islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Die Mohammed-Bilanz

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
savoy





Alter: 63
Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 512


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 01:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Aisha » hat folgendes geschrieben:
bedingt positiv: Alkoholverbot

Finde das nämlich in unserer Gesellschaft schon manchmal wirklich strange, daß man sich quasi entschuldigen muss, weil man eben keine Lust hat sich die Hucke voll zu hauen. Es gibt eben Menschen wie mich, die zwar ab und an mal gern ein Glas Wein trinken, weitaus häufiger jedoch alkoholfreie Getränke alkoholischen vorziehen. Meist kommen dann, wenn man halt lieber Tee oder Tonic trinken will Fragen wie: Schwanger?, trockener Alkoholiker? oder "musst sicher noch fahren?". Als ob das Seelenheil vom Alkohol abhinge *vogelzeig*

DICK UNTERSCHREIB.!!!!!!!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Aisha






Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 524


blank.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 01:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Naja, also mir persönlich sind Fleischsortenverweiger immer noch lieber als Totalverweigerer (Veganer...aber das ist ne andere "Baustelle" *g*)

Wer halt heut noch kein Schweinefleisch essen will soll das tun. Und wer weiss...vielleicht bekommt ja Menschen, die seit über tausend Jahren auf Schweinefleisch verzichten, das wirklich nicht mehr gut??

Als Europäer kann man ja auch nicht Algen verzehren, in dem Maße wie es z.B. die Japaner tun, unsere Schilddrüsen werden mit dem Jodüberangebot nicht fertig, genau wie Japaner halt keine Milchprodukte vertragen, da sie, anders als der Europäer, nicht über aussreichend Laktase (ein Enzym, daß für die Aufspaltung von Milchzucker verantwortlich ist) verfügen um diese zu verarbeiten. Bei uns nennt sich diese "Krankheit" Laktoseintoleranz.

Übrigens ein schickes "Evolutionsbeispiel"...die Anpassung des Menschen bezüglich der Nahrung an seinen Lebensraum. Smile

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
OnkelAllah




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 973
Wohnort: Mekka (schwarzes Toilettenhäuschen)


saudiarabia.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 02:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

*** Mein Credo: ﷲ ﻻ ﺍﻻ ﺸﻳﻄﺎﻦ ﻮ ﻤﺤﻤﺪ ﻻ ﺍﻻ ﺮﺴﻮﻞ ﺍﻠﺸﻳﻄﺎﻦ ***

« Squall » hat folgendes geschrieben:
NUR Verleumdungen.

Merke: Punkte, die Mohammedaner nicht schlüssig widerlegen können, sind per definitionem "Verleumdungen". Wink

Apropos: @S-Qualle, wenn dich das Thema "Verleumdungen" interssiert, dann lies doch mal (deinen?) Beitrag unter http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=764 . Wink

« Squall » hat folgendes geschrieben:
In diesen Suren Steht:
Eure Frauen sind euch ein Acker

Na super: Und als was würdest du DICH dann sehen? Als "Besamer"?
Tolle Basisfunktion als Mann Rolling Eyes . Und sie ist mit Sicherheit ausbaufähig.

« Squall » hat folgendes geschrieben:
... Die Männer sind die Verantwortlichen über die Frauen, weil Allah die einen vor den andern ausgezeichnet hat

Aha - kann uns dein Großer Manitu auch verraten, worin diese "Auszeichnung" konkret besteht?

Größere Körperkraft? Question (Hast du dich schon mal mit 'ner Kampflesbe angelegt? Wink )

Höhere Intelligenz? (Ich kenne Frauen, die sind mit Sicherheit intelligenter als du und Allah zusammen. Wink )

« Squall » hat folgendes geschrieben:
... und weil sie von ihrem Vermögen hingeben.

Und was passiert, wenn ER auf Hartz IV ist und die Frau genötigt ist, "von ihrem Vermögen hinzugeben"? Hat dein Großer Manitu diesen Fall in seiner Voraussicht auch bedacht (nur vergessen, in den Kloran schreiben zu lassen) oder überschritt dies glatt seine göttliche Vorstellungskraft? Wink

« Squall » hat folgendes geschrieben:
D... arum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen

Und Frauen, die auch mal eine eigene Meinung wagen und "ungehorsam" sind, haben keine "Tugend"?
Das ist doch BILLIGSTE Pascha-Mentalität, die uns der kleine Mann in Mohammeds Ohr da "offenbart" hat. Rolling Eyes

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Und jene, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, ermahnt sie, laßt sie allein in den Betten und straft sie.

