islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Welcher Religion gehört Ihr an?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Welcher Religion gehört Ihr an?

Christentum
35%
 35%  [ 85 ]
Islam
29%
 29%  [ 71 ]
Atheismus
24%
 24%  [ 59 ]
Buddhismus
1%
 1%  [ 4 ]
Hinduismus
0%
 0%  [ 1 ]
Judentum
0%
 0%  [ 2 ]
Animismus
0%
 0%  [ 2 ]
Bahai
0%
 0%  [ 2 ]
Andere Religionsgemeinschaften
6%
 6%  [ 15 ]
Stimmen insgesamt : 241


Autor Nachricht
Harrypotter




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.08.2007
Beiträge: 5663
Wohnort: Schwäbisch Hall


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 01:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« illuminatus » hat folgendes geschrieben:


Pardon, da ihr ja einen persischischen Hintergrund aufweisst, ist wohl *Ketman* die korrekte Bezeichnung...... inhaltlich jedoch mit Taqiyya identisch.

Ich jedoch kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass eure Fuehrung diese *Bauernopfer* bewusst in Kauf nimmt, um spaeter grausame Geschichten über einen *kulturellen Genozid* verbreiten zu koennen.

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:

Wenn Bahaullah verspricht, dass eines Tages die Menschheit Bahai sein wird, hat das mit Weltherschaft nichts zu tun.


Ach nein Rolling Eyes
Offensichtlich ist dir wohl entgangen, dass sich eure Fuehrung, das »Universale Haus der Gerechtigkeit« , als Keimzelle einer kommenden Weltregierung betrachtetet und diesbezueglich Forderung nach einem globalem theokratischen Gemeinwesen stellt.
Da das bahá’istische Religionsgesetz das Leben des Einzelnen und der Gemeinschaft regelt, denn auch im Bahá’ítum bilden Religion und Sozialordnung eine untrennbare Einheit, blieben euch gluecklicherweise Erfolge im Westen unbeschert.
Somit habt ihr wohl eure Strategie geaendert und eure Missionsarbeit auf die Länder der Dritten Welt konzentriert.

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:


Was die Mitgliedschaft im Universalen Haus betrifft, hast du Recht.


Somit ist das ein eindeutiger Widerspruch in eurer Lehre, denn Baha'u'llah sagt:
"An diesem Tag hat die Hand goettlicher Gnade alle Unterschiede getilgt. Gottes Diener und Seine Dienerinnen stehen auf derselben Stufe."

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:

Die Frau ist weder im Eherecht, noch in der Scheidung benachteiligt.
Sie hat das Recht ihren Partner zu wählen, und das Recht auf Scheidung.
Solltest du deine Behauptung belegen können, wäre ich auf die Text Stellen sehr neugierig.


Natuerlich beeinhaltet das Buch Aqdas eine Besserstellung der Frau gegenueber dem Islam, jedoch ist das Zugestaendnis der Mehrehe eindeutig eine Diskriminierung der Frau.
Unglauebige Ehepartner und Kinder sind vom Erbrecht ausgeschlossen ....soweit ich mich erinneren kann, im Kitab-i-Aqdas auf p. 172 und p. 132 nachzulesen.....somit sind die einzigen Nutzniesser des Erbgutes eure sektiererische Fuehrung. Jepp, auf dass ihre dekadenten Blumengaerten noch ueppiger gedeihen Wink

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:

Die Todesstrafe, ist zwar möglich, aber das Universale Haus, kann sie
umwandeln.


Wie bitte Shocked Shocked
Todesstrafe und Religion Question

Lieber Harrypotter, wir leben im 21. Jahrhundert und jeder Mensch sollte sich uneingeschraenkt zu den Menschenrechten bekennen.

Wenn Todesstrafe ueberhaupt - und ich spreche mich vehement dagegen aus - dann obliegt sie ausschliesslich dem Staat.

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:

Zum Schluss, würde ich gerne wissen, ob du jemals Bahai gewesen bist?
Natürlich bleibt dir frei, diese Frage zu beantworten.


