islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Wie beurteilt Ihr die Lebensweise Mohammeds?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: ie berurteilt Ihr die Lebensweise Mohammeds?

Er ist ein kriegerischer Massenmörder und Fanatiker gewesen?
65%
 65%  [ 173 ]
Er war Anführer eines Nomadenheeres und hat nur Verteidigungskriege geführt.
2%
 2%  [ 6 ]
Er ist ein barmherziger Gelehrte und Gesandte Gottes gewesen.
32%
 32%  [ 87 ]
Stimmen insgesamt : 266


Autor Nachricht
michaelcollins





Alter: 111
Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 9089
Wohnort: Österreich


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2008 17:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Feisal » hat folgendes geschrieben:
« Qualtiero » hat folgendes geschrieben:

von uns hat niemand begonnen anderen irgendwelchen Unsinn überzustülpen.


Doch. Eure "Meinungen" zum Qur'an al-karim zum Beispiel.

« Qualtiero » hat folgendes geschrieben:
Niemand hat unsere Frauen beleidigt ausser Dir


Ach ja? Wo? Weil ich das Outfit von vielen jungen Frauen kritisiere?

« Qualtiero » hat folgendes geschrieben:
Niemand hat die Menschen hier als stinkende biersaufende Schweinefleischfresser bezeichnet ausser Dir.


Najaaaa ..... "stinkend" nicht (hab ich auch nicht gesagt, obschon es oft stimmt / stimmen würde!) , aber biersaufende Schweinefleischfresser ist doch völlig in Ordnung. Im Vergleich zu euren Äußerungen über und zu Muslimen ist das sehr vorsichtig, ja beinahe höflich! Very Happy

« Qualtiero » hat folgendes geschrieben:
Niemand hat hier soviel gelogen wie Du.


Was du nicht verstehst, ist keine "Lüge". Aber weil du offensichtlich nichts verstehst, ist für dich wohl alles Lüge. Schau doch mal in Lexika nach, was eine "Lüge" ist und dann zeig mir einen Beitrag, in dem ich gelogen hätte.

« Qualtiero » hat folgendes geschrieben:
Niemand ehrt hier einen Verbrecher und seine Mitläufer - ausser Dir.


Schau mal, DAS ist zum Beispiel eine Lüge. Laughing
"Mitläufer" ehrt ihr hier in jedem zweiten Beitrag weil ihr euch gegenseitig beweihräuchert und bestätigt - und damit zuweilen eben auch "Verbrecher". Hier hat sich eine ganze Reihe nicht zum Grundgesetz bekannt, da habe ich zu recht massive Zweifel an eurer Rechts- und damit Wahrheitstreue!


dein ton, deine unglaubliche arroganz, fragt sich nur, auf was hinauf, ist nicht statthaft, da nützen dir auch hundert smilies nicht.

ich verwarne dich hiermit wegen rüden tones.

michael collins
moderator

_________________
Gott mit uns!
www.islamisierung.info
Viktor Frankl: es gibt nur zwei Rassen: die Anständigen und die Unanständigen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2008 17:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Feisal » hat folgendes geschrieben:
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:

[color=#0000BF]
Deine geäusserten Verachtungen gegenüber Christen und unserer westlichen Gesellschaft wirken beileibe nicht wie verbale Ausrutscher oder Reaktionen auf angebliche Beleidigungen, vielmehr scheint es Deine wahre Empfindung wiederzugeben.


Das ist sie auch!
Es ist aber hilflos und ärmlich von dir jetzt verschweigen zu wollen, daß ich den Reigen der Beleidigungen niemals begonnen habe.
Erbärmlich geradezu von dir jetzt zu verschweigen, wieviel von dämlichem und beleidigendem Zeugs erst an meine Adresse geschrieben werden musste, bevor ich schärfer wurde. Ebenfalls: toitsch, seeehr toitsch.


