islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Durch welche Ereig. habt Ihr Euch m. d. Thema Islam befasst?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Welches Ereignis führte zu einem Interesse über den Islam?

Der 11.September 2001
30%
 30%  [ 9 ]
Anschläge in Madrid
0%
 0%  [ 0 ]
Anschläge in London
0%
 0%  [ 0 ]
ein anderer Anschlag
0%
 0%  [ 0 ]
Veröffentlichung der Mohammedkarikaturen und der dadurch resultierenden Krawallen
13%
 13%  [ 4 ]
Anderes Erlebnis oder Ereignis
56%
 56%  [ 17 ]
Stimmen insgesamt : 30


Autor Nachricht
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 30.07.2006 23:15    Durch welche Ereig. habt Ihr Euch m. d. Thema Islam befasst? Antworten mit ZitatNach oben

Eigentlich müsste man diese Frage separat in einem anderen Thread betrachten.
Mich würde jedenfalls sehr interessieren, seit wann Ihr Euch für den Islam interessiert(ob kritisch oder begeistert) und bzw. welche Ereignisse für dieses aufkeimende Interesse verantwortlich gewesen sind.

Für mich war der 11.Sept 2001 entscheidend für meine Recherchen über den Islam.

Ich bin gespannt.

Gruß Euer Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
HellBurner





Alter: 108
Anmeldungsdatum: 13.07.2006
Beiträge: 302


israel.gif

BeitragVerfasst am: 31.07.2006 10:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Als mir vor Jahren (noch vor dem 11.09.2001) ein kleiner ranzig riechender Mohammedaner erklärte, dass er uns Deutsche wegen dem Holocaust und dergleichen so toll fände und ich ihm nicht klar machen konnte, dass Juden abzumurksen gar nix dolles und gottgefälliges ist.

Was macht die Leute zu wandelnden gleichgeschalteten, hasserfüllten Zombies?

Diese Frage ließ mich nicht mehr zur Ruhe kommen und so lieferte ich mich selbst dann einige Zeit später in eine Betreuungseinrichtung für Islamophobiker und andere freiheitsliebende Querulanten ein.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
student-22






Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beiträge: 44


usa.gif

BeitragVerfasst am: 31.07.2006 11:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hatte schon immer Interesse an dieser sog. "Religion", die Gesetze für jedes menschliche Verhalten hat und Frauen als "zu bestellenden Acker" sieht. So richtig ins Bewusstsein gerückt sind sie aber dann mit 9/11 und auch durch ihre zunehmende Präsenz, bedingt durch ihre raketenhaften Vermehrungsstrategie.
_________________
ImageImage

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Victorianus




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.06.2006
Beiträge: 393
Wohnort: Abendland


italy.gif

BeitragVerfasst am: 31.07.2006 12:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Durch kleinere Recherchen über die 'Weiterverbreitung' des Islam schockte mich diese Religion immer mehr.

Seit dem 11. September wollte ich dann wissen, warum nur so viele Menschen einer so 'kranken' Religion treu bleiben...

_________________
Wir halten durch!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Superman




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 17.07.2006
Beiträge: 1038


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.07.2006 14:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Erstes Nachdenken setzte bei mir ein, als ich mit einem marokkanischstämmigen Passdeutschen im Jüdischen Museum hier in Frankfurt war. Mir war selten etwas so peinlich, da mein Begleiter lachend rumlief und "sechs Millionen, sechs Millionen" schrie. Ich dachte, der ist nur ein bekloppter Hardcore-Antisemit, aber spätestens bei den Karikaturen war mir alles kar.

Mein Begleiter von damals studiert übrigens Maschinenbau. Es ist also anders als bei den Neonazis, die sich mehrheitlich durch fehlende Sachkenntnisse und Blödheit auszeichnen, sondern bei den Musels ist der Antisemitismus ein Axiom des muslimischen Daseins.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Monalisa




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 4620


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.07.2007 00:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bei der Hochzeit mit meinem türkischen Mann wollten wir in der Kirche eine ökumenische Zeremonie abhalten, der Pfarrer hat uns ermuntert eine Koransure in den Trautext mit rein zu nehmen, wir haben aber einfach keine schöne oder passende gefunden!
Liebe im christlichen Sinne kommt im Koran nicht vor, da gibt es nur den Vertrag Körper gegen Geld, diese schockierende Erkenntnis wurde mir damals richtig klar!
Seither sind noch einige dazu gekommen.