Ich habe keinerlei Intention bezueglich Vita & Religionszugehoerigkeit Auskunft zu geben.

VlG, illuminatus


Lieber illuminatus,

Scheinbar, kennst du dich streckenweise in der Bahai Religion, besser aus als ich. ( nicht ironisch gemeint )

Was Taghia = Ketman oder auf Deutsch, sich Verstellen anbetrifft, versichere ih dir, dass du falsch informiert bist.

Ich wiederhole: 24000 Iranische Bahais hätten in den letzten 163 Jahren ihr Leben retten können, wenn dies nicht verboten gewesen wäre.

Die Führung, könnte ein Baueropfer bringen, wenn sie irgend etwas an der gegebenen Situation ändern könnte.

Das kann sie aber nicht.

Laut Bahaullah, darf Sie die von ihm erlassenen Gesetze nicht ändern.

Sie darf nicht zu den iranischen Bahais sagen, schwört euren Glauben zum Schein ab, um euer Leben zu retten.
Was meinst du bitte mit Bauernopfer?

Wir kommen aus der dritten Welt. Also von eine Strategie Änderung, kann keine Rede sein.
Jeder Bahai, der es sich leisten kann, ist aufgerufen, Iran zu verlassen und in ein anders Land zu ziehen.
Sehr viele haben es getan. Natürlich ist es teurer nach Europa zu ziehen, als nach Indien oder Türkei.
Außerdem können wir nichts dafür, dass in Asien oder Lateinamerika mehr Menschen sich für die Bahai Religion interessieren.

Das Universale Haus der Gerechtigkeit, ist nicht identisch mit der Weltregierung.
Sie ist eine moralische Führung für die Bahais.

Du wirst keinen einzigen Bahai auf der Welt finden, der mehr als eine Ehefrau hat.

Dies wurde von Abdulbaha im 19ten Jahrhundert so fest gelegt.

Nachdem du dich so gut auskennst, wirst du wissen, dass Bahaullah ihn dazu autorisiert hat.
Alles andere war nur die Absicht Gottes, Moslems nach und nach an die Einehe zu gewöhnen.

Bahaullah hat bezüglich der Nicht Mitgliedschaft der Frau im UHG gesagt, " Sehr bald, wird der Grund klarer werden als die Sonne zu Mittags Zeit.

Du darfst es natürlich anzweifeln, dass er Wort hält.
Mir muss du es gestatten, dass ich ihm glaube.

Ich besitze das Buch Aghdas nicht, und kann dir nichts dazu sagen.

Aber wieso sprichst du mit Hass und Verachtung über die Bahai Gärten?

Immerhin, versprechen die Israelischen Propheten, dass der Karmel, wo die Bahai Gärten errichtet sind, zur Zeit des Wiederkehr des Messias aufblühen werden.

Nicht die Bahai Führung verurteilt einen Mörder zum Tode, sondern die Staatliche Justiz.

Für mich haben Verbrecher wie Saddam Hosein, Hitler, Stalin, Adolf Eichmann, Göring, Himmler, usw, usw, den Tod verdient.

Ich glaube wirklich daran, dass ich ein Todesurteil für ihresgleichen, eigenhändig vollstrecken könnte, ohne anschließend eine schlaflose Nacht zu erleiden.
Wer schockiert ist, soll schockiert sein.

Abdulbaha sagt, "Mitleid mit dem Wolf, ist Unbarmherzigkeit gegenüber den Schafen". Wobei nicht das Tier damit gemeint ist, sondern Menschen, die sich anderen gegenüber wie Wölfe benehmen.

Liebe Grüsse.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
DonMüsliman




Geschlecht:
Alter: 71
Anmeldungsdatum: 26.10.2006
Beiträge: 9158
Wohnort: Noch schariafreies D?


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 08:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« DonMüsliman » hat folgendes geschrieben:
« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:
Ich bin ein iranischer Bahai.

