islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Welcher Religion gehört Ihr an?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Welcher Religion gehört Ihr an?

Christentum
35%
 35%  [ 85 ]
Islam
29%
 29%  [ 71 ]
Atheismus
24%
 24%  [ 59 ]
Buddhismus
1%
 1%  [ 4 ]
Hinduismus
0%
 0%  [ 1 ]
Judentum
0%
 0%  [ 2 ]
Animismus
0%
 0%  [ 2 ]
Bahai
0%
 0%  [ 2 ]
Andere Religionsgemeinschaften
6%
 6%  [ 15 ]
Stimmen insgesamt : 241


Autor Nachricht
Gustav




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 10.07.2008
Beiträge: 76


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009 04:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
dumm von mir, dass ich vergessen habe zu schreiben, dass das symbolisch gemeint war.

Ach, mach Dir mal nichts draus. Das kommt vor. Wir sind alle nur Menschen.

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
natürlich weiß keiner außer dem erschaffer, der mich erschaffen hat, was ich tun werde und was aus mir geschieht...
deswegen vertraue ich nur dem einem gott.

Klingt sehr vernünftig. Fragt sich nur, wer der eine Gott ist. Entweder mein Gott oder ein anderer (z. B. Deiner oder Spaghettimonster). Da müssen wir notfalls wohl abwarten - einmal werden wir es schließlich wissen.

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
ich weiß nicht, wie es bei den christen ist, aber mir genügt allah

Da wirst Du Beifall ernten von den Spaghettimonsteranern. Die legen ebenfalls großen Wert darauf, daß ihr Gott sich bedeckt hält im Umgang mit den Menschen. Mein Gott ist da nun mal etwas kontaktfreudiger: Er war sich nie zu schade, Menschen in seinen Heilsplan einzubeziehen - ganz im Gegenteil, denken wir nur an Noah, Mose und Abraham.

Nehmen wir einmal Abraham:

Und der HERR sprach zu Abram: ... Und ich will dich zu einer großen Nation machen, und ich will dich segnen, und ich will deinen Namen groß machen, und du sollst ein Segen sein! ... und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde!
1. Mose 12,1-3

Der Herrscher über alles (Psalm 67) wird hier zum Gott einer Nation (Psalm 33,12; Jesaja 54,5). Und er geht noch einen Schritt weiter:

Und in deinem Samen werden sich segnen alle Nationen der Erde dafür, daß du meiner Stimme gehorcht hast.
1. Mose 22,18

Dem Abraham aber wurden die Verheißungen zugesagt und seiner Nachkommenschaft. Er spricht nicht: "und seinen Nachkommen" wie bei vielen, sondern wie bei einem: "und deinem Nachkommen", und der ist Christus.
Galater 3,16

Das Heil Gottes geht hier also von einem einzigen Menschen aus. So klein hat mein Gott sich um unsertwillen gemacht.

Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, daß er, da er reich war, um euretwillen arm wurde, damit ihr durch seine Armut reich würdet.
2. Korinther 8,9

Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht Mitleid haben könnte mit unseren Schwachheiten, sondern der in allem in gleicher Weise wie wir versucht worden ist, doch ohne Sünde. Laßt uns nun mit Freimütigkeit hinzutreten zum Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zur rechtzeitigen Hilfe!
Hebräer 4,15.16

Abraham wird außerdem einbezogen in Gottes Pläne in Bezug auf das Gericht über Sodom:

Der HERR aber sprach bei sich: Sollte ich vor Abraham verbergen, was ich tun will? Abraham soll doch zu einer großen und mächtigen Nation werden, und in ihm sollen gesegnet werden alle Nationen der Erde!
1. Mose 18,17.18

Mein Gott bezieht an dieser Stelle übrigens auch uns in seine Gedanken ein. Im Anschluß an diese Begebenheit läßt er Abraham dann noch teilhaben bei der Entscheidungsfindung über das letztendliche Vorgehen in dieser Sache (Verse 22-33).