Lieber Feisal,



erbärmlich ist nur, daß Du nun für Deine verbalen Entgleisungen irgendwo Rechtfertigungen zu suchen scheinst.
Immerhin gibst Du nun zu, daß Du Christen und unsere Gesellschaft "verachtest", wiesehr diese Verachtung bei Dir verankert ist, werden wir wohl kaum feststellen können.
Angesichts Deines falschen Verhaltens, wirken Deine dennoch nicht nachlassenden Beschwerden und Anklagen wenig überzeugend.

« Feisal » hat folgendes geschrieben:

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Wer sich über einen agressiven Umgantson und respektlose Äusserungen beschwert, sollte schon in der Lage sein, sich selber an diese Vorgaben zu halten.


Das habe ich getan wie du weißt. Wer oder was bist du, dass du dazu offensichtlich nicht stehen kannst? Nochmal (lies es einfach nach, wenn du jetzt glaubst mir abverlangen zu müssen, das zu beweisen!): ihr stürzt euch herabwürdigend und beleidigend auf die, die du angeblich "einladen" willst. Wozu? Möchtet ihr euch ausleben, abreagieren, es mal einem Muslimen so richtig zeigen? Toitsche Gruppenwut?



Ach, wo stürze ich mich denn beleidigend auf unsere Muslime, wenn Du schon hier von der islamkritischen Allgemeinheit sprichst?
Du solltest Deinen Unmut darüber, daß Deine Gesinnung offenbart wurde, nicht an uns auslassen.
Wir leisten hier Aufklärungsarbeit über den Islam, zeigen Bereiche der islamischen Ideologie auf, die in islamischen Kreisen aus gutem Grunde tabuisiert werden und verpöhnt sind. Glaube mir, ich könnte mir eine weitaus bessere Freizeitgestaltung vorstellen, als vor den Gefahren der islamischen Ideologie hinzuweisen, nur ist es eben die Pflicht eines Demokraten, unsere Demokratie zu schützen.
Stell Dir vor, meine islamkritische Tätigkeit hält mich nicht davon ab, mit Muslimen befreundet zu sein, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, daß Du dies verstehen wirst.

« Feisal » hat folgendes geschrieben:

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Natürlich möchte ich nicht negieren, daß in gewissen Beiträgen auch islamkritische Benutzer die falschen und unpassenden Worte finden, worüber wir intern schon mehrmals diskutiert haben und einige Benutzer daraufhin angesprochen haben.


Immer schööön "innen"! Damit auch niemand "draußen" mitkriegt, daß ihr auch nüchterne Hinweise wechselt und nicht nur Schmusekurs, Selbstbestätigung? "Einig Front und Vaterland", wie? Ich kotze.


Dies wird in der Regel so in Foren gehandhabt. Dabei haben wir auch jene Kritik in Beiträgen zum Ausdruck gebracht. Was Du mit Deinem nationalsozialistischen Gefasel bezwecken möchtest, bleibt mir unklar.

« Feisal » hat folgendes geschrieben:

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Angesichts der vielen Fakten, die gegen den Islam sprechen, mag es für Dich wie eine Anklage klingen.


Auch wenn man Unsinn und Lügen stereotyp wiederholt, werden sie nicht wahrer. Es existieren keine "Fakten", die "gegen den Islam" sprächen. Mir sind hier außer Ausfällen, Wahnideen, Fehlinterpretationen, Lügen, Mutmaßungen, Ungenauigkeiten und Beleidigungen noch keine wahren "Ideen" oder gar Argumente begegnet - du willst das Geschmiere hier doch nicht als solche bezeichnen wollen?


Es geht sicherlich nicht um die Quantität irgendwelcher Beweise, sondern um die Qualität. Angesichts der immer wiederkehrenden Versuche, islamapologetische Inhalte zu vebreiten, die der Verzerrung der Realität dienen, bleibt uns nichts anderes übrig, als unseren Standpunkt zu wiederholen.
Warum versucht Ihr nicht einmal zur Abwechslung, unsere angeführten Widersprüche im Qur'an, unsere Fakten über den Islam zu widerlegen?Da wir Menschen fehlbar sind, möchte ich nicht ausschliessen, daß Islamkritiker ebenso wie Muslime Fehler begehen, aber Ihr seid noch nichteinmal in der Lage derzeit essentielle Kritikpunkte am Islam zu widerlegen!!