Oh, "straft" - kurz mal den Übersetzungs-Weichspülgang eingeschaltet und ein Wort gewählt, das so hübsch allgemein ist (denn "Strafen" könnte auch z.B. Strafen durch Nichtachtung sein)! Rolling Eyes
Komisch, bei dem angeblich so originaltextnahen Murad Hoffmann steht "... schlagt sie".
Und jetzt möge am besten noch die Muslima daherkommen, die ich mal in einem anderen Forum erlebt habe, und behaupten, dass damit ja "nur" das Schlagen mit einem sog. Siwâk (einer Art orientalischer Zahnbürste) gemeint ist. Rolling Eyes (Schade nur, dass der Große Manitu das nicht hat dazuschreiben lassen. Ansonsten finde ich es schon einigermaßen * Rolling Eyes *, wenn FRAUEN - also die Betroffenen - ihre eigenen Diskriminierungsverse schönreden wollen, anstatt es zum Ausgangspunkt feministischer Radikalkritik am Islam werden zu lassen!)

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht keine Ausrede gegen sie

Würdest du als Mann, der doch hoffentlich zu unserer im Grundgesetz verankerten Gleichberechtigung steht (oder etwa nicht?), auch den umgekehrten Fall akzeptieren? DU gehorchst deiner Frau, und dann sucht SIE "keine Ausrede" gegen DICH?

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Wenn meine Frau wäre und nicht mehr ihre eheliche Aufgabe erfüllt, habe ich das Recht eine neue Frau zu heiraten.

Und wenn du es im Bett nicht mehr bringst, klatscht deine Frau dreimal in die Hände und sagt "Talâq" (Scheidung) - und sucht sich dann einen fähigeren Hengst (hoffe ich doch Very Happy ).
Wäre das für dich akzeptabel?

Schlag mal demnächst auf dem Gebetsteppich deinem Großen Manitu vor, er soll im Sinne der Gleichberechtigung mal einen dementsprechenden Koranvers zugunsten von FRAUEN nachschieben!

P.S.: Mal nachgefragt: Was gehört für dich so alles zu "ehelichen" Pflichten außer ***ähem***? Abwaschen? Bügeln? Putzen?
Und nun stell dir mal vor, DU würdest arbeitslos und fändest lange nichts Neues - und müsstest all diese Pflichten ALS MANN übernehmen, während deine Frau für den Unterhalt sorgt: Oh Graus - der SuperGaU für jeden Mohammedaner-Pascha, nicht?

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Erlaubnis weibliche Gefange/Sklaven zu vergewaltigen (Q 4:24, Hadithe)

Lüge, Lüge, Lüge !!! Sure 4 Vers 24 beschreibt etwas ganz anderes[/quote]
Dann lies mal den Hadith-Link zu dem von mir angeführten Punkt Vergewaltigung, Lügenbaron.

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Und die Hadithe sind umstritten. Und achja, am besten genau Quellen von Hadithen angeben

Das sind sie unter Mohammedanern urplötzlich IMMER, wenn sie nur unbequem genug sind. Wink
TYPISCHER (und ziemlich durchschaubarer) Kritikabwehrreflex. Rolling Eyes

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Vorallem bringt so ein Vieh nichts als Krankheiten und Dreck mit sich.

Also, S-Quallen würde ich mir bestimmt nicht im Haus halten - noch nicht mal im Aquarium. Laughing

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Also ich weiß nicht wer für dich die Lüge als legitimes Mittel zum Zweck eingeführt hat, aber du hälst dich ganz schön dran.

Wenn hier ein Nichtmohammedaner lügen würde, hätte er es vielleicht von Mohammedanern gelernt, am Tag der "offenen" Moschee oder so. Wink

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Das heißt man darf ein Eid lösen, wenn es um eine Sache geht, die von Allah erlaubt ist !

Erlaubt dürfte es sein, als Mohammedaner die auf menschengemachten (oh Graus!) Rechtsnormen beruhende Demokratie abzulehnen.
Selbst wenn ein Mohammedaner also z.B. im Rahmen seiner Einbürgerung einen Eid auf unsere Verfassung ablegen würde, könnte er diesen Eid also aktiv bzw. in seinem Innern lösen, ja?