Jesus pflegt ebenfalls einen sehr vertrauten Umgang mit uns Christen:

Ich nenne euch nicht mehr Sklaven, denn der Sklave weiß nicht, was sein Herr tut; euch aber habe ich Freunde genannt, weil ich alles, was ich von meinem Vater gehört, euch kundgetan habe.
Johannes 15,15

So ähnlich wie bei Abraham also:

Du aber, Israel, mein Knecht, Jakob, den ich erwählt habe, Nachkomme Abrahams, meines Freundes, du, den ich ergriffen von den Enden der Erde und von ihren fernsten Gegenden her gerufen habe ...
Jesaja 41,8.9 (vgl. 2. Chronik 20,7; Jakobus 2,23)


Könnte man noch die Frage stellen, was Abraham denn tat, um solche Gunst zu erlangen bei Gott. Wir lesen:

Und er glaubte dem HERRN; und er rechnete es ihm als Gerechtigkeit an.
1. Mose 15,6

(Alle Bibelzitate nach der Revidierten Elberfelder Übersetzung)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gfb34istanbul






Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 3130


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009 13:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

danke, dass du meine unwissenheit anhand von bibel-stellen geklärt hast.
somit respektiere ich deinen glauben.

mein gott, dein gott, unser gott.
wenn wir beide an einen einzigen gott glauben, dann kann es auch nur einen gemeinsamen gott geben.
wir nennen ihn allah (el ilah)
el=der
ilah=gott.
das problem fängt an, dass wir beide etwas andere vorstellungen über diesen einen gott haben. ist das so?
deswegen entstehen bezeichnungen wie "mein gott" oder "dein gott".
im islam ist das so, dass gott alleinstehend und alleinherrschend ist.
er hat weder gezeugt, noch ist er gezeugt worden.
klartext: gott hat keinen sohn im islam und erscheint auch nicht als menschengestalt.
da aber die menschen informiert werden müssen, hat gott propheten gesandt. die menschen müssen ja irgendwie informiert werden.
der islam kennt alle propheten. von adam bis jonas, von abraham bis jesus, von moses bis mohammed (friede sei auf allen).
wir glauben ebenfalls daran, dass jesus nie einen vater hatte. wir glauben aber nicht daran, dass er gottes sohn war. das ist unser unterschied. deswegen verlange ich ebenfalls respekt von dir.
wir glauben ebenfalls daran, dass gott überalls ist und alles weiß und sieht. er ist nah zu uns, was immer wir auch tun. es liegt nun an uns, obe wir nah zu ihn kommen können.. gott ist zusammen mit den gläubigen, was immer auch passiert. ich gedenke gott. selbst die hühner, die am morgengrauen aufstehen, gedenken gott.
ist das eine schuld in deinen augen?
und noch was: meine denkweisen für mich, eure für euch.

_________________
28.05.2007-28.05.2017-∞
gfb34istanbul


Zuletzt bearbeitet von gfb34istanbul am 10.11.2009 19:17, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
KarlMartell





Alter: 61
Anmeldungsdatum: 26.06.2007
Beiträge: 8118


brazil.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009 13:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
respekt


koennte man das nicht mal endlich zum Unwort des Jahres waehlen?

_________________
Gruss
KarlMartell
Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
michaelcollins





Alter: 112
Anmeldungsdatum: 09.06.2006
Beiträge: 9089
Wohnort: Österreich


austria.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009 13:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

unser gott?

nicht in 10.000 jahren.

mfg
mc

_________________
Gott mit uns!
www.islamisierung.info
Viktor Frankl: es gibt nur zwei Rassen: die Anständigen und die Unanständigen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Llana






Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 4497
Wohnort: auf dem siebten Hügel obenang


andorra.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009 16:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« kritapost » hat folgendes geschrieben:
Zitat:
in agypten müssen christen eine kreuztätovierung tragen,

Soso, das ist mir aber völlig neu. Hast Du zufälligerweise die hierfür zuständige staatliche Verordnung bei der Hand?
Ja, die meisten Kopten haben eine Kreuztätowierung am Unterarm, tragen und zeigen diese voller Stolz. Alle koptischen Taxifahrer haben Kreuze und andere christliche Symbole in ihren Fahrzeugen. Gibts dafür auch eine Verordnung?
Die Fahrer befragt, warum? erhält man die einhellige Antwort: ya habibi, das ist doch die beste Werbung. Der Kunde weiß, dass er von Christen nicht beschissen wird (kilometerlange Umwege).
Freund, erzähl hier keinen bullshit.

http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=120579#120579

auch ne hochinteressante Aussage bzgl. Sozialisierung

_________________
MfG, L

Wenn Gutmenschen-Cretins agieren, gibt's früher oder später Tote und Verletzte.