In der Bahai Religion, gilt das Prinzip der selbständigen Forschung nach Wahrheit.
Die Konsequenz ist, dass Religion, nicht vererbt wird.
Als ich 15 wurde, hat mich meine Mutter aufgefordert, mich als Bahai zu erklären.
Ich weigerte mich und wurde mit 16 oder 17 Kommunist.Mit der Zeit aber merkte ich, dass der Kommunismus, eine Farce ist.
Ich überprüfte die Infos, die ich im Religions Unterricht über Judentum, Christentum, und Islam gelernt hatte, und wurde Bahai, da ich erkennen musste,dass unsere Bahai Lehrer und Lehrerinnen uns die Wahrheit über diese Religionen vermittelt hatten.

Bahaullah und sein Vorläufer der Bab, erfüllen nicht nur dieProphezeiungen der Abrahamitischen Religionen, sondern erstaunlicher Weise, auch diejenigen von Buddhismus, Hinduismus, Zoroastrismus, und die der Indianischen Religionen.

Ich gebe zu, dass ich die nichtabrahamitischen Religionen nicht kenne, aber ich habe Bahais, mit solchen Backgrounds kennen gelernt, die mir dies bestätigten.

Meine Prognose für das Jahr 2050 lautet:

Bahai : 99. 5%
Islam : 0.5 %

Die Begründung:

Bahaullah Prophezeit, dass die ganze Menschheit Bahai werden wird.
Die einzige Ausnahme, werden eine Handvoll Shiia Moslems sein, die " als warnendes Beispiel für den Rest der Menschheit übrig bleiben, damit die Menschheit sieht, was mit einem Volk geschieht, das einen Propheten Gottes
( Bab ) umbringt"

Da er bis jetzt mit allem recht hatte, gehe ich davon aus, dass dies auch sich erfüllen wird.

Das Jahr 2050 ist nicht eine Aussage Bahaullahs, sondern eine Zahl, die ich von anderen Usern weiter oben, willkürlich übernommen habe.


SAG MAL ;

BIST DU SCHON RICHTIG WACH GEWORDEN; IM NEUEN JAHRß

DIE PROPHEZEIUNGENGEN KANNST DU DIR IN DEN SCHOENSTEN ARSCH DER WELT STECKEN BZW AUF DEIN HANDY LEITEN LASSEN:

WAS GLAUBST DU; IN WELCHEM JAHRHUNDERT WIR LEBEN

LG
DM


Und nochmal, nicht nur für HP:

Die Prophezeiungen aus der Bohai-Ecke, sind nicht mehr Wert als Klingeltöne, wie "Wer hat den schönsten Arsch der Welt" und taugen nicht mehr, als auf das private Handy von irgend jemand geleitet zu werden.

In einem islamkritischen Forum haben sie jedenfalls nichts verloren.

"Ihren Sitz haben die Bahá’í in Haifa (Israel), wo sie nach verschiedenen Stationen der Verbannung ihr Weltzentrum errichteten. Hier befindet sich das »Universale Haus der Gerechtigkeit« – das oberste Gremium der »Verwaltungsordnung«, wie die Bahá’í ihre theokratisch verfasste Organisation nennen. Diese oberste Instanz betrachten sie als zukünftiges globales Machtzentrum, d.h. als Weltregierung einer unter dem Banner der Bahá’í unifizierten Welt. Das Universale Haus ist von Gott inspiriert, verfügt über absolute Vollmacht, ist unfehlbar und somit frei von allem Irrtum.
Trotz der umfassenden Machtfülle dieses Universalen Hauses der Gerechtigkeit und seiner untergeordneten Gremien verweisen die Bahá’í mit Nachdruck auf ihre »freiheitlichen« und »demokratischen« Strukturen. Dennoch beansprucht die Festigung der Verwaltungsordnung und der nicht ruhende Aufruf zu bedingungslosem Gehorsam gegenüber den Einrichtungen und Organisationsträgern der Gemeinschaft im gesamten Schrifttum und in allen Aktivitäten der Gemeinschaft einen auffallend breiten, ja dominanten Raum. Wer sich der Organisation widersetzt, wird aus der Gemeinschaft ausgeschlossen, wobei es selbst den engsten Familienangehörigen verboten ist, weiter mit dem Exkommunizierten zu verkehren....