« Feisal » hat folgendes geschrieben:

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Ihr habt jedoch jederzeit die Möglichkeit, in das Forengeschehen einzugreifen und mit eventuell überzeugenderen Argumenten kontern.


Nein. Es hebt sofort ein derart multiples Gekreische an (man denke an meine kurze Darstellung an Tanja, die sich ja auch richtig genug aufgrund eures Losgeheules sofort vollkommen wieder verdünnisiert hat) und alles, was ein Muslim ruhig, höflich aussagt, erfährt dieses Gekreische als Antwort - selbst wenn ich klar Fehler von eurer Seite nachgewiesen habe, war ein "Eingreifen in das Forengeschehen" selbstverständlich nicht möglich.


Natürlich sind einige Diskussionen zwischen Muslimen und Islamkritikern hier in unserem Forum nicht so gelaufen, daß man von einem freundschaftlichen Umgang sprechen kann. Angesichts der diversen Drohungen von Muslimen, bewussten Täuschungen, Lügen und Provokationen, bleiben hitzige Antworten nicht aus.
Ich finde es von Deiner Seite her mehr als unverschämt sich hier anklagend hinzustellen, denn verachtende und beleidigende Aussagen musste man bei Dir leider auch feststellen.

« Feisal » hat folgendes geschrieben:

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Warum suchst Du die Fehler eigentlich immer bei Anderen?


Fehler? Hä? Wer sucht Fehler?


Deine Wenigkeit?

« Feisal » hat folgendes geschrieben:

Ich zeige euch doch nur, wie ihr draufseid und damit habt ihr einfach ein Riesenproblem, that's all! Ihr zeigt euch dialogunfähig, top-aggressiv, viele von euch haben tatsächlich keine Ahnung und die meisten sind ziemlich vernagelt. Wink


Ich habe nur ein Problem mit Deiner Unehrlichkeit und Deiner doppelten Moral.

« Feisal » hat folgendes geschrieben:

Ich bin euch ausweislich meiner Aussage in einigen meiner Beiträge sogar dafür dankbar! So widerwärtig, wie sich hier so einige von euch äußern, die Blödheit, mit der sie es tun und der blinde Hass, der sie dabei steuert, lehren mich immer mehr von der Korrektheit und Schönheit und Erhabenheit des Islam! Mehr Argumente für den Islam als eure Entgleisungen hier finde ich beinahe nirgendwo sonst!


Für viele Muslime fällt es schwer zu glauben und zu realisieren, daß man als Islamkritiker keine Verachtung und keinen Hass verspüren muss, daß man kein Rechtsextremist sein muss, um sich aktiv gegen die fortschreitende Islamisierung einzusetzen. Anders kann ich mir Deine voller Trotz und Verzweiflung klingenden Passagen nicht erklären.
Es bleibt Dir überlassen, was Du mit unseren Fakten über den Islam anfängst und wenn es Dich in Deinem Irrweg des Islam bestärken sollte, dann hast Du Dich entschieden, nur wirst Du dann leider nie begreifen, wie falsch Deine Einschätzungen über uns tatsächlich sind.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Qualtiero




Geschlecht:
Alter: 69
Anmeldungsdatum: 14.02.2008
Beiträge: 2945


iran.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2008 19:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Feisal,

ich bin bekannt für meine manchmal viel zu große Klappe. Ich weiß auch, dass ich im Falle von Provokationen deutlich über das Ziel hinaus schiesse.