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein (Mahatma Ghandi)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gustav




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 10.07.2008
Beiträge: 76


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.11.2009 04:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
mein gott, dein gott, unser gott.
wenn wir beide an einen einzigen gott glauben, dann kann es auch nur einen gemeinsamen gott geben.
wir nennen ihn allah (el ilah)
el=der
ilah=gott.
das problem fängt an, dass wir beide etwas andere vorstellungen über diesen einen gott haben. ist das so?
deswegen entstehen bezeichnungen wie "mein gott" oder "dein gott".

Ganz so einfach ist die Sache nicht. Namen sind nicht immer eindeutig, und sie erschließen sich nicht immer über ihre Bedeutungen. Schon gar nicht kann man davon ausgehen, daß die Bedeutung eines Namens jemanden eindeutig identifiziert. Nehmen wir z. B. meinen Namen: "Gustav" bedeutet "Stütze der Goten". Daraus solltest Du aber nicht folgern, daß ich der Gotenkönig Theoderich der Große bin. Außerdem gibt es Leute, die ebenso heißen wie ich, aber ganz anders aussehen. Hier im Forum sind die Namen aber wohl eindeutig. Allenfalls ein "Gustavo" könnte sich vielleicht noch einschleichen.

Bei Dir sieht die Sache natürlich etwas anders aus. "gfb34istanbul" ist ja eigentlich ein sehr seltener Name, besonders im deutschsprachigen Raum und kleingeschrieben. Ich kenne sonst niemanden, der so heißt. Wink

Genauso ist es mit Deinem Gott: "Allah" heißt zwar "der Gott", aber es ist ganz eindeutig ein Eigenname. Wenn das nicht so wäre, könnte man als Christ problemlos auch den Baal anbeten (vgl. 1. Könige 18,17 ff.). "Baal" bedeutet nämlich "Herr". In Umschreibungen wird diese Bezeichnung anscheinend sogar für meinen Gott gebraucht, z. B. bei der Einführung des Ortsnamens Baal-Perazim (Herr der Risse) durch den König David (der Zusammenhang ist jedoch etwas fraglich):

Da kam David nach Baal-Perazim und David schlug sie dort. Und er sagte: Durchbrochen hat der HERR meine Feinde vor mir, wie ein Wasserdurchbruch. Daher gab er jenem Ort den Namen Baal-Perazim.
2. Samuel 5,20

Irgendwo hast Du aber schon recht: Es gibt nur einen Gott. Genau genommen geht es also nicht um verschiedene Götter, sondern darum, wer den einzigen lebendigen Gott kennt (vgl. Psalm 42,3): Moslems oder Christen? Es ist eigentlich nicht einmal die Frage, ob es sich bei einer Religion oder Konfession noch um den richtigen Gott dreht, solange man sich doch nur mit einem Gottesbild (Götterbild?) befaßt. (Das tun viele Traditionschristen nämlich auch.) Nur wer den Herrn Jesus, das lebendige Wort Gottes kennt, der kennt Gott.

Du sollst dir kein Götterbild machen ...
2. Mose 20,4

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
Johannes 1,1

Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; wenn ihr mich gekannt hättet, so würdet ihr auch meinen Vater gekannt haben.
Johannes 8,19

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
im islam ist das so, dass gott alleinstehend und alleinherrschend ist.
er hat weder gezeugt, noch ist er gezeugt worden.
klartext: gott hat keinen sohn im islam und erscheint auch nicht als menschengestalt.

Das ist nun gerade das Problem.