....Die alten Religionen und sozialen Systeme haben allesamt versagt, weshalb nur das Bahá’ítum Rettung bringen kann. Das oberste Ziel besteht demnach in der Durchsetzung des Bahá’ismus als einheitliche Universalreligion und der Schaffung einer theokratischen Ordnung, in der Gott die Welt regiert. Allerdings ist die Führung darauf bedacht, dieses oberste Vorhaben zu kaschieren und erfährt der Begriff der Theokratie kaum irgendwo Erwähnung. (Im Bahá’ítum ist die taqíya, die [aus dem Shí’ismus entlehnte] Glaubensverleugnung aus opportunistischen Erwägungen nicht unbekannt, hier hikma, »Klugheit«, »gesundes Urteil«, »richtiges Verhalten« genannt) [1].


[1] Schaefer/Towfigh/Gollmer: Desinformation als Methode, S. 267."

Wer sich noch mehr für Kritik an dieser Glaubensrichtung interessiert, wird hier umfassend fündig:

http://www.bahai-kritik.ch/dokumente.htm

_________________
Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt der anderen wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte
Arthur Schopenhauer

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Monalisa




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beiträge: 4620


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 14:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Lieber Don Müsliman,

Du machst zu Recht auf die autoriären Organisationsformen der Bahai aufmerksam. Andererseits sind davon ja hauptsächlich die Mitglieder selbst betroffen. Zwar ist es nicht besonders sympathisch, dass zu Aussteigern der soziale Kontakt abgebrochen werden soll. Andererseits ist das für alle Religionen ein Problem, außer wahrscheinlich dem Buddhismus und einigen anderen asiatischen Denkrichtungen, von denen allerdings fraglich ist, ob die überhaupt so die landläufigen Kriterien für eine "Religion" erfüllen.

Solange Apostaten nicht mit Tod und Verfolgung bedroht werden, kann ichs den Bahai nachsehen. Ihre Religion hat sich nicht in einer demokratisch-menschenrechtlichen Umgebung entwicklen können und gegen Druck von außen reagieren alle Gemeinschaften, die noch Lebenswillen haben, mit Schutzfunktionen, die den Zusammenhalt gewährleisten sollen.

Da auch Mission und angestrebte Ausbreitung des Bahaismus nicht mit Gewalt vonstatten gehen und ich im Gegensatz zu Harrypotter auch nicht davon ausgehe, dass der Siegeszug des Bahaismus kurz bevor steht (oder jemals), sind mir diese theoretischen Ziele absolut wurscht. Ich hab daher keinerlei Bedenken mich mit den Bahai gegen den Islam zu verbünden. Zudem finde ich, dass Harrypotter ein interessanter und vernünftiger Poster ist, der unser Forum um weitere Perspektiven und Erfahrungen bereichert.

Einheit und Verbundeheit ist unsere wichtigste Waffe im Kampf gegen den Islam. Trotzdem finde ich unsere religiösen Nebenschauplätze im Forum auch sinnvoll. Solange der Ton frei von Aggressionen bleibt, können sporadisch lesende Gäste oder Muslime mal sehen wie zivilisiert und aufrichtig man über seine innersten Überzeugungen reden kann. Wir lassen schließlich uns ohne Angst oder Verstellung in die Karten schauen!

Mfg, Ml

_________________
Je mehr ein Wesen von dem entfernt ist, der durch sich selbst seiend ist, nämlich von Gott, desto näher ist es dem Nichtsein. Je näher aber ein Wesen zu Gott hin steht, desto weiter entfernt es sich vom Nichtsein.

Aquinas

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
illuminatus






Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 588


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 16:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Harrypotter,

Don M. hat natuerlich recht. Dies ist ein islamkritisches Forum und wir sollten nicht zu sehr ins Detail gehen, denn dazu gibt es zahllose spezifische Plattformen im *net* .

Ich moechte nur noch ganz kurz auf 2 Punkte eingehen und mich dann aus dieser Diskussion zurueckziehen.

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:

Du wirst keinen einzigen Bahai auf der Welt finden, der mehr als eine Ehefrau hat.