Aber abgesehen davon, habe ich eine Frage:

Wir würdest Du reagieren, wenn Du jeden Tag feststellen müsstest, dass ein Land, in welchem der ISLAM die Mehrheit hat, jeden Tag in seiner Kultur, durch - hier spreche ich mit Deinen Worten - schäbigen und stinkenden Christen vernichtet und zerstört wird. Wie würdest Du reagieren?

Qualtiero

_________________
Meine Devise:
Die eigene Unfehlbarkeit ist abhängig von der Unschuld der Anderen!
http://nazissindverbrecher.blogspot.com

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Randolph




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.02.2008
Beiträge: 842


austria.gif

BeitragVerfasst am: 27.03.2008 20:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

"Mehr Argumente für den Islam als eure Entgleisungen hier finde ich beinahe nirgendwo sonst!"

Na, vielleicht in Kabul ...

_________________
Wenn ein Christ mordet, dann handelt er in der Praxis dem Anspruch zuwider - wenn ein Muslim mordet, so erfüllt er unter Umständen nur seine religiöse Praxis im besten Einklang mit deren Anspruch.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Feisal




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2007
Beiträge: 176


egypt.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 09:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Qualtiero » hat folgendes geschrieben:

Wir würdest Du reagieren, wenn Du jeden Tag feststellen müsstest, dass ein Land, in welchem der ISLAM die Mehrheit hat, jeden Tag in seiner Kultur, durch - hier spreche ich mit Deinen Worten - schäbigen und stinkenden Christen vernichtet und zerstört wird. Wie würdest Du reagieren?


Hmmmm .... wir kennen das ja: (halb-) nackte, besoffene und gröhlende Touristen in unseren Städten entsprächen dem ja ganz besonders gut.
Ich hätte noch nie beobachtet, daß solche Subjekte in Kairo etwa vor eine U-Bahn gestoßen würden. Es gibt dort auch keinen miesen, feigen, alltäglichen Kleinhass gegen solche Leute, und das finde ich gut so. In Kairo, da halten Busse noch an, wenn sie einen als Ausländer auszumachenden Fahrgast sehen, der verzweifelt hinterherrennt.

Es ist ja nicht so, daß wir das nicht kennen würden: gerade ausreichend, dennoch immer noch unpassend gekleidete Touristen mit Kreischblagen in der ältesten und einer der ehrwürdigsten Moscheen Afrikas; sie achten weder die Würde des Ortes noch den Wunsch des Gläubigen nach Ruhe.

Ich kenne auch unter Muslimen in ihren Heimatländern keinen Hass auf solche Leute. Sie ärgern sich oft über jene und mitunter knöpft man ihnen auch ein paar Dinare, Piaster oder sonstiges mehr ab als notwendig. Aber im allgemeinen werden sie weder beleidigt noch belästigt - im Gegensatz zu eurem Verständnis von "Gastfreundschaft".

Irgendwie eine idiotische Frage ... Rolling Eyes ... hast du wirklich gedacht ich würde jetzt sagen: "Hängt sie auf!" - ganz abgesehen davon, dass ich solches nie täte? Aber dabei scheint es sich um das Optimum deines Niveaus zu handeln? Confused

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaelcollins





Alter: 111
Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 9089
Wohnort: Österreich


austria.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 09:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

stimmt.

rentner werden nur in d halb tot geschlagen und nur in d werden ihnen die beine abgefahren und dann seelenruhig weggegangen.

stimmt.
in deutschland kommt es nicht zu einem jagen von frauen nach dem ramadan. das gibt es nur in kairo.

ich bin nun schon viel in der welt herumgereist, aber nackte touristen habe ich nirgends gesehen. gibts die in kairo?

mfg
mc

_________________
Gott mit uns!
www.islamisierung.info
Viktor Frankl: es gibt nur zwei Rassen: die Anständigen und die Unanständigen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 11:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was feisal nicht sehen möchte, das darf es natürlich auch nicht geben. So in etwa kann man seine Einstellung beschreiben.