Also gibt es jetzt keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. ... Denn das dem Gesetz Unmögliche, weil es durch das Fleisch kraftlos war, tat Gott, indem er seinen eigenen Sohn in Gleichgestalt des Fleisches der Sünde und für die Sünde sandte und die Sünde im Fleisch verurteilte ...
Römer 8,1.3

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. ... Philippus spricht zu ihm: Herr, zeige uns den Vater, und es genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Und wie sagst du: Zeige uns den Vater?
Johannes 14,6.8.9

Und es ist in keinem anderen das Heil; denn auch kein anderer Name [als Jesus Christus] unter dem Himmel ist den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden müssen.
Apostelgeschichte 4,12

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
deswegen verlange ich ebenfalls respekt von dir.
wir glauben ebenfalls daran, dass gott überalls ist und alles weiß und sieht. er ist nah zu uns, was immer wir auch tun. es liegt nun an uns, obe wir nah zu ihn kommen können..

Habe ich Dir jemals den Respekt abgesprochen? Natürlich respektiere ich Dich auch.

Eigentlich bin ich sogar der Meinung, daß Du mit Deinem Eifer für die Sache Gottes schon sehr viel weiter bist als die meisten hier im Forum. Aber es reicht nicht. Es reicht einfach nicht, das zu tun, was die eigenen Väter getan haben. Da kann man ganz schnell vom Weg abkommen. Man muß immer wieder bereit sein, sich neu ausrichten und korrigieren zu lassen, um nicht auf den Weg der Sünder zu geraten.

Glücklich der Mann, der nicht folgt dem Rat der Gottlosen, den Weg der Sünder nicht betritt und nicht im Kreis der Spötter sitzt, sondern seine Lust hat am Gesetz des HERRN und über sein Gesetz sinnt Tag und Nacht! Er ist wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und dessen Laub nicht verwelkt; alles was er tut, gelingt ihm. Nicht so die Gottlosen; sondern sie sind wie Spreu, die der Wind verweht. Darum bestehen Gottlose nicht im Gericht, noch Sünder in der Gemeinde der Gerechten. Denn der HERR kennt den Weg der Gerechten; aber der Gottlosen Weg vergeht.
Psalm 1

Nimm nur einmal uns Deutsche: Stell Dir vor, wir würden dem nacheifern, was unsere Väter vor 70 Jahren taten! Ein extremes Beispiel zwar, aber vom Prinzip her kein Ausnahmefall. Auch die Bibel berichtet uns immer wieder, wie Söhne auf den Irrwegen ihrer Väter wandelten. Ohne eine Neuausrichtung kamen sie immer weiter vom Weg ab.

Das gilt sogar (und besonders!) in Fällen, wo Menschen, die aufrichtig um die Einhaltung des Gesetzes besorgt waren, diese durch pseudostrenge Zusatzgebote sicherstellen wollten:

[Es] fragen ihn [Jesus] die Pharisäer und die Schriftgelehrten: Warum leben deine Jünger nicht nach der Überlieferung der Ältesten, sondern essen das Brot mit unreinen Händen? Er aber sprach zu ihnen: Trefflich hat Jesaja über euch Heuchler geweissagt, wie geschrieben steht: "Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist weit entfernt von mir. Vergeblich aber verehren sie mich, indem sie als Lehren Menschengebote lehren." Ihr gebt das Gebot Gottes preis und haltet die Überlieferung der Menschen fest.
Markus 7,5-8

So mußt auch Du Dich fragen lassen, ob Dein Herz wirklich darauf ausgerichtet ist, Gott zu gefallen, oder ob Du nur eine Rechtfertigung für das suchst, was in der Kultur, der Du entstammst, als Gottesdienst praktiziert wird. Vielleicht denkst Du insgeheim, daß Gott Deinen guten Willen doch zuletzt in Betracht ziehen müsse, wenn es um die Frage geht, wo Du die Ewigkeit verbringen sollst. Nur, wenn Du so denkst, ist Dein guter Wille eigentlich nur ein kalkulierter Vorwand. Du solltest Dich schon ernsthaft bemühen, herauszufinden, was der Wille Gottes ist. Sei doch wie einer, der seine Lust hat am Gesetz des HERRN und über sein Gesetz sinnt Tag und Nacht (Psalm 1,2; s. o.)!