_________________
Je mehr ein Wesen von dem entfernt ist, der durch sich selbst seiend ist, nämlich von Gott, desto näher ist es dem Nichtsein. Je näher aber ein Wesen zu Gott hin steht, desto weiter entfernt es sich vom Nichtsein.

Aquinas

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ikcal




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beiträge: 659


argentina.gif

BeitragVerfasst am: 07.07.2007 07:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich hab mich schon immer gern über alle möglichen Arten von Religionen informiert, und etwa in der Zeit zwischen den Londoner Anschlägen und den Mohammed Karikaturen hab ich viel über den Islam gelesen und mit anderen Leuten über ihn gesprochen.
Anfangs hat mich der Islam irgendwie ziemlich Fasziniert aber je mehr ich über ihn wusste desto bedrohlicher und abstoßender erschien er mir.
Spätestens als ich die Bedeutung des Wortes Taqiyya kannte und die wusste was in der Sunna stand wusste ich das eben nicht alles nur ein Falsche Interpretation des Koran oder ein Missverständniss ist das man mit viel Respekt vor den Muslimen und ihrer Kultur lösen kann.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaelcollins





Alter: 111
Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 9089
Wohnort: Österreich


austria.gif

BeitragVerfasst am: 07.07.2007 09:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich war am 11.9. in den staaten. ich gestehe, dass mich das damals noch nicht dazu gebracht hat, mich mit dem islam zu beschäftigen.

ich habe damals eine zweijährige auszeit von meinem beruf in österreich genommen und habe im ausland gearbeitet.

bei der rückkehr ist mit als erstes die masse an kopftüchern aufgefallen und dann das veränderte benehmen von moslemischen patienten und angehörigen. es war früher eher nett und entspannt.

damals habe ich noch nicht die richtigen worte ausser empörung gefunden, heute sage ich, sie führen sich schon als eroberer und besatzer auf.

dann gespräche mit patienten und angehörigen. ich wollte verflixt noch einmal wissen, wieso sich das verhältnis so verschlechtert hat. dann sind mir die ohren aufgegangen und die augen über.

vor allem ein perfekt deutsch sprechender, gebildeter moslem hat mir ganz ruhig erklärt, dass in einigen jahren sie übernehmen, dass unser eigentum dann ihnen zusteht, sie haben es schliesslich erarbeitet und wir nur von ihnen schmarotzt und DASS DIE ZÜGE SCHON BEREITSTÄNDEN:

das hat mich so schockiert, ich habe ja gewusst, was die letzte anspielung an die juden bedeutet.

dann habe ich angefangen, im internet zu suchen, zu lesen, zu denken, mich zu informieren, in foren zu lesen und nach langem lesen mich zu trauen, zu schreiben.

ich habe vor allem im focusforum geschrieben, bis es seine neutralität verloren hat und wirklich gute, kritische leute gesperrt hat. in der zwischenzeit sind fast nur mehr linkslinke und berufsmoslems.

ich wurde für eine meiner meinung nach harmlose bemerkung im zusammenhang mit einem artikel über türkengewalt verwarnt, wo ich schrieb, ich möchte ungern 30 türken in der nacht begegnen.

jubel und freudenschreie über die selbstverbrennung des protestantischen pfarrers sind ungeahndet geblieben.

leute mit doppel- und mehrfachnick, die um 4 h früh sich gegenseitig beweihräuchert haben, unabgemahnt.

dann hat ein user meinen echtnamen, sehr unangenehm, auf focus war ich auch schon islamkritisch, ins forum gestellt. proteste bei admins, der focusleitung blieben unbeantwortet. da war es für mich zeit zu gehen.

leute kennenzulernen wie unseren admin, das war die positive seiten von foren. und die gelegenheit, in diesem forum schreiben zu dürfen, wofür ich unseren admin ein ganz grosses lob + anerkennung ausspreche.

mit zunehmendem wissen kam das grauen. und der mut, freunde, bekannte, nachbarn auf den islam anzusprechen mit teilweisem kopfschütteln als resultat (hat sich aber später gegeben), mit teilweiser heftiger zustimmung.

mfg
mc

_________________
Gott mit uns!
www.islamisierung.info
Viktor Frankl: es gibt nur zwei Rassen: die Anständigen und die Unanständigen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
DonMüsliman




Geschlecht:
Alter: 71
Anmeldungsdatum: 26.10.2006
Beiträge: 9158
Wohnort: Noch schariafreies D?