Als Frau sollte man es nicht unbedingt ausprobieren, im Iran, in Afghanistan oder in Mekka oder Medina im Bikini über die Straßen zu laufen. Ach, jetzt fällt mir gar ein, daß Nichtmuslime Mekka und Medina gar nicht betreten dürfe - das hängt sicherlich mit der einzigartigen Toleranz im Islam zusammen.

Du wolltest uns doch erklären, wie Deine Bekannten aus den Emiraten über uns "Westler" denken!?


MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Locke






Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 1844


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 11:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Was feisal nicht sehen möchte, das darf es natürlich auch nicht geben. So in etwa kann man seine Einstellung beschreiben.

Als Frau sollte man es nicht unbedingt ausprobieren, im Iran, in Afghanistan oder in Mekka oder Medina im Bikini über die Straßen zu laufen. Ach, jetzt fällt mir gar ein, daß Nichtmuslime Mekka und Medina gar nicht betreten dürfe - das hängt sicherlich mit der einzigartigen Toleranz im Islam zusammen.

Du wolltest uns doch erklären, wie Deine Bekannten aus den Emiraten über uns "Westler" denken!?


MfG Admin


Ja, bei der Apartheid nach Hautfarbe war sich die Weltgemeinschaft einig, dass die Rassentrennung abzulehnen ist (völlig zu Recht!). Aber dass ganze Städte im Sinne einer Glaubenstrennung, Religionsapartheid und/oder Geschlechtertrennung nicht begangen werden dürfen, daran wagt sich kaum einer. Vielleicht sollte man Rom mal nur für einen Tag für Muslime sperren, damit klar wird, dass das nichts anderes ist und nur mit dem Deckmantel Religion daherkommt.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 11:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Locke » hat folgendes geschrieben:
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Was feisal nicht sehen möchte, das darf es natürlich auch nicht geben. So in etwa kann man seine Einstellung beschreiben.

Als Frau sollte man es nicht unbedingt ausprobieren, im Iran, in Afghanistan oder in Mekka oder Medina im Bikini über die Straßen zu laufen. Ach, jetzt fällt mir gar ein, daß Nichtmuslime Mekka und Medina gar nicht betreten dürfe - das hängt sicherlich mit der einzigartigen Toleranz im Islam zusammen.

Du wolltest uns doch erklären, wie Deine Bekannten aus den Emiraten über uns "Westler" denken!?


MfG Admin


Ja, bei der Apartheid nach Hautfarbe war sich die Weltgemeinschaft einig, dass die Rassentrennung abzulehnen ist (völlig zu Recht!). Aber dass ganze Städte im Sinne einer Glaubenstrennung, Religionsapartheid und/oder Geschlechtertrennung nicht begangen werden dürfen, daran wagt sich kaum einer. Vielleicht sollte man Rom mal nur für einen Tag für Muslime sperren, damit klar wird, dass das nichts anderes ist und nur mit dem Deckmantel Religion daherkommt.


Hi Locke,


diese Frage stelle ich Muslimen auch gerne, denn anscheinend ist es für Muslime selbstverständlich, daß manche Gebiete "nichtmuslimrein" sind.

Wieviele Muslime weltweit wissen denn überhaupt, daß Juden bspw. grundsätzlich nicht in Saudi-Srabien einreisen dürfen?

Im Vatikan selektiert man im Gegensatz dazu nicht die Menschen gemäß Ihrer Religion aus, dort sind ALLE Menschen willkommen.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
savoy





Alter: 65
Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 512


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 12:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Feisal,
Zitat:
Ich hätte noch nie beobachtet, daß solche Subjekte in Kairo etwa vor eine U-Bahn gestoßen würden.


Hm, wurde nicht ein Ausländer für so eine Tat verurteilt? War es nicht sogar ein Marokkaner? Der wollte ein FREMDES(!!) Mädchen vor die Bahn stoßen!! Ach verzeih, das Passierte ja in Deutschland!