Wenn Du den Willen Gottes wirklich herausfinden willst, dann bitte ihn doch um Rat:

Wenn aber jemand von euch Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der allen willig gibt und keine Vorwürfe macht, und sie wird ihm gegeben werden.
Jakobus 1,5

(Alle Bibelzitate nach der Revidierten Elberfelder Übersetzung)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 11.11.2009 07:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
wir glauben ebenfalls daran, dass jesus nie einen vater hatte. wir glauben aber nicht daran, dass er gottes sohn war. das ist unser unterschied. deswegen verlange ich ebenfalls respekt von dir.

Deswegen kannst du ebenfalls keinen Respekt verlangen. Mad

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 11.11.2009 07:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« KarlMartell » hat folgendes geschrieben:
« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
respekt


koennte man das nicht mal endlich zum Unwort des Jahres waehlen?


Was kann das Wort "Respekt" für das Schindluder, das dauernd damit betrieben wird?! Wink

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
gfb34istanbul






Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 3130


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.11.2009 18:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich stimme dir zu gustav, dass die sache nicht ganz so einfach ist. da sind wir uns einig, dass mein gott für mich, dein gott für dich ist.
zu meinem "namen": gfb34istanbul ist nur ein so gewähltes "name". hat was mit fußball zu tun... aber ist ja jetzt egal.. ; )

du hattest geschrieben
"Es reicht einfach nicht, das zu tun, was die eigenen Väter getan haben"

da gebe ich dir ebenfalls völiig recht.
folglich steht im koran:

"Und verlies ihnen die Geschichte Abrahams , [26:69]
als er zu seinem Vater und seinem Volke sagte: "Was betet ihr an?" [26:70]
Sie sagten: "Wir beten Götzen an, und wir sind ihnen anhaltend zugetan." [26:71]
Er sagte: "Hören sie euch, wenn ihr (sie) anruft? [26:72]
Oder nützen sie oder schaden sie euch?" [26:73]
Sie sagten: "Nein, aber wir fanden unsere Väter das gleiche tun." [26:74]
Er sagte: "Seht ihr denn nicht, was ihr da angebetet habt , [26:75]
ihr und eure Vorväter? [26:76]
Sie sind mir feindlich (gesonnen); nicht aber der Herr der Welten"


das selbe thema kommt also auch im koran vor, dass väter nicht immer recht haben. genau das meinst du auch, nicht wahr?

ich habe schon gemerkt, dass wir viele gemeinsame punkte aufzuweisen haben.
doch ich merke ebenfalls, dass wir auch große religionsunterschiede haben.. ich halte das nicht für ungut, hoffe trotzdem aber immer noch das beste.. naja, die selben themen halt..

im koran steht:

"Dies ist (ganz gewiß) das Buch (Allahs), das keinen Anlaß zum Zweifel gibt, (es ist) eine Rechtleitung für die Gottesfürchtigen"


allein dieser vers schon verbindet mein herz mit meiner religion und verknotet meine seele und verbindet mein inneres.

"Wissen sie (denn) nicht, daß derjenige, der Allah und seinem Gesandten zuwiderhandelt (yuhaadid), das Feuer der Hölle zu erwarten hat, um (ewig) darin zu weilen? Das ist die gewaltige Schande."

das sind verse, die ich angenommen habe gustav.
aber wie gesagt, ich bin der meinung, dass der christentum nicht die wahre religion ist, und du sagst, dass es der islam nicht ist.
und ich denke, dass weder du mich überzeugen kannst, noch möglicherweise ich dich. am ende des lebens werden wir gewiss sehen, da lege ich mein hand aufs feuer. du auch?
deswegen schließen wir frieden, auch wenn wir ganz andere meinungen haben.
und vergiss nicht, dass ich eher leute, so wie du schätze, die eine klare meinung haben, als andere, die an nichts glauben, witze machen und keine argumente bringen.
ich habe aufgehört, antworten zu schreiben gegenüber mitglieder dieses forums, die ich für verrückt halte, die keine religion haben. doch bei dir ist es natürlich nicht der fall.

also machs gut sportsfreund : ) wir sehen uns in den beiträgen..