« Squall » hat folgendes geschrieben:
Und jetzt hör auf mit dem Mist dauernd nur Verleumdungen zu posten

Und jetzt hör auf mit dem Mist, dauernd nur alles abzustreiten! Laughing

_________________
Der erste Prophet des Menschen ist die GÖTTLICHE Vernunft. Der letzte "Prophet" Mohammed (sms) hat leider nicht mehr viel davon abbekommen, sonst hätte er ZUMINDEST schreiben gelernt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
cuidada






Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 5716


israel.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 12:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Freiheitskämpfer,

danke für den Willkommensgruß!

Zitat:
Aisha soll sich auch mal öffentlich darüber mokiert haben, dass Mo immer dann "Offenbarungen" bekam, wenn sie ihm gerade in den Kram passten: Ich sehe, dass es dein Gott sehr eilig hat, deine Wünsche zu erfüllen!" (Ali Dashti: 23 Jahre S. 195)


Genau das meine ich. Aisha, die ja zweifellos ziemlich intelligent gewesen sein muss, hat das offensichtlich auch gemerkt. Und mir will es heute einfach nicht in den Kopf, warum auch gebildete Muslims, die gleichzeitig durchaus fähig sind, ihr Gehirn zu benutzen, das dann total ausblenden. Bzw. - wenn sie dann darauf gestoßen werden - es abstreiten.

Wenn die Analphabeten in den Koranschulen irgendwo in Pakistan oder anderen islamischen Ländern (durch das dauernde Hin- und Herbeugen der Köpfe wurden ihnen wahrscheinlich noch die letzten Reste des Gehirns herausgebeutelt....) das nicht checken - das ist ja noch verständlich. Aber die Moslems hier?? Und da vor allem die Intelligenten?

Der Koran ist doch voll von diesen offensichtlichen Versen zugunsten Mohammeds Vorstellungen und Wünschen. Ob das nun Schmähungen seiner alten und neuen Feinde sind, Offenbarungen, die seine Frauen betreffen, Offenbarungen, die den Gläubigen Gehorsam gegenüber Mohammed befehlen.. usw.usw.

Noch durchschaubarer geht's ja nicht. Selbst einem Gläubigen muss das doch auffallen.

Deshalb - Squall, falls Sie noch da sind: wieso fällt Euch das nicht auf? Warum macht Euch das nicht mißtrauisch?

Denn allein durch diese Offensichtlichkeiten wurde für mich - damals als ich noch guten Willens war, den Koran unvoreingenommen zu lesen - das ganze Buch fragwürdig und daher abzulehnen. Und zwar ganz ohne die Einbeziehung der "Gewaltverse".

Gruß
Cuidada

_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
cuidada






Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 5716


israel.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 12:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Aisha » hat folgendes geschrieben:
bedingt positiv: Alkoholverbot

Finde das nämlich in unserer Gesellschaft schon manchmal wirklich strange, daß man sich quasi entschuldigen muss, weil man eben keine Lust hat sich die Hucke voll zu hauen. Es gibt eben Menschen wie mich, die zwar ab und an mal gern ein Glas Wein trinken, weitaus häufiger jedoch alkoholfreie Getränke alkoholischen vorziehen. Meist kommen dann, wenn man halt lieber Tee oder Tonic trinken will Fragen wie: Schwanger?, trockener Alkoholiker? oder "musst sicher noch fahren?". Als ob das Seelenheil vom Alkohol abhinge *vogelzeig*


Aisha, da bin ich allerdings nicht Deiner Meinung.

Hier geht's doch um den freien Willen. Niemand zwingt Dich Alkohol zu trinken, oder? Genauso wie niemand Dich zwingt, etwas zu essen, was Du nicht essen willst.

Ich hab' z.B. jahrelang keinen Alkohol getrunken. Ganz selten mal ein Glas Wein anlässlich irgendeiner Feier. Und mich hat NIE jemand deswegen blöd angeredet oder mir gar das Gefühl gegeben, ich müsse mich entschuldigen. Wenn ich gesagt habe: ich mag keinen Alkohol, wurde das sofort (oftmals sogar wohlwollend) akzeptiert.

Heute gehöre ich zu den "Ab-und-Zu-Biertrinkern" und zu den Bewunderern hoher Bierbraukunst. Wink Und ich wäre mächtig sauer, würde mir jemand dieses Recht auf freie Entscheidung, was ich beim gemütlichen Zusammensitzen trinke, absprechen. Es gar unter Strafe stellen.