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.07.2007 10:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo mc,

sehr beeindruckend deine Schilderung. Kann man denn nichts vom Stapel lassen gegen das erwähnte Forum?

Wir sind schließlich mittlerweile auch eine Gemeinschaft, die bewiesen hat, zumindest Aufmerksamkeit zu erlangen.

Anhand der Stammposter ist doch auch ein gewisses Potential zu erkennen, warum sollen wir nicht dort mal einen Grundierungsversuch starten?

MFG
D.

_________________
Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt der anderen wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte
Arthur Schopenhauer

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
aine






Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 1596


israel.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2007 01:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

also ich bin da fleissig dabei, allerdings eher auf die subtile art Smile
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2007 01:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Lieben Dank mc für die Blumen! Laughing

Es ist mir wirklich eine Ehre, Dich kennengelernt zu haben.

Mittlerweile hat sich die Haltung(komischerweise erst richtig in den letzten 2 Wochen nach den Vorfällen im Gazastreifen, den versuchten Anschlägen in GBR und den Bildern der Fanatiker aus Pakistan) einiger eher links-wählenden Freunde geändert. Ich erkenne mich mittlerweile in den Äusserungen wieder, denn bei Ihnen hat erst die Schockphase der Dimension der Gefahren durch den Islam begonnen, in der ich mich 1-2 Jahre nach dem 11.September 2001 befunden hatte.

Was mich am meisten überrascht hat, meine lieben Grosseltern haben mir diese Woche einen Artikel von Henryk M.Broder geschickt(eigentlich hatte ich bisher nur kurz mit Ihnen über die Gefahren des Islam gesprochen) und interessieren sich plötzlich für die Islamkritik. Mein Opa hat sich nach dem Buch "Gabriels Einflüsterungen" von Jaya Gopal erkundigt, welches ich beim letzten Besuch mitgenommen hatte!!!!!!

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
aine






Anmeldungsdatum: 29.11.2006
Beiträge: 1596


israel.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2007 02:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

bei mir hatte die ganze sache eigentlich nichts mit dem terror zu tun. ich kam 1998 dazu, den koran zu lesen, da ich damals viel kontakt zu leuten aus marokko pflegte. es hat mich einfach interessiert was für einen glauben die leute haben. der schock war ziemlich heftig, als ich mir bewusst machte, was in diesem buch wirklich drin steht.
damals begann ich dann auch sekundärliteratur zu dem thema zu lesen und befasste mich vermehrt mit dem israelkonflikt.
dennoch war der 9/11 für mich ein schlüsselerlebnis, da wurde mir die eigentliche tragweite dieser hassideologie wirklich bewusst.
je mehr ich mich mit dem islam befasse, umso gruseliger finde ich ihn, es ist als schaue man in einen riesigen abgrund, und jedesmal, wenn man meint, das auge hat nun den grund gefunden, tut sich noch mehr schwärze auf.

gruss

aine

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Aisha






Anmeldungsdatum: 26.09.2006
Beiträge: 524


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2007 02:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich fand religiöse Eiferer schon immer "strange", egal welcher Coleur...naja und da landet man unweigerlich auch mal beim Islam.

Zitat:
vor allem ein perfekt deutsch sprechender, gebildeter moslem hat mir ganz ruhig erklärt, dass in einigen jahren sie übernehmen, dass unser eigentum dann ihnen zusteht, sie haben es schliesslich erarbeitet und wir nur von ihnen schmarotzt und DASS DIE ZÜGE SCHON BEREITSTÄNDEN:


Er weiss aber, daß das denn nur über seine Leiche geht, oder? Jemanden, der mich in meinem Land in meiner Freiheit und Grundrechten bedroht würde ich persönlich mit Gewalt in allerletzter Konsequenz gegenüber treten. Auch wenn ich selbst dabei drauf gehen würde. Und so denken viele. Ich denk nur die Muselmännchen wissen nicht, das viele so denken. Wink

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Parazone






Anmeldungsdatum: 23.06.2006
Beiträge: 245


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2007 08:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Der 11. Sept. war nicht ausschlaggebend für mich.