_________________
28.05.2007-28.05.2017-∞
gfb34istanbul


Zuletzt bearbeitet von gfb34istanbul am 12.11.2009 22:40, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gustav




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 10.07.2008
Beiträge: 76


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2009 02:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
und vergiss nicht, dass ich eher leute, so wie du schätze, die eine klare meinung haben, als andere, die an nichts glauben, witze machen und keine argumente bringen.

Geht mir ganz genauso.

« gfb34istanbul » hat folgendes geschrieben:
machs gut sportsfreund : )

Ja, vielleicht kommen wir noch mal bei einer anderen Diskussion ins Gespräch.

Bis dahin ...

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Geylani




Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 03.12.2009
Beiträge: 120


turkey.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2010 01:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wie findest DU die Sicht eines Menschen, wenn er HASS auf einen Nation bzw. Religion hat ?
Das kann nur ein Nazi sein !

Selam ( FRIEDE ) für Mohammed s.a.s und Jesus (isa a.s) der ein wichtiger und geliebter Prophet im Islam ist

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
KarlMartell





Alter: 61
Anmeldungsdatum: 26.06.2007
Beiträge: 8118


brazil.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2010 02:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Geylani » hat folgendes geschrieben:
Wie findest DU die Sicht eines Menschen, wenn er HASS auf einen Nation bzw. Religion hat ?
Das kann nur ein Nazi sein !


Koennte auch ein Mohammedaner sein.

_________________
Gruss
KarlMartell
Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2010 02:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« KarlMartell » hat folgendes geschrieben:
« Geylani » hat folgendes geschrieben:
Wie findest DU die Sicht eines Menschen, wenn er HASS auf einen Nation bzw. Religion hat ?
Das kann nur ein Nazi sein !


Koennte auch ein Mohammedaner sein.


Ja, oder aber ein Islamanhänger! Wink

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
PersianCat




Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 115


persien.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2010 02:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

love Islam! love
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Geylani




Geschlecht:
Alter: 32
Anmeldungsdatum: 03.12.2009
Beiträge: 120


turkey.gif

BeitragVerfasst am: 23.01.2010 04:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
könnte auch ein Mohammedaner sein
Ein paar von euch hier in diesem Forum wissen genau wie man andere Leute beleidigt bzw. provoziert.
Genau diese Arten von Menschen reden immer wieder davon, dass Islam oder andere Religionen, kann auch Nation sein, keinen Toleranz haben und nichts mit Frieden zu tun haben.
Ich bin neu in diesem Forum, aber merke, dass die Muslimen versuchen sich immer nur vor Beleidigungen bzw. Provokationen zu schützen.
Was haben wir euch getan?
Es stört euch, wenn wir beten und schon alleine das Wort Allah(c.c) oder Mohammed(s.a.s) regt euch auf.
Zu viel Stolz!
Der DEUTSCHE sagt das kann auch ein Mohammedaner sein!
In der Geschichte des Islams gab es keinen KZ-Lager, Kreuzzüge oder ähnliches, sondern die Geschichte es Islams ist voller Wissenschaft und Eroberungen.
Beispiele dazu sind Bagdad (ca.850n.Chr.) --- Wissenschaft
oder
Istanbul ( Konstantinopel ) --- Eroberung
oder
Sarazenen ( König Löwenherz) --- Wissenschaft, Kreuzzug, Jerusalem
und wer Avicenna ( Ibn Sina ) kennt, der weiss wovon ich spreche.

ich könnte dir noch Tausend andere nennen.
Aber wenn du es selber recherchierst ist es besser, denn dann vergisst du es auch nicht so leicht!

WIE GESAGT, DAMIT IST NICHT JEDER GEMEINT



Said Nursi : Wenn es das Schlechte nicht gebe, würde man nicht wissen wie schön das Schöne ist.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1951s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]