Also von daher: Alkoholverbot ist für mich negativ

Cuidada

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ixolite




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 2905
Wohnort: land of pork and beer


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 12:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Also von daher: Alkoholverbot ist für mich negativ

dito
Nicht zu vergessen: Alkohol ist nicht nur zum trinken da. In der Medizin wird Alkohol auch benötigt für Desinfektion, ect.

Ich habe irgendwo gelesen, dass mohammedanische Krankenhausangestellte/Doktoren häufiger hygienische Mängel haben, da sie sich nicht gerne mit dem Alkohol desinfizieren. Weiß jetzt aber nicht mehr auf welches Land genau das sich bezog.

_________________
Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
OnkelAllah




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beiträge: 973
Wohnort: Mekka (schwarzes Toilettenhäuschen)


saudiarabia.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 12:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

*** Mein Credo: ﯿﺤﺐ ﷲ ﺍﻠﻔﻼﻔﻞ ***
« cuidada » hat folgendes geschrieben:
Selbst einem Gläubigen muss das doch auffallen.

Das DARF es nicht! Und wenn, dann wird der Gruppenzwang der Umma dafür sorgen, dass bestimmte Zweifel zumindest nicht offen geäußert werden, und das - machen wir uns nichts vor - auch in der mohammedanischen Diaspora hierzulande!

Andererseits denke ich: Wenn man geistig erstmal so tief im Islam drinsteckt, kommt man da so schnell nicht wieder raus - vor allem, wenn einem von klein auf Respekt vor dem "heiligen" Koran (einschl. Nicht-hinterfragen-Dürfen desselben) eingetrichtert worden ist!

Dazu bedient sich dieses "großartige" Buch selbst bestimmter Drohgebärden:
"Wollt ihr etwa an bestimmte Verse glauben und an andere nicht?" Twisted Evil (Die genaue Stelle im Unheiligen Koran werden uns unsere sympathischen Islamberater angeben können).
Die Antwort jedes Gläubigen sollte hier natürlich "Aber NEIN! Wir glauben den GESAMTEN Quark!" sein.
Und ich stelle mir vor, dass psychologisch dann eine Sperre eintritt, wenn sich bei manchem Mohammedaner Glaubenszweifel regen - sie werden ganz schnell wieder verdrängt und sind dazu bestimmt auch von Schuldgefühlen begleitet, da einem doch eingeschärft worden ist, dem Unheiligen Koran unbedingten Respekt entgegenzubringen.

Ich denke, diese mentale Konditionierung ist vergleichbar mit dem, was in den Geisteswissenschaften der "curiositas-Vorbehalt" des mittelalterlichen Abendländers genannt wird: Die Angst, durch übergroße Neugier und das Hinterfragen von Glaubensdingen Gottes Wohlwollen zu verlieren.

Ein Bekannter von mir hat in Bezug auf die mentale Ausblendung von Kritik am Islam sowie Glaubenszweifel durch Mohammedaner den hübschen Ausdruck "getrennte Kontenführung im Kopf" geprägt:

Das sieht dann im Ergebnis so aus, dass Mohammedaner die Verbrechen an Kriegsgefangenen durch "Ungläubige" z.B. in Abu Ghraib verurteilen (tu ich ebenfalls), die Verbrechen an Kriegsgefangenen durch Ihren "Propheten" (z.B. die Massenhinrichtungen in Medina) natürlich NICHT!
Es wird mit zweierlei Maß gemessen, und dass findet man auch GUT so, denn die "Ungläubigen" sind ja grundsätzlich die "Bösen" (steht ja schon im Koran) und die WAHREN Gläubigen (insbesondere ihr Leithammel MohamMAD) die "Guten". Rolling Eyes

Worüber ICH in erster Linie den Kopf schüttle, das sind KONVERTITEN (die nicht OPFER solcher Denkweisen aufgrund ihrer Erziehung sind) sondern die Gehirnabschaltung bei Hinterfragung ihrer Ideologie SELBST gewählt haben! Rolling Eyes

_________________
Der erste Prophet des Menschen ist die GÖTTLICHE Vernunft. Der letzte "Prophet" Mohammed (sms) hat leider nicht mehr viel davon abbekommen, sonst hätte er ZUMINDEST schreiben gelernt.