Das ist blanker Unsinn. Selbstverstaendlich gibt es Bahai, die die Polygamie praktizieren, vorzugsweise - wie auch bei Mohammedanern Usus - mit ganz jungen, oft noch in der Adoleszenz befindlichen, Maedchen.


« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:


Aber wieso sprichst du mit Hass und Verachtung über die Bahai Gärten?



Keineswegs! Das Wink
am Ende des Satzes sollte dies auch vermitteln.

Jedoch moechte ich ueber eine Tristesse aus der Praxis der Bahai berichten, die mich veranlasst hat, diesen Satz zu posten.
In meiner unmittelbaren Nachbarschaft lebte eine Bahai-Famile (Vater Bahai, Mutter Christin). Nach dem Ableben des Vaters verlor die Mutter den Anspruch auf ihr Haus und wurde mit ihren 4 kleinen Kindern auf die Strasse gesetzt.......ihr Eigentum ging auf die Bahai-Fuehrung ueber, legitimiert durch das Erbrecht *Unglauebige* betreffend.

VlG, illuminatus

_________________
http://terrorismawareness.org/islamic-mein-kampf/

The violent oppression of women in Islam:
http://short4u.de/47fe9048eab50

Islam in Bildern:
http://kenlydell.typepad.com/photos/muslim_nastiness/index.html

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
cuidada






Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 5716


israel.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 16:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Monalisa » hat folgendes geschrieben:
Da auch Mission und angestrebte Ausbreitung des Bahaismus nicht mit Gewalt vonstatten gehen und ich im Gegensatz zu Harrypotter auch nicht davon ausgehe, dass der Siegeszug des Bahaismus kurz bevor steht (oder jemals), sind mir diese theoretischen Ziele absolut wurscht. Ich hab daher keinerlei Bedenken mich mit den Bahai gegen den Islam zu verbünden. Zudem finde ich, dass Harrypotter ein interessanter und vernünftiger Poster ist, der unser Forum um weitere Perspektiven und Erfahrungen bereichert.

Einheit und Verbundeheit ist unsere wichtigste Waffe im Kampf gegen den Islam. Trotzdem finde ich unsere religiösen Nebenschauplätze im Forum auch sinnvoll. Solange der Ton frei von Aggressionen bleibt, können sporadisch lesende Gäste oder Muslime mal sehen wie zivilisiert und aufrichtig man über seine innersten Überzeugungen reden kann. Wir lassen schließlich uns ohne Angst oder Verstellung in die Karten schauen!

Mfg, Ml


Da stimm' ich Dir zur Gänze zu, Monalisa!

Auch ich bin der Meinung, dass Harrypotter auf jeden Fall eine Bereicherung für unser Forum ist. Ich finde, dass die Meinungs- und auch Religionsvielfalt die hier herrscht, positiv für unsere Sache ist. Jegliche Gleichmacherei und das Vertreten einer von oben verordneten "Einheits"meinung (wie es ja auch im Islam der Fall ist) lehne ich sowieso ab.

Wir alle hier dürfen auch nicht den Fehler machen, selbst in fundamentalistische Sackgassen zu gehen. Sei es nun von seiten der Atheisten hier im Forum, sei es von seiten der Christen, sei es von seiten der Vertreter anderer Religionsgemeinschaften.

Ich für meinen Teil akzeptiere, toleriere und respektiere jeden, der mich selbst aufgrund meines Glaubens (oder Nicht-Glaubens), meiner Weltanschauung und meiner Meinung weder herabsetzt, noch verfolgt, noch bedroht oder mich zu irgendetwas zwingt.

Gruß
Cuidada

_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Dr.Borgido




Geschlecht:
Alter: 69
Anmeldungsdatum: 21.01.2007
Beiträge: 758


bahrain.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 17:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ist von den Bahai denn bekannt, dass diese den Religionsaustritt systematisch mit dem Tode bedrohen?
Die Unfehlbarkeitsdoktrin der höchsten Instanz ist ( zumindest in Glaubensangelegenheiten ) ja durchaus auch aus dem Vatikan bekannt und wird im Westen meiner Erkenntnis nach nicht als bedrohlich eingestuft.

