Wurzel r-h-b kommt meines Wissens auch im unheiligen Kloran vor, an einer Stelle, wo davon die Rede ist, dass der Große Manitu der Wüste bzw. seine willigen Handlanger "Furcht in die Herzen" der "Ungläubigen" werfen.
Werde die Stelle(n) mal suchen... Wink

_________________
Der erste Prophet des Menschen ist die GÖTTLICHE Vernunft. Der letzte "Prophet" Mohammed (sms) hat leider nicht mehr viel davon abbekommen, sonst hätte er ZUMINDEST schreiben gelernt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
Ali






Anmeldungsdatum: 06.07.2006
Beiträge: 160


morocco.gif

BeitragVerfasst am: 20.07.2006 20:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

...Doppelposting...

Zuletzt bearbeitet von Ali am 20.07.2006 20:54, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0766s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]