Feisal,
Zitat:
In Kairo, da halten Busse noch an, wenn sie einen als Ausländer auszumachenden Fahrgast sehen, der verzweifelt hinterherrennt


Sind die Busfahrer in Kairo tatsächlich so nett? Dann hätte meine Freundin vielleicht eher einen Bus anhalten sollen, als sie Grün und Blau geschlagen, in Alexandria um Hilfe ersuchte. Denn die Polizisten oder Soldaten in einen Bus haben sie nur ausgelacht. Aber bestimmt nur, weil sie Frau ist. Oder? Du schreibst ja nur von Ausländer, also männlich. Bei Frauen , zumal Blond sieht das schon wieder anders aus.

Feisal,
Zitat:
mitunter knöpft man ihnen auch ein paar Dinare, Piaster oder sonstiges mehr ab als notwendig. Aber im allgemeinen werden sie weder beleidigt noch belästigt - im Gegensatz zu eurem Verständnis von "Gastfreundschaft".


Oh jaaaaaaa! Diese RIESIGE Gastfreundschaft in den Nordafrikanischen Touristenländern ist echt unübertroffen. Die geht sogar so weit, das sogar schon 18 jährige jungs 50 jährigen Frauen ewige Liebe schwören, wenn nötig sogar Heiraten, nur um aus diesen tollen Islamischen Staaten herauszukommen. Und wenn Mann 30 und schon verheiratet ist, dann spielt sogar die Ehefrau mit und gibt sich als Schwester aus, nur damit Europäische Frau reichlich Geld gibt für seine Liebe. Das Aussehen ist egal, hauptsache Geld,Geld, Geld. BÄÄÄÄÄÄH was für eine Verlogene Sorte Mensch, Ägypter, Marrocs, Tunesier usw. Wohnt doch da.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Torquemada




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 2377


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 13:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Feisal » hat folgendes geschrieben:
Hmmmm .... wir kennen das ja: (halb-) nackte, besoffene und gröhlende Touristen in unseren Städten entsprächen dem ja ganz besonders gut.


Worüber beschwerst du dich? Kairo gehört nunmal den Touristen. Denn die Stadt lebt von Touristen. Genau wie alle anderen islamischen Gebiete hat Ägypten nämlich außer seiner Vergangenheit nichts zu bieten.

Die gröhlenden Touristen bringen Geld. Wenn Moslems nach Europa kommen, dann kosten sie nur Geld. Wer braucht wen wohl dringender?

_________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
cuidada






Anmeldungsdatum: 20.10.2006
Beiträge: 5716


israel.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 13:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Feisal » hat folgendes geschrieben:
Aber im allgemeinen werden sie weder beleidigt noch belästigt - im Gegensatz zu eurem Verständnis von "Gastfreundschaft".


Als Frau sage ich Dir hiermit, dass das nicht der Wahrheit entspricht.

Ich hab's hier schon mal geschildert, aber ich schreibe es für Dich gerne nochmal: immer, wenn ich mich in einer islamisch-arabischen Stadt bewegt habe (und zwar äußerst korrekt gekleidet!! und weder grölend, noch besoffen, noch sonst in irgendeiner Weise auffällig), war die mindeste Belästigung unverschämtes Anglotzen.

Weiter kam hinzu: Angrapschen, ins Ohr gezischte und geflüsterte Obszönitäten, ekelhafte Gesten.

Es gibt sie - die arabische Gastfreundschaft, das will ich nicht bestreiten. Ob das nun Einladungen zu einem Glas Tee sind oder besonders freundliche Taxifahrer, die einen noch bis vor die Haustüre begleiten, damit nichts passiert.

Das hat aber nichts mit der Religionszugehörigkeit zu tun, sondern liegt im Charakter der einzelnen Menschen. Ein besonders positiver Fall von Gastfreundschaft (der hier in Europa sicher nicht möglich ist) ist mir aber ausgerechnet von einem arabischen Christen begegnet, in dessen Geschäft in Amman ich Schmuck gekauft habe. Dieser hat nach einer ca. zweistündigen Plauderei (nach dem Kauf!) mich und meinen Begleiter zu sich und seiner Familie nach Hause eingeladen.