_________________
MfG,B

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Harrypotter




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.08.2007
Beiträge: 5663
Wohnort: Schwäbisch Hall


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 17:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Dr.Borgido » hat folgendes geschrieben:
Ist von den Bahai denn bekannt, dass diese den Religionsaustritt systematisch mit dem Tode bedrohen?.


Sehr geehrter Herr Dr. Borgido,

Obige Bemerkung verstehe ich als Frage, und Obwohl jede Frage erlaubt sein sollte, muss ich zugeben, dass sie mich verwirrt.

Könnten Sie bitte Ihre Aussage so Verifizieren, dass ich sie unmissverständlich einordnen kann?

Die Unfehlbarkeit des Universalen Hauses, steht und fällt mit dem Anspruch Bahaullahs.

Ist Bahaullah die Wiederkunft Jesu, so gibt es kein Zweifel an dem wass er sagt. Ist er ein Scharlatan, erübrigt sich die Diskussion über die Unfehlbarkeit des UHG.

Mit freundlichen Grüssen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
illuminatus






Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 588


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 17:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Dr. Borgido,

« Dr.Borgido » hat folgendes geschrieben:
Ist von den Bahai denn bekannt, dass diese den Religionsaustritt systematisch mit dem Tode bedrohen?


Der Austritt, der mittels schriftlicher Erklaerung zu erfolgen hat, hat lt. *Heiliger Schrift* nicht die Todesstrafe zur Konsequenz.

VlG, illuminatus

_________________
http://terrorismawareness.org/islamic-mein-kampf/

The violent oppression of women in Islam:
http://short4u.de/47fe9048eab50

Islam in Bildern:
http://kenlydell.typepad.com/photos/muslim_nastiness/index.html

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
free-life




Geschlecht:
Alter: 44
Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beiträge: 13263
Wohnort: Österreich


persien.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 18:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

sorry, aber für mich ist die Religion zu sektiererisch aufgebaut mit einer dominaten autoritären Führung.
_________________
http://www.giordano-bruno-stiftung.de/
http://www.pantheism.net/index.htm

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Harrypotter




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 27.08.2007
Beiträge: 5663
Wohnort: Schwäbisch Hall


germany.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 18:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« illuminatus » hat folgendes geschrieben:
Hi Harrypotter,

Don M. hat natuerlich recht. Dies ist ein islamkritisches Forum und wir sollten nicht zu sehr ins Detail gehen, denn dazu gibt es zahllose spezifische Plattformen im *net* .


Ein Mann nimmt seinen Freund zu einem Witze Verein Versammlung mit.
Die Miglieder hatten die Witze nummeriert und in einem Buch gedruckt.

Auf diese Weise, war es nicht mehr nötig, dass der Erzähler den ganzen Witz erzählte, sondern er las die Nummer vor, und die Vereinsmitglieder lachten.
Der Gast bekommt auch ein Exemplar des Buches in die Hand und sagt in eine Pause ganz laut, Nr 76! niemand lacht.
Er Versucht es noch einmal mit 122. Wieder lacht keiner.
Beim dritten mal ergeht es ihm genau so.

Auf dem Nachhauseweg, fragt er seinen Freund, sag mal, warum habt ihr bei mir nicht gelacht?
Sein Freund antwortet, Du kannst eben keine Witze erzählen.

Die geschätzten Forum Teilnehmer, sollten acht geben, dass sie eines Tages, nachdem sie alle Moslems und sonstige unerwünschten Störer ausgeschlossen, bzw Mundtot gemacht haben, nicht in eine ähnliche Situation geraten, wo sie nur noch mit gleichgesinnte beisammen sind.

Mit freundlichen Grüssen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Dr.Borgido




Geschlecht:
Alter: 69
Anmeldungsdatum: 21.01.2007
Beiträge: 758


bahrain.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 18:22    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« illuminatus » hat folgendes geschrieben:
Hi Dr. Borgido,

« Dr.Borgido » hat folgendes geschrieben:
Ist von den Bahai denn bekannt, dass diese den Religionsaustritt systematisch mit dem Tode bedrohen?