So richtig hellhörig wurde ich etwa vor ein bis eineinhalb Jahren als mir ein orthodoxer Moslem fein freundlich suggerierte das nur der Islam das Beste u. einzig Richtige sei, für das es sich zu Leben lohnt. Alles andere sei zweitrangig. Bis dorthin hatte ich zwar auch mit Moslems zu tun aber für die war Religion nicht wichtig. Machten sogar ihre Späße: „Juden, Christen, Moslems entspringt eh alles demselben Buch“ meinten sie. Damit war das Thema auch schon beendet.

Wie gesagt, wenn mir jemand kommt mit „dem Besten“ u. das „einzig wahre“ spitze ich die Ohren u. mach mich mal auf die Suche. (Ist bei anderen Religionen nicht anders). Die Suche begann im Internet. Landete bei Salamway, dann bei Islamiat (gibt’s nicht mehr) u. lauschte pro u. kontra. Dieser Martin Berlin, der da schrieb u. denen den Karikaturstreit erkläre, war echt gekonnt. Gespickt mit fundierten sachlichen Informationen. Und der orthodoxe Anteil, also alle im Forum kapierte nichts (wahr beleidigt bis obenhin),… und ich auch nicht, das solche Zeichnungen, derartiges auszulösen vermögen. Wahnsinn!

Zu der Zeit fing ich an einzelne Suren im Koran zu lesen, verglich diese mit den Beobachtungen der Realität u. muss sagen: nein Danke, weil kein Wunder.
Führte einige Forengespräche mit orthodoxen Moslems u. meine Verwunderung steigerte sich zur Ablehnung. Mit Ablehnung kann ein Fundi natürlich nicht umgehen u. seine Drohungen fand er nicht mal lächerlich sondern ehrlich.

Summa summarum, meinen Infos zufolge traue ich keinen Moslem, der den Koran für wahr hält.
Weil ich ja nie weiß, welche Suren er (heimlich) bevorzugt.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaelcollins





Alter: 111
Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 9089
Wohnort: Österreich


austria.gif

BeitragVerfasst am: 08.07.2007 09:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« DonMüsliman » hat folgendes geschrieben:
Hallo mc,

sehr beeindruckend deine Schilderung. Kann man denn nichts vom Stapel lassen gegen das erwähnte Forum?

Wir sind schließlich mittlerweile auch eine Gemeinschaft, die bewiesen hat, zumindest Aufmerksamkeit zu erlangen.

Anhand der Stammposter ist doch auch ein gewisses Potential zu erkennen, warum sollen wir nicht dort mal einen Grundierungsversuch starten?

MFG
D.


servus don,

na endlich geht das forum wieder, das war gestern ein stress, ich hab sicher 30 mal versucht, reinzukommen, mails von anderen usern bekommen, die sich nicht ausgekannt haben.

dank unseres admins gehts wieder.

deine idee bezüglich focusforum ist nicht schlecht, doch es sind schon so viele gute, kritische user dort ohne kommentar gelöscht worden, dass es schon nach forumspolitik ausschaut. und zwar in eine eindeutige richtung.

z.b. war harlekina, die sich ja bei uns auch angemeldet hat, gewählte mod. und hat ihre sache sehr sehr gut gemacht. ohne kommentar ist sie dort rausgeschmissen worden.

dort schreibt zum beispiel ein moslem, der entweder von der forumsleitung angestellt ist, meine bescheidene meinung, denn er reagiert sofort auf einen islamkritischen beitrag, also liest er von der leitung mit oder er wird von der leitung verständigt. mein zweiter verdacht ist, dass er türkischer angestellter bei der botschaft oder einer der deutschen türkenvereine ist.

wie auch immer, er ist mit focus schwer verbandelt, denn kein user kann 24 h im netz hängen und SOFORT auf einen beitrag handeln. es kann auch durchaus sein, dass es mehrere personen sind, die schichtdienst machen.

was mich so angewidert hat, waren die ausbrüche mehrere user während des libanonkrieges. tut mir leid, das hat damals nichts mehr mit israelkritik zu tun, das war blanker antisemitismus. natürlich keinerlei verwarnung.

was schlägst du also vor, wie wir vorgehen sollen?

mfg
mc

_________________
Gott mit uns!
www.islamisierung.info
Viktor Frankl: es gibt nur zwei Rassen: die Anständigen und die Unanständigen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.067s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]