Cuidada

_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
free-life




Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beiträge: 13263
Wohnort: Österreich


persien.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 14:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

bravo ciudada genauso isses! Wink
_________________
http://www.giordano-bruno-stiftung.de/
http://www.pantheism.net/index.htm

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Locke






Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 1844


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 14:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« cuidada » hat folgendes geschrieben:
« Feisal » hat folgendes geschrieben:
Aber im allgemeinen werden sie weder beleidigt noch belästigt - im Gegensatz zu eurem Verständnis von "Gastfreundschaft".


Als Frau sage ich Dir hiermit, dass das nicht der Wahrheit entspricht.

Ich hab's hier schon mal geschildert, aber ich schreibe es für Dich gerne nochmal: immer, wenn ich mich in einer islamisch-arabischen Stadt bewegt habe (und zwar äußerst korrekt gekleidet!! und weder grölend, noch besoffen, noch sonst in irgendeiner Weise auffällig), war die mindeste Belästigung unverschämtes Anglotzen.

Weiter kam hinzu: Angrapschen, ins Ohr gezischte und geflüsterte Obszönitäten, ekelhafte Gesten.


Und genau diese ekelerregende Machokultur greift hierzulande um sich. Sozusagen Import-Primitivität, die über die Mehrheitsverhältnisse in den Klassen auch schon überzugreifen beginnt. In der Stadt, in der ich wohne (über 30% Menschen nicht-deutscher Ethnien), beklagen sich immer mehr Mädchen ohne Kopftuch verschiedener Religionszugehörigkeit, dass sie z. B. nicht im Bus fahren können, ohne in beängstigender und erniedrigender Weise von den Jungs belästigt zu werden. "Hure" etc. ist fast schon Standard. Vornehmlich Angehörige der Ethnien, in denen der Islam verbreitet ist.

Na, das sind ja die "richtigen" Botschafter ihrer Kulturen... Mad
Warum gibt es hier keinen Kotz-Smilie?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Feisal




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2007
Beiträge: 176


egypt.gif

BeitragVerfasst am: 28.03.2008 14:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Torquemada » hat folgendes geschrieben:
Worüber beschwerst du dich? Kairo gehört nunmal den Touristen. Denn die Stadt lebt von Touristen.


Das ist kompletter Schwachsinn.

Nach Kairo verirren sich jährlich wenige handvoll Touristen (was ich seeehr angenehm finde!), und die, die kommen, bleiben in der Hauptsache einen halben Tag. Wenige einige Tage, aber selbst die verbringen sie zumeist brav in ihrem Pferch, was ich ebenfalls sehr angenehm finde. Ihr brutales Fehlverhalten und ihr mieses Benehmen trifft somit meist nur auf die Kairener, die dort arbeiten und nichts besseres von Ausländern gewöhnt sind.

Geht man auch nur zwei Straßen weiter, manchmal reichen zwanzig Meter (!), dann findet man keine Touristen mehr - ich darf von mir behaupten, die ganze Stadt zu kennen.

« Torquemada » hat folgendes geschrieben:
Genau wie alle anderen islamischen Gebiete hat Ägypten nämlich außer seiner Vergangenheit nichts zu bieten.


Hoffentlich nicht! Dann bleibt ihr freiwillig draußen! Wie wunderbar!

« Torquemada » hat folgendes geschrieben:
Die gröhlenden Touristen bringen Geld. Wenn Moslems nach Europa kommen, dann kosten sie nur Geld. Wer braucht wen wohl dringender?


Ihr uns. Das erkenne ich hier am Forum. Wir Muslime sollten dalli machen, es fehlen noch ca. 50 - 100 Millionen von uns hier.
Die Macht und euer Geld könnt ihr behalten. Wir geben euch bloß was von unserer Kultur ab, und die, die braucht ihr.
Dringend. Wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1258s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]