Der Austritt, der mittels schriftlicher Erklaerung zu erfolgen hat, hat lt. *Heiliger Schrift* nicht die Todesstrafe zur Konsequenz.

VlG, illuminatus


Hi illuminatus,

Dank für die Antwort, war genau meine Frage.
Also im Vergleich zum Islam auch eher harmlos, vermute ich Wink

_________________
MfG,B

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
cuidada






Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 5716


israel.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 18:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Harrypotter » hat folgendes geschrieben:
Die geschätzten Forum Teilnehmer, sollten acht geben, dass sie eines Tages, nachdem sie alle Moslems und sonstige unerwünschten Störer ausgeschlossen, bzw Mundtot gemacht haben, nicht in eine ähnliche Situation geraten, wo sie nur noch mit gleichgesinnte beisammen sind.

Mit freundlichen Grüssen.


Harrypotter, ich denke, Du hast das missverstanden. Wir wollen hier niemanden ausschließen, der sich an die Netiquette hält und ein höfliches Miteinander pflegt.

Du hast ja gesehen, dass hier ein bunter Mix von allen möglichen Menschen beteiligt ist.

Wir sollten uns nur nicht in einem Kleinkrieg über andere Religionen und Weltanschauungen verlieren und dabei vergessen, worum es hier eigentlich geht.

Die Moslems lachen sich doch ins Fäustchen, wenn wir hier den alten Spruch bestätigen: wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte....

Gruß
Cuidada

_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
illuminatus






Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 588


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 18:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Dr. Borgido,

« Dr.Borgido » hat folgendes geschrieben:

Also im Vergleich zum Islam auch eher harmlos, vermute ich Wink


In der Tat Smile

VlG, illuminatus

_________________
http://terrorismawareness.org/islamic-mein-kampf/

The violent oppression of women in Islam:
http://short4u.de/47fe9048eab50

Islam in Bildern:
http://kenlydell.typepad.com/photos/muslim_nastiness/index.html

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 18:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also, aus meinen Erfahrungen im aktiven Sektenausstieg kann ich einen Vorfall berichten:

Es gab mal einen Bahai, der Hilfe suchte, weil er sich aus der Gruppe löste. Seine Noch- Bahai- Frau wurde bedrängt, sie solle sich scheiden lassen. Das gab ihr dann doch den Rest und sie löste sich auch. Sie sind wohl heute noch zusammen.

Das war meine einzige aktive Erfahrung mit dieser Glaubensgemeinschaft. Nachher habe ich mich mit anderen Ex- Bahais unterhalten, die mir aber glaubhaft versicherten, dass dies wohl von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sei und sie selbst sich das nicht vorstellen könnten, es aber dennoch für möglich halten. Deutsche Bahais sehen das wohl etwas anders als orientalische.

Gruß: Fk, diesmal aus dem Nähkästchen plaudernd

_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
illuminatus






Anmeldungsdatum: 01.07.2007
Beiträge: 588


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.01.2008 18:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Lieber Harrypotter,

« cuidada » hat folgendes geschrieben:


Harrypotter, ich denke, Du hast das missverstanden. Wir wollen hier niemanden ausschließen, der sich an die Netiquette hält und ein höfliches Miteinander pflegt.



Du, ich schliesse mich ciudada an und bedaure, dass du offensichtlich zahllosen Missverstaendnissen erlegen bist.

Mein Anliegen war ein sachlicher Austausch - *auf gleicher Augenhoehe* (versteht sich wohl von selbst) - bezueglich Baha'ismus Rolling Eyes

Vlg, illuminatus

P.S.
Fuer weitere Diskussionen waere es wichtig zu erfahren, ob Deutsch deine Muttersprache ist..........zumal ja die Metaebene bei der virtuellen Kommunikation nicht definiert werden kann.

_________________
http://terrorismawareness.org/islamic-mein-kampf/

The violent oppression of women in Islam:
http://short4u.de/47fe9048eab50

Islam in Bildern:
http://kenlydell.typepad.com/photos/muslim_nastiness/index.html

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1004s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]