Zuletzt bearbeitet von OnkelAllah am 22.10.2006 18:02, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-Name    
savoy





Alter: 63
Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 512


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 13:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Cuidada,kein Alkoholverbot,dafür ist wohl niemand,aber was hier manchmal mit Alkohol abgeht,ist auch nicht schön,die lassen sich volllaufen ohne sinn und verstand und das hat Aisha verurteilt und da stimme ich mit ihr überein.Alkohol in maßen und mit genuß ist okay,aber nicht was man auf jeder feier bewundern kann.Das ist schon unvernünftig und ich meine da müßte ein Umdenken in unserer gesellschaft stattfinden.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Magnus1





Alter: 47
Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 290


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.10.2006 14:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das sollte aber jeder selbst Entscheiden dürfen, darum geht es.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Aisha






Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 524


blank.gif

BeitragVerfasst am: 23.10.2006 11:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Das sollte aber jeder selbst Entscheiden dürfen, darum geht es.


Damit jeder selbst entscheiden kann, gehört dazu aber in meinen Augen ein Alkoholverbot für alle Jugendlichen bis zum erreichen der Volljährigkeit. Denn nur dann wäre gewährleistet, daß sich halbwegs erwachsene Menschen wirklich FREI entscheiden.

Und solche Sachen wie diese Alcopops...Bier mit Cola, Lemon etc. müssen wirklich nicht sein, denn sie sind eindeutig für den Absatz unter Jugendlichen konzipiert.

Ich fand eigentlich das Modell, wie es z.B in Schweden bezüglich des Alkohols gab/gibt ganz passabel. In Lebensmittelmärkten grundsätzlich keine Alkoholika bis auf Bier mit einem Alkoholgehalt von 2 % (in Skandinavien gibts ja verschiedene Bier-"Klassen"). Anderes wird halt nur in speziellen Läden verkauft.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Magnus1





Alter: 47
Anmeldungsdatum: 15.09.2006
Beiträge: 290


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.10.2006 11:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Volljährigkeit= Klar!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Squall





Alter: 37
Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 80
Wohnort: Deutschlandddd


blank.gif

BeitragVerfasst am: 23.10.2006 23:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« ixolite » hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Also von daher: Alkoholverbot ist für mich negativ

dito
Nicht zu vergessen: Alkohol ist nicht nur zum trinken da. In der Medizin wird Alkohol auch benötigt für Desinfektion, ect.

Ich habe irgendwo gelesen, dass mohammedanische Krankenhausangestellte/Doktoren häufiger hygienische Mängel haben, da sie sich nicht gerne mit dem Alkohol desinfizieren. Weiß jetzt aber nicht mehr auf welches Land genau das sich bezog.



Wenn du es nicht weißt, dann unterstell das auch nicht. Lügnerin !!! Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad

_________________
Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer dem mächtigen ALLAH gibt und dass An-Nabi ul-Akram MUHAMMAD iben Abdallah sein Gesandter ist. Darauf schwöre ich mein Leben und das Leben meiner Familie.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger    
cuidada






Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 5716


israel.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2006 00:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Aisha, da gehe ich mit Dir d'accord. Kein Ausschank und Verkauf von Alkohol an Minderjährige - das würde ich auch für gut befinden.

Nichtsdestotrotz: eine derartiges Verbot wäre Sache des gewählten Gesetzgebers und soll nicht Inhalt einer "Religion" sein.

Cuidada

_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
ixolite




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 16.06.2006
Beiträge: 2905
Wohnort: land of pork and beer


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2006 13:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Squall » hat folgendes geschrieben:
« ixolite » hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Also von daher: Alkoholverbot ist für mich negativ

dito
Nicht zu vergessen: Alkohol ist nicht nur zum trinken da. In der Medizin wird Alkohol auch benötigt für Desinfektion, ect.

Ich habe irgendwo gelesen, dass mohammedanische Krankenhausangestellte/Doktoren häufiger hygienische Mängel haben, da sie sich nicht gerne mit dem Alkohol desinfizieren. Weiß jetzt aber nicht mehr auf welches Land genau das sich bezog.



Wenn du es nicht weißt, dann unterstell das auch nicht. Lügnerin !!! Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad

Wenn du auch mal LESEN würdest was ich schreibe, würdest du dich nicht ständig so blamieren. Wink

_________________
Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer    
kronprinz




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.10.2006
Beiträge: 230


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2006 19:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Wenn du auch mal LESEN würdest was ich schreibe


Vielleicht solltest du mal als erstes deine Kompanen darauf aufmerksam machen, wie z.b. dieser eine Adlige Wink

_________________
Ich bin nicht tot, ich lebe woanders...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0887s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]